13.03.2017, 09:34 Uhr

Grenzübergreifende Positionierung von Braunau-Simbach schreitet voran

(Foto: STS)
BRAUNAU, SIMBACH. Seit Herbst vergangenen Jahres verfolgt das Stadtmarketing Braunau-Simbach zusammen mit der CIMA München das ambitionierte Ziel, die Nachbarstädte Braunau und Simbach grenzübergreifend mit einer einheitlichen Identität überregional bekannter und für Bewohner, Besucher, Konsumenten und Fachkräfte noch attraktiver zu machen.

Als Grundlage für diesen nachhaltigen Positionierungsprozess wurden Telefon- und Online-Befragungen mehrerer hundert Bürger von Braunau-Simbach inklusive Umland durchgeführt, um wichtige Ansichten zu verschiedenen Themen zu erhalten.

Die rege Teilnahme der Bevölkerung habe dabei wertvolle Ergebnisse zur Wahrnehmung der Städte und ihrer Stärken, aber auch zu aktuellen Problemstellungen gebracht.

Nach Auswertung und Analyse der Befragungen und unter Einbezug bereits vorliegender Umfragen, Konzepte und Daten, wurden die Ergebnisse sowie auch erste Ansätze nun den beiden Bürgermeistern zusammen mit den weiteren Gesellschaftern des Stadtmarketings Braunau-Simbach vorgestellt und dabei positiv bewertet.

Der Fokus der künftigen Positionierungsansätze stütze sich auf gelebte Aspekte in der gemeinsamen Region und festigt damit den bereits eingeschlagenen Weg der beiden Städte.

Zur weiteren Vertiefung werden sich im Rahmen eines Workshops Ende März mehrere Braunauer und Simbacher Akteure aus verschiedenen Bereichen, wie Tourismus, Handel, Kultur und Gastronomie, zusammenfinden, um die bisherigen Ergebnisse und Ansätze weiter zu verfeinern sowie nötige Umsetzungsschritte und Maßnahmen abzustimmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.