16.09.2014, 18:28 Uhr

(Klassischer) Dressurkurs nach biomechanischen Grundsätzen mit Matthias Einzinger in ALTHEIM

Wann? 01.11.2014 08:00 Uhr bis 02.11.2014 17:30 Uhr

Wo? Renn- und Reitverein Altheim, Rennbahnstr. 35, 4950 Altheim AT
Ein freundlicher und feinfühliger Umgang mit jedem Pferd ist Matthias sehr wichtig; von daher wird auch jedes Pferd liebevoll begrüßt =) Und die wissen das durchaus zu schätzen ;-) (Foto: Annabel Grünzinger)
Altheim: Renn- und Reitverein Altheim | "Reiten heißt Schwingen - in der Bewegung des Pferdes"




Das ist Matthias Einzingers Grundsatz beim Unterrichten von Pferd und Mensch, in dem er klassischen Dressurunterricht mit modernen Erkenntnissen über Biomechanik des Pferdes und Reitersitz verbindet. Die Reitweise ist bei ihm genauso egal wie Pferderasse oder Ausbildungsstufe - jedes Paar wird mit dem gleichen sympathischen Feingefühl am jeweiligen Entwicklungsstand abgeholt und mit fundiertem, sehr präzisem Dressurunterricht gefördert.
Matthias hat einen Großteil seines Wissens an einer der ältesten Reitinstitute der Welt erhalten - der Spanischen Hofreitschule in Wien. Trotzdem ist ihm kontinuierliche Weiterbildung sehr wichtig, weshalb er auch sehr eng mit dem Sportwissenschaftler und Experten Herrn Dr. Josef Kastner (http://www.kastnermotion.com/ in puncto Reitersitz und Biobechanik des Pferdes zusammenarbeitet. Matthias legt großen Wert auf einen lockeren und entspannten Reitersitz - denn nur ein solcher kann sich auch frei bewegen, ohne das Pferd zu blockieren.

"Reiten - bitte dynamisch"

Ein wichtiger Grundsatz der klassischen Reitweise ist es, die natürliche Bewegung des Pferdes zu fördern, gute Rückenmuskulatur zu trainieren, die Hinterhand zu stärken, den Stolz des Tieres zu präsentieren - und es dabei gesund zu erhalten, bis ins hohe Alter (= 30 Jahre!)
Ein wesentlicher Auszug aus Matthias' Unterricht ist der richtige Moment des Treibens - nämlich jener, welcher der Pendelbewegung des Rumpfes zur Seite des stützenden Hinterbeines folgt. Was kompliziert klingt, lässt sich - vor allem im Schritt - sehr leicht erfühlen: Die Pendelbewegung des Pferderumpfes von der einen Seite zu anderen. Die (z.B. rechte) Reiterhüfte schwingt dabei auf der einen Seite vorwärts auf die andere (linke Seite) zu, dabei sinkt der Sitzbeinhöcker auf der "wegschwingenden" Seite nach unten. Wenn man dieses Gefühl erspürt hat, kann man dazu übergehen, in dieser Pendelbewegung des Pferderumpfes zu treiben. Der Rumpf pendelt von rechts nach links, so treibt der rechte Schenkel in dieser Bewegung. Der Rumpf pendelt von links nach rechts, so treibt der linke Schenkel. Also jeweils im Moment des Abfußens des Hinterbeins treibt der gleichseitige Reiterschenkel - dadurch ergeben sich auf einfachste Weise schöne, lange Tritte des Pferdes.

"Harmonie und Losgelassenheit"

Egal auf welchem Niveau geritten wird, die Harmonie zwischen Pferd und Reiter sowie feinste Hilfengebung stehen bei Matthias Einzinger an oberster Stelle. Dazu gehört auch ausreichend Lob und eine positive Arbeitsatmosphäre, die vor allem die Pferde wertschätzend annehmen.
Reiten war noch nie so leicht und voller Gefühl. ;-)

Wem die Theorie jetzt etwas zu komplex vorkommt, sollte Matthias unbedingt life erleben - am besten am Kurswochenende 01.-02.11.2014 im Renn- und Reitverein Altheim. Zuschauer sind - nach kurzer Anmeldung - herzlich willkommen und werden von Theorie und Praxis profitieren. Für Kaffee und Kuchen wird vom Reitverein Altheim bestens gesorgt.

Am Samstag, 01.11.2014 haben wir neben dem Reitunterricht zudem eine umfassende, gemeinsame "Theorie-"Einheit nach dem Mittagessen

Theoriethema:

Der schwingende Reitersitz mit praktischen Übungen am Sitzball sowie Reitergymnastik mit Dehnungsübungen für lockere, geschmeidige Muskulatur.

Nach Möglichkeit bitte Sitzball und/oder Gymnastikmatte mitnehmen! Das Theoriethema wird weniger theoretisch als vielmehr sportlich =)

Preis:

Aktiver Kursplatz (4 Reiteinheiten, jeweils eine Vormittag und Nachmittag): 220€ (+ Anlagenbenützung --> ganzes Wochenende inkl. Übernachtung: 28€, ohne Übernachtung: 24€)

Zuschauergebühr: 20,00€ / Tag

Achtung - begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung unbedingt erforderlich bei Eva Schneglberger: schneglberger.eva@hotmail.com

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.