Entwicklung

Beiträge zum Thema Entwicklung

Politik
Weichenstellung für das Jahr 2030: Quo vadis, Tulln?
2 Bilder

Gemeinderat Tulln
Quo vadis? Tulln stellt jetzt Weichen für 2030

Stadtentwicklung mit Bürgerbeteiligung: Alle arbeiten und gestalten mit. Die Strategie, wie Tulln 2030 aussehen soll, wird jetzt erstellt. TULLN. Es ist gut, dass die Stadtentwicklung auf eine breite Basis gestellt werde, die Bürger sollen sich beteiligen können, wie die Bezirkshauptstadt im Jahr 2030 aussehen soll. Aus diesem Grund haben Tullns Politiker die Überarbeitung des örtlichen Entwicklungskonzeptes beschlossen, Raumplanerin Anita Mayerhofer mit der Überarbeitung desselbigen...

  • 09.10.19
  •  1
Wirtschaft
Bei der Eröffnung des 5G-Testlabors: Markus Hornböck, Hans Schönegger, Gaby Schaunig, Marcus Grausam und 5G-Playground-Technikservicer Helmut Wöllik

Technologie
5G-Testlabor im Lakeside-Park

"5G Playground Carinthia" eröffnet. Hier können Nutzer des 5G-Testlabors ihre Anwendung mit HIlfe dieser Technologie erforschen und weiterentwickeln. KLAGENFURT. Im Lakeside Science & Technology Park in Klagenfurt befindet sich nun ein 5G-Testlabor mit dem Namen "5G Playground Carinthia". Darin sollen Projekte in Forschung und Entwicklung – mittels Einsatz von 5G – forciert werden. In einem ersten Schritt wird es vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technik (BMVIT) und vom...

  • 08.10.19
Leute

Wer vermisst bereits die gute Wirtshausküche?
Wird unsere Eßkultur zu Grabe getragen?

Ich kann mich erinnern das Frau selten einen Mann bekam wenn sie nicht gut kochen konnte vor allem mit dem bescheidenem Wirtschaftsgeld in der Woche viel später im Monat auskommen mußte. Preiswert kochen lernte die Mutter ihrer Tochter wer Glück hatte am Land zu wohnen der hatte eine eigene Gartenfläche im Wohngebiet erlernte von der Mutter wie man ein Gemüsegartl anlegte. Der Generationwechsel hat auch unsere bis dato gewohnte Eßkultur verändert - anders kann ich mir nicht erklären das...

  • 04.10.19
Wirtschaft
2 Bilder

Lagerhaus Fusion
Positive Entwicklung beim Lagerhaus Eferding

Die Genossenschaft zieht bei Generalversammlung positive Bilanz über Geschäftsjahr 2018. Landeshauptmann Thomas Stelzer ehrte Geschäftsführer Hubert Grabmayr mit dem goldenen Verdienstzeichen. EFERDING. Über 150 Gäste und Ehrengäste kamen zur diesjährigen Generalversammlung der Lagerhaus-Genossenschaft Eferding-OÖ im Bräuhaus Eferding. Sie konnten sich mit einem Jahresumsatz von 190,4 Millionen Euro und einem Plus von 5,5 Prozent über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 sowie eine positive...

  • 04.10.19
Lokales
Mitarbeiter bei der Radnetzstudie: P. Sturm (l.) und F. Bernhard

Neue Radnetzstudie für den Großraum soll Verkehrswende einläuten

"Jo, mia san mit'm Radl do": Dieses Lied wird in Österreich gerne gesungen, in der Realität wird der Drahtesel aber häufig links liegen gelassen, wenn es darum geht, von A nach B zu kommen. "Das Rad ist bei uns als Freizeit- und Sportgerät beliebt, für den Nutzen im täglichen Verkehr fehlt aber noch die Akzeptanz", klärt Fritz Bernhard von der steirischen Abteilung für Verkehr und Landeshochbau auf. Gemeinsam mit seinem Kollegen Peter Sturm und den Kooperationspartnern Bike Citizens, TU Graz...

