Masterplan

Beiträge zum Thema Masterplan

Projektpräsentation ´Ortsentwicklung Masterplan Aichelberghof. Am Bild (v.l.): LR Daniel Fellner, LH Peter Kaiser, Christian Hofer (Hotelier und Bauherr), Veronika Zorn-Jäger (Tourismusverband) und LR Sebastian Schuschnig. Bei der Pressekonferenz dabei waren unter anderen auch Bezirkshauptmann (Villach-Land) Bernd Riepan und Treffens Altbürgermeister Karl Wuggenig.
 1   3

Kaiserhof soll 2023 eröffnen
Megaprojekt am Ossiacher See nimmt Fahrt auf

Masterplan Annenheim legt Grundstein für Ortskernentwicklung und für Neubau des Hotels "Kaiserhof". Die Eröffnung ist für 2023 geplant. TREFFEN, KLAGENFURT. Es ist ein Megaprojekt, das Gesamt-Investitionsvolumen umfasst rund 30 Millionen Euro. Nun fällt der Startschuss für das "Leuchtturmprojekt Annenheim" in der Gemeinde Treffen am Ossiacher See. Viele lobende Worte Bei der gestrigen Präsentation des Masterplans war alles dabei wars Rang und Namen hat. Und auch der Lobesworte sparte...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
  4

Hohe Auszeichnung für FUMObil
Die LEADER Region Fuschlsee-Mondseeland gewinnt den renommierten europäischen „RURAL INSPIRATION AWARD“ für nachhaltiges Mobilitätskonzept

Wie lässt sich Mobilität menschen- und zugleich klimafreundlich gestalten? Das ist eine der brennendsten Fragen unserer Zeit. 17 Gemeinden der LEADER Region Fuschlsee-Mondseeland haben sich zusammengetan, um eine gemeinsame Lösung für ein nachhaltiges umwelt- und benutzerfreundliches Mobilitätskonzept zu erarbeiten. Viele der Ideen, die vom Salzburger Mobilitätsplaner Günther Penetzdorfer mit den Verantwortlichen der Region im Rahmen eines zweijährigen Prozesses erarbeitet worden sind, ...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Fuschlsee Mondseeland
Jürgen Mandl betont als Präsident der Wirtschaftskammer: "Geht's der Wirtschaft gut, geht's uns allen gut!"

Corona-Krise
Wirtschaftskammer Kärnten übermittelte Masterplan für Weg aus der Krise

Ein Comeback für Kärnten kann gelingen, so Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl. Die Landesregierung erhielt einen Masterplan mit zahlreichen Vorschlägen – von Beteiligungsmodellen über eine Investitionsförderung und Infrastruktur-Offensive bis zur Entbürokratisierung. KÄRNTEN. Die Wirtschaftskammer (WK) Kärnten hat heute der Kärntner Landesregierung einen Masterplan übermittelt. Der Inhalt: Wie kann ein Comeback für Kärnten gelingen? "Über die vielfältigen Maßnahmen der...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Personalwohnhaus soll lt. Masterplan kommen.

Fieberbrunn - Masterplan
Laut Masterplan kommt Personalwohnhaus Reith

FIEBERBRUNN (niko). Ein „Masterplan“ wurde für die Wirtschaftsentwicklung im Nahbereich der Bergbahn-Talstation entwickelt und im Gemeinderat präsentiert. Auch verkehrstechnische Lösungen sind eingearbeitet. Die drei Projektstandorte Doischberg 2, Hoch Tirol und Personalwohnhaus Reith wurden für die weitere Entwicklung und Umwidmung freigegeben. Prioritär soll das Personalwohnaus aufgrund des dringenden Bedarfs an Mitarbeiterwohnraum realisiert werden. „Durch die Coronakrise kommt es auch...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Um zeitgerecht nach der Krise am Urlaubsmarkt präsent zu sein, arbeitet das Tourismus-Team auf Hochtouren.
 1

Tourismusverband Schilcherland Steiermark
Ein Masterplan für das Schilcherland

Mit Hochdruck: Tourismusverband Schilcherland Steiermark arbeitet an Masterplan für Zeit nach der Krise. DEUTSCHLANDSBERG. Die Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Coronavirus haben auch den Tourismus im Bezirk hart getroffen. In der Folge wird derzeit mit Hochdruck gearbeitet: „Wir bereiten uns aktuell auf die Zeit danach vor. So wird gerade ein touristischer Masterplan mit verschiedenen Szenarien entworfen, der natürlich von den Verordnungen, Erlässen der Regierung und Lockerungen in...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Landschaftsarchitekt Daniel Zimmermann (Planungsbüro 3:0), Grünreferent Vizebürgermeister Bernhard Baier und Stadtgrün-Abteilungsleiter Werner Münzker wollen 1.000 Bäume pflanzen (v. l.).

Baumoffensive
Das ist Baiers Baum-Masterplan

Mit 1.000 neu gepflanzten Bäumen soll die Linzer Innenstadt zur "Schwammstadt" werden. LINZ. Anfang der Woche zog Sturmtief "Sabine" über das Land und entwurzelte dabei viele Bäume – meist knicken jene Stämme um, deren Wurzelwerk bereits davor angeschlagen war. In der Stadt lässt die starke Bodenversiegelung Bäume "im Schnitt nur etwa 40 Jahre alt" werden, weiß Landschaftsarchitekt Daniel Zimmermann vom Wiener Planungsbüro 3:0. Bereits im Oktober beschloss der Gemeinderat die Umsetzung des...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die Ortskerngestaltung geht weiter.

St. Johann - Masterplan
Fortsetzung für den Masterplan Ortskern

ST. JOHANN (niko). Auch 2020 wird ein weiteres Teilstück ("Baulos 6") der Ortskerngestaltung im Rahmen des "Masterplans" umgesetzt. In der bereits bewährten Ausführung wird der Bereich von Kirchenvorplatz bis zur Kreuzung Neubauweg/Stöcklhaus gestaltet und gepflastert. "Rund 40 bis 45 Laufmeter werden neu gemacht; am 23. März sollen die Arbeiten starten, um noch vor dem Juli fertig zu werden. Auch das Beleuchtungskonzept wird umgesetzt, mit Lichtpunkten an den Vordächern und Fassaden", erklärt...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Voll im Einsatz für den Schilcherkeller-Wanderweg in Bad Gams: Mario Posch und Bgm. Josef Wallner (Stadtgemeinde), Hans Deutsch (Weinerlebnis Deutsch-Maier), Stefanie Schmid (GF Schilcherland Steiermark) und Erni Rexeis (Wanderbetreuer Bad Gams) (v.l.)
  3

Wandern im Herbst
Am Schilcherkellerweg zum Himmelteich

Revitalisierung der Wanderwege in Bad Gams: Qualitätsverbesserung für den Schilcherkeller-Rundweg ist gelungen. BAD GAMS: Nach der Erneuerung der Wanderwege von St. Stefan und Stainz im Frühjahr, wurden nun über die Sommermonate die Maßnahmen im Rahmen eines Masterplans für das Schilcherland Steiermark zur Revitalisierung und Weiterentwicklung der Wanderwege in Bad Gams gesetzt. Der Schilcherkellerweg ist ein Rundweg mit 10,5 Kilometern Länge mit Start und Endpunkt beim Parkplatz des...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

Traunufer 2.0
Masterplan fürs Traunareal seit 2014

Neben dem neuen gemeindeübergreifenden Projekt zur Attraktivierung des Traunufers gibt es bereits seit 2014 einen stadteigenen Masterplan mit 24 Teilen. Er sieht im Kern eine Erweiterung des Volksgartens bis zur Traun und ein Naherholungsgebiet von der Kunsteisenbahn bis zur Turnanlage bis 2025 vor. Voraussetzung: Die Messe wandert in Richtung City, die Hallen neun bis 13 werden abgerissen. Hier ringt man jedoch um die Finanzierung. Umgesetzt wurden bereits zusätzliche Sitzplattformen und...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Das Ostufer Weißensee, ein herrlicher Platz. Nun soll es sukzessive erneuert werden

