Alles zum Thema Masterplan

Beiträge zum Thema Masterplan

Lokales
Das Gelände der ehemaligen Kaserne kann noch bis 2023 nicht umgewidmet werden, ohne nachzahlen zu müssen. Die obere kleine Teilfläche ist das "Wendlinger-Areal", der untere Teil gehört der Stadt.
8 Bilder

Zukunft am Kasernenareal
Stadt, Bodner und Unterberger entwickeln auf 65.000m²

In frühestens vier bis fünf Jahren sollen am früheren Kufsteiner Kasernenareal die Baumaschinen auffahren, um ein neues städtebauliches Konzept auf dem  65.000m² großen Gelände zu realisieren. Zuvor wird aber gemeinsam getüftelt und diskutiert. Die Stadtgemeinde sowie die Firmen Bodner und Unterberger Immobilien reissen dafür die Zäune in den Köpfen ein und überlegen gemeinsam mit FH-Experten, Zukunftsinstitut und weiteren Beteiligten, was, wie und wo auf der großen Fläche in Weißach nachhaltig...

  • 21.05.19
Lokales
Masterplan für den Bezirk: Beatrix Lenz, Johann Kaufmann, Walter Rauch, Anton Gangl, Evelyn Baumhackl und Gerhard Mann.

Großbefragung
Zukunftsfragen für die Region werden gestellt

In einer großen Umfrage werden ab April Bürger, Unternehmer, Gemeinden und Landwirte im Bezirk befragt: Ihre Meinung ist gefragt! Von 18.April bis 10.Mai wird vom Regionalmanagement Südoststeiermark in Zusammenarbeit mit den Gemeinden eine umfassende Befragung der Bürger ab 16 Jahren durchgeführt, die in 20 Minuten erledigt werden kann. Dabei sollen Fragen zur Zukunft der Region, Gemeinde, Lebens-, Arbeits- und Wohnverhältnisse für Jung und Alt gestellt werden, wie Beatrix Lenz vom...

  • 28.03.19
Wirtschaft
Tirols Wirtschaftsbundobmann NR Hörl ist mit dem "Plan T" durchwegs zufrieden.

"Plan T"
Der Masterplan für den österreichischen Tourismus

TIROL. Gestern wurde in Salzburg der sogenannten "Plan T" (Masterplan für Tourismus) von der Bundesregierung vorgestellt. Jetzt schon davon überzeugt, sind Tirols Wirtschaftsbundobmann NR Franz Hörl wie auch der Tiroler VP-Tourismussprecher Mario Gerber. Der "Plan T" wäre ein "Meilenstein für den bundespolitischen Stellenwert des Tourismus".  Ein "durchdachter und aufbereiteter Strategieprozess im Tourismus"Hörl wie auch Gerber sind von der Leistung der Bundesministerin Köstinger...

  • 25.03.19
Sport
„Venue Master Plan“
3 Bilder

Nordische Ski-WM Seefeld 2019
Seit 2014 im WM-Fieber

SEEFELD. Seefeld befindet sich bereits seit der erfolgreichen Bewerbung im Sommer 2014 im WM-Modus. Juni 2014: Unglaublicher Jubel brauste nach Verkündigung des Austragungsortes für die Nordische Ski WM 2019 durch den FIS Präsidenten Gian Franco Kasper in Barcelona auf. Die Sensation war perfekt, gelang es doch, dass Seefeld als erster Ort beim erstmaligen Antreten für das nordische Großereignis gleich den Zuschlag erhielt - im Finale hat sich Seefeld mit einer Stimme gegen Oberstdorf...

  • 16.02.19
Lokales
Balanceakt: Der Masterplan soll dem Neusiedler See eine intakte Natur sowie eine wirtschaftlich positive Entwicklung bescheren.
2 Bilder

Infoabend
Nächstes Kapitel im Masterplan Neusiedler See

EISENSTADT (ft). Am Dienstagabend wurde im Eisenstädter Kulturzentrum das nächste Kapitel für den "Masterplan Neusiedler See" geschrieben: Bürger aus der Region rund um den See waren zu einem Infoabend geladen, um dort ihre Ideen und Meinungen für das große Ziel – die Erhaltung einer intakten Natur bei einer gleichzeitig positiven wirtschaftlichen Entwicklung – einbringen zu können.    Was die Menschen wollenZunächst wurde ein Überblick über die bisherigen Fortschritte geboten. Dieser...