  • 02.10.19
Wirtschaft
Gut für die Regionalwirtschaft und auch imagefördernd für ausgezeichnete Arbeitgeber. Krotscheck, Ober, Fartek und Fend laden zum 16. Innovationspreis des Steirischen Vulkanlandes.

Innovationspreis beflügelt Talente
Auch Lehrbetriebe sind gefordert einzureichen, für gutes Image bei den Jungen.

"Es ist das erfolgreichste Format, das wir im Rahmen der Vulkanland-Entwicklung geschaffen haben", attestiert Vulkanland-Obmann Bgm. Josef Ober rückblickend. Der 16. Innovationspreis sucht wiederum die besten Ideen und Projekte in den Bereichen Kulinarik, Handwerk und Lebenskraft. Besonderes Augenmerk will man heuer auf Projekte rund um den Klimaschutz und die ganzheitliche Gesundheit legen, so der Jury-Vorsitzende, Christian Krotscheck. Auf die oft gestellte Frage vieler, ob ihr Projekt...

  • 24.09.19
Lokales
Heidenreichsteins Bürgermeister Gerhard Kirchmaier und CreAktiv-Obmann Thomas Böhm laden zur offiziellen Präsentation der neuen Dachmarke und des neuen Logos für Heidenreichstein am 5. Oktober in den Burghof.

Entwicklung
Neue Dachmarke für Heidenreichstein

Die Stadtgemeinde Heidenreichstein und der Wirtschaftsverein Heidenreichstein CreAktiv haben gemeinsam die Entwicklung einer Dachmarke für Heidenreichstein in Auftrag gegeben. Das Ergebnis wird am 5. Oktober im Hof der Burg der Bevölkerung präsentiert. HEIDENREICHSTEIN (red). Heidenreichstein CreAktiv will sich verstärkt für die Aufwertung von Heidenreichstein als Wohn-, Arbeits- und Freizeitstadt einsetzen. Um dies zu erreichen, wurde das Bündeln der Kräfte als geeignete Strategie...

  • 24.09.19
  •  1
Wirtschaft

Kommentar
An Bedürfnisse der Lehrlinge anpassen

"Wer ausbildet, übernimmt eine große Verantwortung", sagt Viktoria Hubner von Soulkitchen und sie hat recht. Betriebe müssen erkennen, dass junge Menschen, die bei ihnen eine Lehre absolvieren, in diesen drei Jahren eine enorme auch persönliche Entwicklung durchmachen. Diese Generation braucht Sicherheit und Stabilität in einer Welt, in der sich alles ständig verändert. Regelmäßiges Feedback sowie die Einhaltung der Grenzen von Arbeit und Freizeit sind für die aktuellen und künftigen Lehrlinge...

  • 23.09.19
Lokales
Thomas Schroll, Vorsitzender des Freizeittickets, stellte die Entwicklung des Ganzjahrestickets vor.
3 Bilder

Herbst
Das Freizeitticket wird teurer

Der Preis ist gestiegen: Heuer kostet das Freizeitticket im Vorverkauf 506 Euro für Erwachsene.  TIROL. Vergangene Woche stellte Thomas Schroll, der Vorsitzende des Freizeittickets, das neue alte Ganzjahresticket vor. Im Vorverkauf kostet das Ticket heuer für einen Erwachsenen 506 Euro. Im Fall eines Familientickets kommen zum Erwachsenenpreis noch 73 Euro pro Kind, 232 Euro für Jugendliche oder 328 Euro für Studenten. Auch Invaliden- und Seniorenrabatte werden vom Freizeitticket angeboten....

  • 19.09.19
Wirtschaft
Elfriede Pfeifenberger von der LAG Lipizzanerheimat

Regionalitätspreis
Die Region hat so vieles zu bieten

LAG Lipizzanerheimat-Regionalmanagerin Elfriede Pfeifenberger kennt den Bezirk so gut wie kaum ein anderer und setzte die größten Projekte in der Region um. Sie erzählt uns von den Chancen und Herausforderungen der Lipizzanerheimat: Warum setzen Sie auf den Standort Voitsberg? Warum ist die Region so wichtig? Elfriede Pfeifenberger: Ich setze auf den Standort Bezirk Voitsberg, besser gesagt auf die Lipizzanerheimat, weil ich in der Region viel Entwicklungspotential sehe. Die...