Ostufer Weißensee
Ein Masterplan in Feinabstimmung

Der Masterplan Ostufer Weißensee geht in die Endphase. Derzeit laufen Feinabstimmungen. Investiert werden rund 2,5 Millionen Euro. STOCKENBOI. Wie läuft eigentlich die Umsetzung des Masterplans Ostufer Weißensee? Die WOCHE fragte nach. So viel steht zumindest fest: das Siegerprojekt stammt aus der Feder von Hohengasser & Wirnsberger. Allzu viele Details wolle er zu diesem Zeitpunkt noch nicht verraten, sagt Hans-Jörg Kerschbaumer, Bürgermeister Stockenboi und ergänzt: "das Projekt...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Trinkwasserbrbunnen und Trinkwassersäulen in Villach
  2

Wasser in Villach
Für den "Blackout" gerüstet

Villach ist reich an Trinkwasser, sagt Wasserreferentin Katharina Spanring. Sie spricht mit der WOCHE über Investitionen und Vorhaben.  VILLACH. Ziemlich genau 60 Trinkwasserbrunnen gibt es im Villacher Stadtgebiet, im Jahr kämen etwa zwei bis drei hinzu, der nächste entsteht an der Draulände im Zuge der Neugestaltung, erzählt Wasserreferentin StR Katharina Spanring. Die Kosten für einen Brunnen würden bei etwa 8.000 Euro liegen, das Ziel sei es "wo es möglich ist", die flächendeckende...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Treten für das „Radland Kärnten! in die Pedale und initiieren den Masterplan „Kärnten am Rad“: die Landesräte Martin Gruber (links) und Sebastian Schuschnig
  2

Radmasterplan
„Die Radler sind unsere Marktforscher“

Im Doppel-Interview: Die ÖVP-Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig starten den Masterplan „Kärnten am Rad“. Noch im Juni startet dazu ein öffentlicher Ideen-Wettbewerb. WOCHE: Was kann der Referent für Radwegebau kurzfristig zum Startschuss der Masterplans „Kärnten am Rad“ beitragen? GRUBER: Es geht darum, unser schon relativ weit ausgebautes überregionales Radwegenetz noch besser auszubauen – für Alltagsradler, für Pendler auf Fahrrädern, für Freizeitradler und für touristische...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Der Masterplan Friedhof aus dem Jahr 2014 befindet sich mitten in der Umsetzung.

Friedhof, Masterplan
Die Neugestaltung des Welser Friedhofs schreitet voran

Der von Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger im Jahr 2014 initiierte "Masterplan" Friedhof befindet sich mitten in der Umsetzung. Ziel ist es, den Friedhof als Ruheort und Freiraum zu entwickeln. Das Areal gilt als sozialer und ökonomischer Spiegel der Stadt. WELS. Der 1886 gegründete Welser Friedhof ist mit 13,6 Hektar die größte Parkanlage der Stadt. Er beherbergt derzeit 18.500 Grabstätten. Etliche Projekte aus dem "Masterplan" sind zwischenzeitlich schon umgesetzt. So wurde...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Das Gelände der ehemaligen Kaserne kann noch bis 2023 nicht umgewidmet werden, ohne nachzahlen zu müssen. Die obere kleine Teilfläche ist das "Wendlinger-Areal", der untere Teil gehört der Stadt.
  8

Zukunft am Kasernenareal
Stadt, Bodner und Unterberger entwickeln auf 65.000m²

In frühestens vier bis fünf Jahren sollen am früheren Kufsteiner Kasernenareal die Baumaschinen auffahren, um ein neues städtebauliches Konzept auf dem  65.000m² großen Gelände zu realisieren. Zuvor wird aber gemeinsam getüftelt und diskutiert. Die Stadtgemeinde sowie die Firmen Bodner und Unterberger Immobilien reissen dafür die Zäune in den Köpfen ein und überlegen gemeinsam mit FH-Experten, Zukunftsinstitut und weiteren Beteiligten, was, wie und wo auf der großen Fläche in Weißach nachhaltig...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Masterplan für den Bezirk: Beatrix Lenz, Johann Kaufmann, Walter Rauch, Anton Gangl, Evelyn Baumhackl und Gerhard Mann.