  • 07.02.19
  •  1
Lokales
Im Dunstkreis: Experten fordern ein Handeln, um den Verkehrsinfarkt und die Feinstaubbelastung in den Griff zu bekommen.
3 Bilder

Verkehrsproblem in Graz: "Wir müssen Mobilitätspläne endlich umsetzen"

Die Diskussion rund um den Verkehr nimmt kein Ende. Die einen fordern Konzepte, andere deren Umsetzung. Der Verkehr in Graz polarisiert und auch die WOCHE macht es zum Thema. Den Auftakt machte TU-Professorin und Städteplanerin Aglaée Degros, die forderte, dass stehende Autos von der Straße eliminiert werden sollten. Darauf folgte Architekt Guido Strohecker, der sich für vermehrtes autonomes Fahren statt für Bim-Ausbau aussprach und schließlich meldete sich auch WOCHE-Leser Günter Pirker zu...

  • 06.02.19
Politik
 Der Expertinnen- und Expertenrat mit Bundesministerin Elisabeth Köstinger.

Tourismus
Am Masterplan für Tourismus gefeilt

TIROL. An der zweiten Arbeitssitzung des Expertinnen- und Expertenrates möchte man am Masterplan für den Tourismus feilen. Unter anderem ist eine Kooperation zwischen Tourismus, Landwirtschaft und Kulinarik vorgesehen.  Thema: PrivatvermieterTourismusausschussobmann Hauser hatte besonders das Thema "Privatvermieter" aufgegriffen. Für deren Anliegen möchte sich Hauser einsetzen, denn sie wären mit den rund 41.000 Beherberungsbetrieben in Österreich eine "tragende Säule des heimischen...

  • 30.01.19
Lokales
Kelag-Vorstand Manfred Freitag: Mit Windanlagen alleine ist der Haushalt der erneuerbaren Energie nicht „aufzutanken“

Kelag-Vorstand
„Windenergie ist nur ein Standbein erneuerbarer Energie!“

Kelag-Vorstand Manfred Freitag nimmt im Gespräch mit der WOCHE zum Energie-Masterplan, möglichen Standorten von Windrädern und die erhöhten Netztarife Stellung. KÄRNTEN. Landes- und Bundesregierung setzen sich ehrgeizige Ziele: Bis 2030 soll in Österreich zu hundert Prozent erneuerbare Energie zum Einsatz kommen. Der Energie-Masterplan 2025 sieht in Kärnten unter anderem fünfzig Windräder mit einer jeweiligen Jahresleistung von fünf Gigawattstunden vor. 30 Terawattstunden...

  • 16.01.19
Lokales
Die vom Land geforderte Verbreiterung des Geh- und Radweges beim Gemeindeamt ist abgeschlossen. Jetzt hofft man auf die Zusage, den Radweg wieder bis zur Schule führen zu dürfen.
2 Bilder

Kalsdorf setzt große Ziele um

Als beliebte Zuzugsgemeinde verzeichnete Kalsdorf im Vorjahr ein Plus von 260 Bürgern. Wo andere Regionen über die Abwanderung der Jugend klagen, wird in Kalsdorf die Bevölkerung im Schnitt jünger. Die 450 Betriebe mit 5.500 Arbeitsplätzen, die Wohnqualität und die gute Infrastruktur ziehen Jungfamilien an. Das stellt die Gemeinde vor große Herausforderungen. Leitprojekte 2019 sind der St. Anna Park und der Bau des Kindergartens Nord, daneben laufen Vorhaben, die nicht minder zukunftsweisend...

  • 12.12.18
Lokales
Bürgermeister Manfred Gassner, Tourismusdirektorin Renate Ecker und Gemeinderat Hans Jäger vor dem neuen leuchtenden Stern an der Sigmund-Thun-Straße gegenüber der Sparkasse.
5 Bilder

Neue Beleuchtung
Kaprun erstrahlt in frischem Glanz

KAPRUN.  Eine neue Winter- und Ganzjahresbeleuchtung lässt Kaprun in frischem Glanz erstrahlen. „Kaprun soll eine umfangreiche Aufwertung und Verbesserung der Qualität erfahren“, lautete die Devise, als sich die Bergbahnen, der Tourismusverband und die Gemeinde Kaprun im April 2016 zusammentaten, um die Zukunft des Ortes neu zu entwickeln. Daraus entstand der „Masterplan Kaprun 4.0“. Ein Teil dieses umfassenden Prozesses ist auch die Neugestaltung der Ortsbeleuchtung als Winter- und...

  • 06.12.18
  •  1
Lokales
Derzeit wird in der Dorfmitte gerade der Saminapark errichtet. Er gibt dem Ortskern nach Fertigstellung ein neues Aussehen.
2 Bilder

Marktgemeinde Frastanz
Ein Masterplan für die Gemeinde

Die Entwicklung der Marktgemeinde Frastanz geschieht mit Einbindung der Bevölkerung Frastanz ist das Tor zum Walgau. Wegen seiner Nähe zu Feldkirch und seiner ausgedehnten Grünflächen ist die Marktgemeinde auch ein vielgeschätzer Wohnort. Zudem wurde ein Masterplan entwickelt, der im Jahr 2016 präsentiert wurde. Bereits vor sieben Jahren begann man in Frastanz, einen Gemeindeentwicklungsprozess zu starten. Die Bevölkerung konnte sich dabei aktiv beteiligen. Schließlich wurden zehn Punkte...

  • 08.11.18
Politik
Modell - So könnte es nach der Umsetzung der Maßnahmen in Weitensfeld aussehen
3 Bilder

Weitensfeld
"Masterplan" für den neuen Ortskern steht

In Weitensfeld gibt es einen "Masterplan" für die Ortskernbelebung. Leerstand am Unteren Platz sowie das Verkehrskonzept am Oberen Platz sind Schlüsselmaßnahmen. Konzept wird am Mittwoch im Gemeinderat beschlossen. WEITENSFELD (stp). Durchaus positiv resümiert Franz Sabitzer, Bürgermeister der Gemeinde Weitensfeld, den Bürgerbeteiligungsprozess der letzten Wochen. Die Weitensfelder Bevölkerung – darunter auch Schüler der Volksschule und Neuen Mittelschule – hat gemeinsam Ideen für die...

  • 23.10.18
Politik

Weitensfeld
"Masterplan" für die Ortskernbelebung wird präsentiert

WEITENSFELD. Die Gemeinde Weitensfeld stellt am Freitag, 19. Oktober ab 18 Uhr, den "Masterplan" für die Ortskernbelebung im Sitzungssaal des Marktgemeindeamtes vor. Das Konzept wurde auf Basis einer Bürgerbeteiligung erstellt. Auch Kinder und Jugendliche der VS und NMS Weitensfeld waren in der Ideenfindung beteiligt.  Schwerpunkte des Abends werden belebende und gestalterische Maßnahmen für die Marktstraße, den Marktplatz und den Oberen Platz mit neuem Bus-Verkehrskonzept sein. Zudem gibt...

  • 12.10.18
Politik

KOMMENTAR: Spitäler mit Strukturen aus den 70er Jahren…

Bei der Pressekonferenz zum Start des Masterplans für Burgenlands Spitäler schockierte eine Wortmeldung: Univ.-Prof. Dr. Thomas Pieber, Abteilungsleiter bei Joanneum Research, merkte an, dass die Strukturen in unserem Spitalswesen zum Teil aus den 70er-Jahren stammen. Da stellt sich unweigerlich die Frage, warum die verantwortlichen Politiker bislang geschlafen haben. Gut, sehen wir positiv in die Zukunft. LR Doskozil hat nun ein Expertenteam beauftragt, spätestens in einem Jahr ein...