  • 17.09.19
Lokales
Bgm. Viktor Schriebl freut sich, dass Kainach zu einer Gemeinde wurde, in der Zusammenhalt an oberster Stelle steht.

Bgm. Viktor Schriebl
Wege für ein Miteinander

Bgm. Viktor Schriebl erzählt von positiven Entwicklungen, Projekten und Zukunftsplänen in Kainach. Seit 2015 besteht die Fusionsgemeinde Kainach. Was hat sich seither getan? Viktor Schriebl: Wir sind zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen und haben sehr viele Projekte in allen Ortsteilen umgesetzt. Die Ängste einiger Bürger über die Benachteiligung einzelner Ortsteile haben sich jedenfalls nicht bewahrheitet. Und trotz der mehrheitlichen Mandatsverteilung habe ich bei meinen Planungen auch...

  • 13.09.19
Lokales
Der Obmann des Vereines Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand, Bürgermeister Rupert Dworak mit den Projektentwicklern Marcus Linford, MA MITHM und Nicolas Rödler, BSc MA sowie den Teilnehmern der Kick-Off-Veranstaltung.

Ternitz
Am 15. Oktober redet die Bevölkerung punkto Naturpark-Zukunft mit

Mit einer Kick-Off-Veranstaltung am 4. September fiel der Startschuss für die Entwicklung eines Leitbildes für den Naturpark Sierningtal – Flatzer Wand. BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Obmann Bürgermeister Rupert Dworak konnte dazu die beiden Tourismusfachleute Marcus Linford und Nicolas Rödler des Strategie- und Managementberatungsunternehmen conos begrüßen.  Gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins Naturpark wurde dabei die Vorgangsweise zur Erstellung dieses LEADER-geförderten...

  • 09.09.19
Lokales
12 Bilder

Schüler helfen in Uganda
Strom für Gesundheitszentrum

INNVIERTEL/UGANDA. Die Hohenzeller Magdalena Planitzer und Tobias Doblinger haben gemeinsam mit Schülern der HTL Braunau für das Gesundheitszentrum Minani in Uganda eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher installiert und in Betrieb genommen. Magdalena Planitzer unterrichtet Deutsch und Geschichte an der HTL Braunau, Tobias Doblinger ist als Mechatronikermeister bei der Firma doma elektroengineering in Hohenzell tätig. Gemeinsam mit einer Reisegruppe aus Schüler und Absolventen der HTL...

  • 03.09.19
Gesundheit
Das fahrfertige Gespann.
3 Bilder

Vita|E - The vision of vitality
Aufstrebendes Technikertrio entwickelt Rollstuhlanbau.

Entwickelt, im Rahmen einer Diplomarbeit an der HTL St. Pölten für Industriedesign suchen die drei Jung-Techniker (siehe Gruppenfoto) nun nach einem Kooperationspartner, um ihre Entwicklung in die Realität umzusetzen. Bei der, auf den Namen Vita|E getauften, Konstruktion handelt es sich um eine abnehmbare Lenk- und Tretvorrichtung für einen Rollstuhl. Ursprünglich als Fortbewegungsmittel und Trainingsgerät für einen an Chorea Huntington erkrankten Kunden konzipiert bietet Vita|E ein breites...

  • 29.08.19
  •  3
Lokales
Patrick Liebhart, Innsbrucker Gastronom mit vielen Ideen.

Gastrozukunft, Teil 4
Wohin geht Innsbrucks Gastronomie?

Die Stadtblattredaktion hat vier Experten eingeladen, sich Gedanken über die Zukunft der Gastronomieszene in Innsbruck zu machen. Josef "Pepi" Hackl (Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der WK Tirol), Markus Stegmayr (Genussexperte), Viktoria Steger (Gastronomieberatung) und Patrick "Liebie" Liebhart (Gastronom in Innsbruck) geben Antworten auf die Fragen. Teil 4: Patrick ("Liebie") Liebhart Stadtblatt: Gastronomie in Innsbruck – was fällt Ihnen dazu ad hoc ein? Eines der...