Großbefragung
Zukunftsfragen für die Region werden gestellt

In einer großen Umfrage werden ab April Bürger, Unternehmer, Gemeinden und Landwirte im Bezirk befragt: Ihre Meinung ist gefragt! Von 18.April bis 10.Mai wird vom Regionalmanagement Südoststeiermark in Zusammenarbeit mit den Gemeinden eine umfassende Befragung der Bürger ab 16 Jahren durchgeführt, die in 20 Minuten erledigt werden kann. Dabei sollen Fragen zur Zukunft der Region, Gemeinde, Lebens-, Arbeits- und Wohnverhältnisse für Jung und Alt gestellt werden, wie Beatrix Lenz vom...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Matthäus Trummer
Tirols Wirtschaftsbundobmann NR Hörl ist mit dem "Plan T" durchwegs zufrieden.

"Plan T"
Der Masterplan für den österreichischen Tourismus

TIROL. Gestern wurde in Salzburg der sogenannten "Plan T" (Masterplan für Tourismus) von der Bundesregierung vorgestellt. Jetzt schon davon überzeugt, sind Tirols Wirtschaftsbundobmann NR Franz Hörl wie auch der Tiroler VP-Tourismussprecher Mario Gerber. Der "Plan T" wäre ein "Meilenstein für den bundespolitischen Stellenwert des Tourismus".  Ein "durchdachter und aufbereiteter Strategieprozess im Tourismus"Hörl wie auch Gerber sind von der Leistung der Bundesministerin Köstinger...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
„Venue Master Plan“
  3

Nordische Ski-WM Seefeld 2019
Seit 2014 im WM-Fieber

SEEFELD. Seefeld befindet sich bereits seit der erfolgreichen Bewerbung im Sommer 2014 im WM-Modus. Juni 2014: Unglaublicher Jubel brauste nach Verkündigung des Austragungsortes für die Nordische Ski WM 2019 durch den FIS Präsidenten Gian Franco Kasper in Barcelona auf. Die Sensation war perfekt, gelang es doch, dass Seefeld als erster Ort beim erstmaligen Antreten für das nordische Großereignis gleich den Zuschlag erhielt - im Finale hat sich Seefeld mit einer Stimme gegen Oberstdorf...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Balanceakt: Der Masterplan soll dem Neusiedler See eine intakte Natur sowie eine wirtschaftlich positive Entwicklung bescheren.
 1   2

Infoabend
Nächstes Kapitel im Masterplan Neusiedler See

EISENSTADT (ft). Am Dienstagabend wurde im Eisenstädter Kulturzentrum das nächste Kapitel für den "Masterplan Neusiedler See" geschrieben: Bürger aus der Region rund um den See waren zu einem Infoabend geladen, um dort ihre Ideen und Meinungen für das große Ziel – die Erhaltung einer intakten Natur bei einer gleichzeitig positiven wirtschaftlichen Entwicklung – einbringen zu können.    Was die Menschen wollenZunächst wurde ein Überblick über die bisherigen Fortschritte geboten. Dieser...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Franz Tscheinig
Im Dunstkreis: Experten fordern ein Handeln, um den Verkehrsinfarkt und die Feinstaubbelastung in den Griff zu bekommen.
  3

Verkehrsproblem in Graz: "Wir müssen Mobilitätspläne endlich umsetzen"

Die Diskussion rund um den Verkehr nimmt kein Ende. Die einen fordern Konzepte, andere deren Umsetzung. Der Verkehr in Graz polarisiert und auch die WOCHE macht es zum Thema. Den Auftakt machte TU-Professorin und Städteplanerin Aglaée Degros, die forderte, dass stehende Autos von der Straße eliminiert werden sollten. Darauf folgte Architekt Guido Strohecker, der sich für vermehrtes autonomes Fahren statt für Bim-Ausbau aussprach und schließlich meldete sich auch WOCHE-Leser Günter Pirker zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
 Der Expertinnen- und Expertenrat mit Bundesministerin Elisabeth Köstinger.

