Wallern verstärkt Offensive

Wallerns Abwehrspieler Horst Haidacher.
  • Wallerns Abwehrspieler Horst Haidacher.
  • Foto: SV Wallern
  • hochgeladen von Margit Koudelka

Als schwächstes Offensivteam der Regionalliga Mitte im Herbst musste Aufsteiger SV Wallern in der Offensive reagieren. Robert Fekete erwies sich nicht als der erhoffte Sturmtank, er brachte es in zwölf Einsätzen lediglich auf drei Tore und wechselte folglich zur SV Würmla. Mit Marco Roser hat ein weiterer Stammspieler den Verein verlassen, auch er lief im Herbst zwölfmal für den Aufsteiger auf. Ab sofort wird der Offensivspieler für Donau Linz auf Torjagd gehen. Alexander Krumphals und Mario Waltenberger verließen den SVW ebenso. Zwei neue Offensivwaffen sollen die Torflaute beenden. Darijo Pecirep wurde beim LASK ausgebildet und stürmte im Herbst in der Slowakei für Dunajska Streda. Sebasitan Zirnitzer kommt vom FC Pasching, wo sich der 20-Jährige aber nicht gegen die starke Konkurrenz im Mittelfeld durchsetzen konnte. Über die zweite Mannschaft der SV Ried schaffte er nach der Akademie den Sprung nach Pasching.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen