12.11.2017, 08:59 Uhr

Großbrand in Abfallsammelzentrum

(Foto: FF Bruck/Leitha)
Als die Freiwillege Feuerwehr Bruck zu einem als „Brandverdacht“ gemeldeten Einsatz zum Gelände der Abfallentsorgungsfirma Jüly GmbH im Industriegelände West ausrückte, hatte sie nicht mit einem Großbrand gerechnet. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge standen in drei der Sammelboxen rund 60 m³ Restmüll sowie 20 m³ Kartonagen in Vollbrand. Sofort begannen sieben Feuerwehrmitglieder unter schwerem Atemschutz mit der Brandbekämpfung. Mittels C-Rohren wurde zunächst ein Frontalangriff vorgenommen. In Zusammenarbeit mit der Leitung und Arbeitern der Firma konnten verschiedene Container zur Seite geschafft und die Löscharbeiten durch Verteilen des Brandgutes unterstützt werden. Das Feuer war kurz vor Mitternacht schließlich unter Kontrolle. Endgültig "Brand aus" hieß es dann um 01.00 Uhr. 14 Feuerwehrleute standen mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.