02.09.2014, 17:11 Uhr

Kulturmedaille für Chronist Martin Rögl-Perschl

BURGKIRCHEN (ebba). Martin Rögl-Perschl aus Burgkirchen wurde am 2. September bei einem "Überraschungsbesuch" von Landeshauptmann Josef Pühringer mit der Kulturmedaille des Landes Oberösterreich ausgezeichnet. Dieser Würdigung hat er sich verdient gemacht, indem er in langjähriger, liebevoller Arbeit für die Musikkapelle (MK) Burgkirchen eine 30 Kilogramm schwere Chronik erstellt hat.

Rögl-Perschl war 20 Jahre lang Obmann der MK Burgkirchen. Damals, in den 60ern, begann der heutige Pensionist, alles Wissenswerte und Geschichtliche über die Kapelle in einer einzigartigen Chronik zusammenzufassen. Diese ist mittlerweile 30 Kilogramm schwer, beinhaltet unzählige Bilder von Festivitäten, angefangen im späten 19. Jahrhundert bis heute, Zeitungsausschnitte und Einträge bekannter Persönlichkeiten und Politiker. Zeichnungen des Braunauer Malers Martin Stachl runden das Werk ab.

500 Seiten umfasst die Chronik, die immer noch leere Seiten hat, die darauf warten, gefüllt zu werden. Interessierte können die "Musiker-Bibel" im Haus von Martin Rögl-Perschl in Hermading besichtigen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.