  • 18.09.18
Politik
Startschuss für die Strukturreform im burgenländischen Spitalswesen: Keckeis (Krages), Helm (Burgef), LR Doskozil, Univ.-Prof. Pieber und Maurer (KH Eisenstadt)

Standortgarantie für alle Krankenhäuser

Ein Masterplan soll die burgenländischen Krankenhäuser nachhaltig absichern. EISENSTADT. Die Ausgangssituation ist alles andere als rosig: „Wir haben für den Betrieb aller fünf burgenländischen Spitäler einen zusätzlichen Finanzbedarf von rund 200 Millionen Euro bis 2021 – wenn sich an der Struktur nichts ändert“, so LR Hans Peter Doskozil. Ergebnisse in einem JahrExperten sollen deshalb innerhalb eines Jahres einen Masterplan ausarbeiten, um sowohl die Finanzierbarkeit als auch die Qualität...

  • 17.09.18
Lokales
Präsentierten die Ergebnisse: LR Astrid Eisenkopf, LH Hans Niessl und Bgm. Elisabeth Böhm
4 Bilder

Masterplan Neusiedler See: Befragung abgeschlossen

Bevölkerung in 27 Gemeinden rund um den Neusiedler See befragt: 75% der Befragten für Erhalt des freien Zugangs zum See, 83% für den Erhalt des Sees als UNESCO Welterbestätte NEUSIEDL (ft). Anfang April erfolgte der Startschuss für den „Masterplan Neusiedler See“. Damit soll bis Ende 2019 eine Strategie für die ökologische sowie ökonomische Entwicklung der Region rund um den See erarbeitet werden. Ein Teil der Strategie ist die Befragung der Bevölkerung, deren Ergebnisse nun am Freitag im...

  • 11.08.18
Sport
Das Tennisstadion ist seit längerem renovierungsbedürftig.

Kitzbühel: Wann kommt die Stadion-Sanierung bzw. der Umbau

KITZBÜHEL. Wie die TT berichtete, gibt es für die geplante Sanierung bzw. den Umbau des Kitzbüheler Tennisstadions noch kein Förderansuchen. Die 25 Jahre alte Sportstätte entspricht nicht mehr modernen Standards. Neben der Renovierung soll ein VIP-Bereich errichtet werden, 5,2 Millionen Euro sollen investiert werden (wir berichteten mehrfach). Zahlen sollen Bund, Land Stadt – und auch die Turnier GmbH will sich finanziell einbringen. Die Finanzierung bleibt jedoch bisher unklar, ein...

  • 07.07.18
Lokales
Wirt Georg Stanonik freut sich über einen größeren Gastgarten.
10 Bilder

Motto in der Oberen Lofererstraße: Gastgarten statt Parkplatz

Nach der Umgestaltung wurde gefeiert SAALFELDEN. Der Wettergott war ungnädig und ließ anfangs die Einweihungsfeier der Oberen Lofererstraße ins Wasser fallen. Vermutlich dank der Anwesenheit von Pfarrer Alois Moser hörte es schließlich auf zu regnen und einem netten Fest im Sinne der Belebung des Stadteils stand nichts mehr im Wege. Schwierige Bauphase 2014 wurde der Masterplan erstellt, mit dem Wunsch, den  Bereich zwischen Stadtcafé und Kap Verde ansprechender zu gestalten. Es folgten...

  • 06.07.18
Lokales
Peter Zinggl, Leiter Hauptreferat Landesplanung, Landesrätin Astrid Eisenkopf und Landeshauptmann Hans Niessl bei der Präsentation der Details zur Erstellung des „Masterplan Neusiedler See“ im April in Rust.

„Masterplan Neusiedler See“: Bürger sind am Wort

Befragung in 27 Gemeinden gestartet – Teilnahme auch online unter www.burgenland.at/masterplan möglich BEZIRK (ft). Anfang April gaben LH Hans Niessl und Naturschutz-Landesrätin Astrid Eisenkopf den Startschuss für den „Masterplan Neusiedler See“. In den nächsten eineinhalb Jahren soll eine gemeinsame Strategie für die Entwicklung der Region Neusiedler See erarbeitet werden, wobei unter anderem großer Wert auf die Balance zwischen der Erhaltung einer intakten Natur und einer positiven...

  • 29.06.18
Lokales
Mag. Peter Zinggl, LL.M., Abt. 2, Leiter Hauptreferat Landesplanung, Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und Landeshauptmann Hans Niessl – bei der Präsentation der Details zur Erstellung des „Masterplan Neusiedler See“ im April in Rust.