Tourismus
Am Masterplan für Tourismus gefeilt

TIROL. An der zweiten Arbeitssitzung des Expertinnen- und Expertenrates möchte man am Masterplan für den Tourismus feilen. Unter anderem ist eine Kooperation zwischen Tourismus, Landwirtschaft und Kulinarik vorgesehen.  Thema: PrivatvermieterTourismusausschussobmann Hauser hatte besonders das Thema "Privatvermieter" aufgegriffen. Für deren Anliegen möchte sich Hauser einsetzen, denn sie wären mit den rund 41.000 Beherberungsbetrieben in Österreich eine "tragende Säule des heimischen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Kelag-Vorstand Manfred Freitag: Mit Windanlagen alleine ist der Haushalt der erneuerbaren Energie nicht „aufzutanken“

Kelag-Vorstand
„Windenergie ist nur ein Standbein erneuerbarer Energie!“

Kelag-Vorstand Manfred Freitag nimmt im Gespräch mit der WOCHE zum Energie-Masterplan, möglichen Standorten von Windrädern und die erhöhten Netztarife Stellung. KÄRNTEN. Landes- und Bundesregierung setzen sich ehrgeizige Ziele: Bis 2030 soll in Österreich zu hundert Prozent erneuerbare Energie zum Einsatz kommen. Der Energie-Masterplan 2025 sieht in Kärnten unter anderem fünfzig Windräder mit einer jeweiligen Jahresleistung von fünf Gigawattstunden vor. 30 Terawattstunden...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Die vom Land geforderte Verbreiterung des Geh- und Radweges beim Gemeindeamt ist abgeschlossen. Jetzt hofft man auf die Zusage, den Radweg wieder bis zur Schule führen zu dürfen.
  2

Kalsdorf setzt große Ziele um

Als beliebte Zuzugsgemeinde verzeichnete Kalsdorf im Vorjahr ein Plus von 260 Bürgern. Wo andere Regionen über die Abwanderung der Jugend klagen, wird in Kalsdorf die Bevölkerung im Schnitt jünger. Die 450 Betriebe mit 5.500 Arbeitsplätzen, die Wohnqualität und die gute Infrastruktur ziehen Jungfamilien an. Das stellt die Gemeinde vor große Herausforderungen. Leitprojekte 2019 sind der St. Anna Park und der Bau des Kindergartens Nord, daneben laufen Vorhaben, die nicht minder zukunftsweisend...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Bürgermeister Manfred Gassner, Tourismusdirektorin Renate Ecker und Gemeinderat Hans Jäger vor dem neuen leuchtenden Stern an der Sigmund-Thun-Straße gegenüber der Sparkasse.
 1   5

Neue Beleuchtung
Kaprun erstrahlt in frischem Glanz

KAPRUN.  Eine neue Winter- und Ganzjahresbeleuchtung lässt Kaprun in frischem Glanz erstrahlen. „Kaprun soll eine umfangreiche Aufwertung und Verbesserung der Qualität erfahren“, lautete die Devise, als sich die Bergbahnen, der Tourismusverband und die Gemeinde Kaprun im April 2016 zusammentaten, um die Zukunft des Ortes neu zu entwickeln. Daraus entstand der „Masterplan Kaprun 4.0“. Ein Teil dieses umfassenden Prozesses ist auch die Neugestaltung der Ortsbeleuchtung als Winter- und...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Derzeit wird in der Dorfmitte gerade der Saminapark errichtet. Er gibt dem Ortskern nach Fertigstellung ein neues Aussehen.
  2

Marktgemeinde Frastanz
Ein Masterplan für die Gemeinde

Die Entwicklung der Marktgemeinde Frastanz geschieht mit Einbindung der Bevölkerung Frastanz ist das Tor zum Walgau. Wegen seiner Nähe zu Feldkirch und seiner ausgedehnten Grünflächen ist die Marktgemeinde auch ein vielgeschätzer Wohnort. Zudem wurde ein Masterplan entwickelt, der im Jahr 2016 präsentiert wurde. Bereits vor sieben Jahren begann man in Frastanz, einen Gemeindeentwicklungsprozess zu starten. Die Bevölkerung konnte sich dabei aktiv beteiligen. Schließlich wurden zehn Punkte...

  • Vorarlberg
  • Walgau
  • Christian Marold
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.