  • 16.08.19
Lokales
Viktoria Steger, Gastronomieberaterin aus Südtirol über die Innsbrucker Gastronomiezukunft

Gastrozukunft Teil 3
Wohin geht die Innsbrucker Gastronomie

Die Stadtblattredaktion hat vier Experten eingeladen, sich Gedanken über die Zukunft der Gastronomieszene in Innsbruck zu machen. Josef "Pepi" Hackl (Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WK Tirol), Markus Stegmayr (Genussexperte), Viktoria Steger (Gastronomieberatung) und Patrick "Liebie" Liebhart (Gastronom in Innsbruck) geben Antworten auf die Fragen. Teil 3: Viktoria StegerStadtblatt: Gastronomie in Innsbruck, was fällt Ihnen dazu ad hock ein? Viktoria Steger: Die...

  • 12.08.19
Lokales
Markus Stegmayr, Genießer und Blogger über die heimische Gastronomie, zur Zukunft der Gastroszene in Innsbruck.

Gastrozukunft, Teil 2
Wohin geht die Innsbrucker Gastronomie

Die Stadtblattredaktion hat vier Experten eingeladen, sich Gedanken über die Zukunft der Gastronomieszene in Innsbruck zu machen. Josef "Pepi" Hackl (Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WK Tirol), Markus Stegmayr (Genussexperte), Viktoria Steger (Gastronomieberatung) und Patrick "Liebie" Liebhart (Gastronom in Innsbruck) geben Antworten auf die Fragen. Teil 2: Markus StegmayrStadtblatt: Gastronomie in Innsbruck – Was fällt Ihnen dazu ad hoc ein? Sie ist durchaus...

  • 09.08.19
Wirtschaft
Leitbetrieb in Deutschlandsberg seit 1970: Das TDK-Werk produziert für Automobil- und Industrie-Elektronik.
3 Bilder

1999 bis 2019
Auf- und Anstieg der Wirtschaft in Deutschlandsberg

Der Bezirk Deutschlandsberg wandelte sich in den letzten 20 Jahren zu einer starken Industrieregion. Wie stark sich die Unternehmerlandschaft seit 1999 verändert hat, konnten wir dank einiger Zahlen der WKO Deutschlandsberg herausfinden. Die Arbeit ist für die Wirtschaftskammer sicher nicht weniger geworden: Im Bezirk Deutschlandsberg zählt die WKO fast doppelt so viele Mitglieder als noch vor 20 Jahren. Dementsprechend hat sich auch in allen Gemeinden die Anzahl der Unternehmen (nach...

  • 07.08.19
  •  1
Wirtschaft
Entwickelte eine neue App, speziell auch für das Tennisturnier in Kitz: Michael Ksela und Team

Neue App: Dominic Thiem noch näher erleben

Tennis aus der Sicht des Schiedsrichters oder aus dem Blickwinkel der Balljungen? Diese Ansichten ermöglicht jetzt eine neue App, die die Grazer Agentur Scoop & Spoon für ihren Kunden Peugeot anlässlich des Tennisklassikers Generali Open Kitzbühel entwickelt hat. "Die App bietet auch interessante Anwendungen für Eventvermarkter und Marketingexperten", so CEO Michael Ksela.

  • 31.07.19
Wirtschaft
LR Astrid Eisenkopf, Geschäftsführer der Forschung Burgenland Marcus Keding und Christian Heding, Projektleiter Digital Innovation Hub Ost.
2 Bilder

Digital Innovation Hub Ost
Förderungsprojekt zur Digitalisierung für Klein- und Mittelbetriebe startet

In sämtlichen Lebensbereichen wie zB. Technik, Wissenschaft und Gesundheit ist die Digitalisierung im Vormarsch. Nun soll ein gefördertes Projekt die Klein- und Mittelunternehmen (KMU) im Burgenland, besonders im Bereich der Gebäudetechnik, bei der Digitalisierung ihrer Zukunftspläne unterstützen, in dem es sie mit der Expertise aus der Forschung vernetzt. BGLD. Im Zuge einer österreichweiten Ausschreibung sicherte sich die Forschung Burgenland die Teilnahme an einem von drei "Digital...

