Masterplan für den Neusiedler See

Peter Zinggl (Landesplanung), LR Astrid Eisenkopf und LH Hans Niessl präsentierten in Rust die Details zur Erstellung eines „Masterplan Neusiedler See“
  • Peter Zinggl (Landesplanung), LR Astrid Eisenkopf und LH Hans Niessl präsentierten in Rust die Details zur Erstellung eines „Masterplan Neusiedler See“
  • Foto: LMS
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

RUST. In den nächsten eineinhalb Jahren soll, unter größtmöglicher Einbindung der Bevölkerung, mit dem „Masterplan Neusiedler See“ eine Strategie für die Entwicklung der Region erarbeitet werden.

Balanceakt

Balance zwischen Erhaltung der Natur und positiver wirtschaftlicher Entwicklung ist Kernpunkt des Plans. Dieser soll gemeinsam unter Einbundung aller Akteure – Bevölkerung, NGOs, Verantwortungsträger und Wirtschaftstreibenden umgesetzt werden, um die Vielzahl von Herausforderungen und Nutzungsvarianten in Einklang zu bringen.

Schützen und nützen

„Die Region rund um den See ist landschaftlich, ökologisch, historisch und kulturell einzigartig. hat sich verstärkt zu einer beliebten Tourismusdestination und Wohnregion entwickelt. Ich bin mir sicher, dass wir unter dem Motto ‚schützen und nützen‘ mit der Erstellung dieses Masterplans eine sehr gute Basis zum Schutz von Natur und Umwelt, aber auch zu einer weiteren dynamischen und erfolgreichen Entwicklung dieser Region legen werden“, so LH Hans Niessl. Er will den nachkommenden Generationen die Umwelt in besserem Zustand übergeben: „Der Neusiedler See darf nicht der Wörthersee werden“, soll der See auch künftig für alle frei zugänglich sein.

„Nicht unbedacht handeln“

„Die Region ist unser gemeinsames Erbe, dass wir nicht durch keine unbedachten Schritte gefährden wollen“, erklärt LR Astrid Eisenkopf, dass nachhaltige Gestaltung gemeinsam mit betroffenen Gemeinden und in einem gesamthaften Bürgerbeteiligungsprozess geschehen solle – auch rechtsverbindlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen