24.01.2018, 14:17 Uhr

5 Millionen Euro Umsatz blieben in der Region

Michael Pecherstorfer, Birgit Rauscher, Christa Klinger und Hans Moser. (Foto: WKOÖ)
EFERDING (fui). Vor knapp zwanzig Jahren startete die WKO Urfahr-Umgebung die "GUUTE"-Initiative , um dem massiven Kaufkraftabfluss aus der Region zu begegnen. Wie sich zeigte, funktionierte vor allem die Maßnahme der "GUUTE-Card" sehr gut und stärkte die regionale Wirtschaft.
Die Gemüseregion nahm sich den Erfolg zum Vorbild und führte die GUUTE-Card im Jahr 2014 ein. Auch hier entwickelte sich die Initiative äußerst gut: Im Jahr 2017 wurde die Karte für über 193.000 Transaktionen genutzt. "Damit konnten mehr als 5 Millionen Euro Umsatz in der Region gebunden werden", zeigt sich WKO-Obmann Michael Pecherstorfer erfreut: „Jeder Euro, der über unsere GUUTE Card bei den Mitgliedsbetrieben ausgegeben wird, ist ein Stimmzettel für unsere Region und schafft somit hier auch Arbeits- und Lehrplätze. Wenn die Gemeinden zusätzliche Einnahmen für die Infrastruktur erhalten, profitiert auch wiederum jeder Bewohner von gesteigerter Lebensqualität.“
Die GUUTE Card Gemüseregion Eferding kann derzeit im Eferdinger Bezirksgebiet in 24 Betrieben genutzt werden. „Oberstes Ziel ist es, die Kaufkraft in der Stadt und im Bezirk Eferding zu stärken, die Kunden für ihre Treue zu belohnen und die meist inhaber-geführten Handelsbetriebe im Zentrum zu unterstützen", erklärt Christa Klinger, Obfrau des Tourismusverbandes Eferding
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.