  • 20.07.19
Motor & Mobilität
TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser und Spartenobmann Dieter Unterberger (re.) setzen auf den Ausbau der E-Mobilität in Tirol.

Trend E-Mobilität
E-Motion-Day am Zenzenhof

Im Jahr 2018 waren in Österreich knapp 21.000 E-Autos (PKW) unterwegs. Das sind 0,4 Prozent der Fahrzeuge. In Tirol fahren bereits über 2.000 Autos rein elektrisch. INNSBRUCK (hege). „Damit liegen wir im Bundesländervergleich auf Platz 4“, weiß Dieter Unterberger, der Obmann der Sparte Autohandel in der Tiroler Wirtschaftskammer. Dabei hat Tirol in den letzten fünf Jahren stark aufgeholt. 2015 lag Tirol noch auf dem vorletzten Platz. „Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur ist auch die...

  • 27.06.19
Lokales
Präsentieren das neue Infrastruktur-Angebot im Gewerbepark "Zirler Wiesen" (v.l.): Wirtschaftsausschuss-Obmann GV Peter Pichler (Für Zirl), Raumordnungs-Ausschussobmann GV Josef Gspan (Zukunft Zirl), Ersatz GR Ing. Franz Reinhart (Zukunft Zirl, Klimatherm GmbH.) und Bgm. Thomas Öfner (Für Zirl).
8 Bilder

Energie-Angebot für neu angesiedelte Betriebe
Kostengünstiges Energiekonzept für Zirler Wiesen

ZIRL. Die Erschließung der Zirler Wiesen schreitet voran. Dazu kommt noch ein Zuckerl für alle Firmen, die sich hier ansiedeln wollen – ein sogenannter "letzter Baustein", dieses Gewerbegebiet noch attraktiver zu machen, wie Bgm. Thomas Öfner (Für Zirl) es ausdrückt: Die Gemeinde bietet allen Betrieben einen zentralen Teil für eine kostengünstige Kälte-/Wärme-Energietechnik an. Gemeinde stellt Rückgabeleitung zur VerfügungWer die hauseigene Kälte-/Wärme-Energie über eine Wärmepumpe bzw. über...

  • 21.06.19
Lokales
56 Schüler beschäftigten sich beim Tacata-Talentecamp in Radstadt mit naturwissenschaftlichen Themen.

Schönwettergarantie zum Talentecamp Tacata

RADSTADT (aho). Zum vierten Mal war das Talentecamp für begabte Volksschüler im Schloss Tandalier völlig überbucht. Zum vierten Mal waren je 56 Kinder bei schönem Wetter mit schwierigen naturwissenschaftlichen Themen in dreitägigen Workshops gefordert. Die Sponsoren Land Salzburg und Raiffeisenverband sind mit der Entwicklung des Pilotprojektes sehr zufrieden.

  • 17.06.19
Politik
Bürgermeister Manfred Lenger (r.) und Vize Andreas Themel mit Jubiläumsprogramm.

Interview
"Die Nachfrage ist da - und sie ist groß"

Bürgermeister Manfred Lenger zieht zum Jubiläum der Stadt Spielberg eine positive Bilanz und wagt einen Ausblick. SPIELBERG. Der Weg hinauf ins Büro von Bürgermeister Manfred Lenger im Gemeindeamt Spielberg ist gesäumt mit Plakaten von Formel 1, MotoGP und gefragten Bands wie Rolling Stones, AC/DC und Bon Jovi. Der Red Bull Ring hat die Stadt ins internationale Rampenlicht gerückt. Heuer wird das zehnjährige Jubiläum der Stadt gefeiert. MZ: Wie hat sich Spielberg in den vergangenen zehn...

  • 06.06.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.