Beim "Masterplan Neusiedler See" sind die Bürger am Wort!

Befragung in 27 Gemeinden gestartet – Teilnahme auch online unter www.burgenland.at/masterplan möglich. BEZIRK NEUSIEDL AM SEE. Anfang April dieses Jahres gaben Landeshauptmann Hans Niessl und Naturschutz-Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf den Startschuss für den „Masterplan Neusiedler See“. In den nächsten eineinhalb Jahren soll eine gemeinsame Strategie für die Entwicklung der Region Neusiedler See erarbeitet werden, wobei unter anderem großer Wert auf die Balance zwischen der Erhaltung einer...

  • 14.06.18
Lokales
Die Bau-Verantwortlichen informierten in der Kaiserstraße und standen Rede und Antwort.
10 Bilder

Besprechung auf der Baustelle – MIT VIDEO

Erweiterung Begegnungszone in der St. Johanner Kaiserstraße; 600.000 € für das Baulos budgetiert. ST. JOHANN (niko). Zur "öffentlichen Baubesprechung" luden Wirtschaftsausschuss und Ortsmarketing am Mittwoch (6. 6.) in die Kaiserstraße. Ausschussobmann Vize-Bgm. Hubert Almberger, OM-GF Marije Moors, Alexander Hronek (Tiefbau Gde.), Bauleiter Christian Draxl und Arch. Christoph Schwarz dankten allen Betroffenen für die positive Einstellung und Unterstützung während der Bauarbeiten, die seit zwei...

  • 07.06.18
  •  1
Lokales
Die Auftaktveranstaltung zum Masterplan Bildung fand im Landestheater NÖ statt.

St. Pölten wird „Die lernende Stadt“

St. Pölten hat sich auf den Weg gemacht, um sich zu einem Modell und zu einer zugkräftigen Marke als Bildungsstandort zu entwickeln. ST. PÖLTEN (red). Experten wie Erfolgsautor und Regierungsberater Andreas Salcher, engagierte Fragen aus dem Publikum, ein nahezu gefülltes Landestheater NÖ in St. Pölten: Die Auftaktveranstaltung zur Masterplan-Initiative „Die lernenden Stadt“ machte den Stellenwert des Themas Bildung für den künftigen Lebens- und Wirtschaftsstandort St. Pölten deutlich. Von...

  • 03.05.18
  •  1
Lokales
Peter Zinggl (Landesplanung), LR Astrid Eisenkopf und LH Hans Niessl präsentierten in Rust die Details zur Erstellung eines „Masterplan Neusiedler See“

Masterplan für den Neusiedler See

RUST. In den nächsten eineinhalb Jahren soll, unter größtmöglicher Einbindung der Bevölkerung, mit dem „Masterplan Neusiedler See“ eine Strategie für die Entwicklung der Region erarbeitet werden. Balanceakt Balance zwischen Erhaltung der Natur und positiver wirtschaftlicher Entwicklung ist Kernpunkt des Plans. Dieser soll gemeinsam unter Einbundung aller Akteure – Bevölkerung, NGOs, Verantwortungsträger und Wirtschaftstreibenden umgesetzt werden, um die Vielzahl von Herausforderungen und...

  • 06.04.18
Wirtschaft
7. IRE Expertenkonferenz unter dem Motto "Smart Cities". Landtagspräident Josef Schöchl, Cristian Macedonschi (Stadtrat Brasov), Landesrätin Brigitta Pallauf und Bürgermeister Harald Preuner.
13 Bilder

Smart City - Salzburgs Konzepte der urbanen Mobilität

Historischen Stadtkern nachverdichten und Frauen in den Dörfern halten SALZBURG (sm). Bei der 7. IRE-Expertenkonferenz diskutierten in Salzburg Experten aus ganz Europa über ein gemeinsames Thema: Smart City, Herausforderungen und Lösungskonzepte für die künftige urbane Mobilität. Franz Schausberger, Vorstand der IRE, wies ausdrücklich darauf hin, dass man sich diesmal auf die Mobilität konzentriere. Weil verabsäumt wurde, Alternativen aufzubauen, sei man jetzt sehr bemüht, das Umland...

  • 29.03.18