Entwicklung

Beiträge zum Thema Entwicklung

Internistische Intensivstation Innsbruck.
1

Corona
Offener Brief, scharfe Kritik und aktuelle Entwicklung

INNSBRUCK. Die diversen Maßnahmen, die die Ausbreitung des Coronavirs eindämmen sollen, sorgen weiterhin für heftige Diskussionen. In einem offenen Breif wird gefordert: "Sichern Sie bitte den Jugendlichen in unserer Gesellschaft den Stellenwert und die Chancen, die ihnen zustehen." Scharfe Kritik wird an Bürgermeister Georg Willi geübt. Aktuell werden 44 Coronaerkrankten an der Innsbrucker Klinik betreut. Offener BriefKlaus Kapelari (Facharzt Pädiatrie). Daniela Karall (ÖGKJ Präsidentin)...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Studierende  und Lehrende der TU Wien (Raumplanung) unter der Leitung von Studiendekan Prof. Dr. Thomas Dillinger mit STR Franz Piribauer, MSc und DI Gabriele Bröthaler (NÖ.Regional).

Studenten der Technischen Universität erarbeiten Entwicklungsideen für die Region

Die Stadtregion Wiener Neustadt ist aufgrund ihrer vielfältigen räumlichen Verflechtungen einer der dynamischsten Entwicklungsräume Niederösterreichs. Im Rahmen des Studiums Raumplanung und Raumordnung erarbeiten Studierende der TU Wien momentan Entwicklungsideen für den nördlichen Teil der Stadtregion. WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Am Projekt sind neben der Stadt Wiener Neustadt auch die Umgebungsgemeinden Bad Fischau, Felixdorf, Theresienfeld, Eggendorf, Zillingdorf und Lichtenwörth beteiligt....

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Jarmila Roser liest ihren Kindern (vier und sieben Jahre) ihre selbst entworfenen Kinderlehrbücher vor.
6

Deutsch - Slowakisch
Bruckerin entwarf zweisprachige Kinderlehrbücher

Jarmila Roser unterrichtet Deutsch und Slowakisch an der VHS Bruck und entwarf nun zweisprachige Lehrbücher für Kinder.  BRUCK/LEITHA. Seit 15 Jahren unterrichtet die 41-jährige, dreifache Mutter Jarmila Roser Deutsch und Slowakisch als Fremdsprache an der VHS Bruck und im BIG - SK Projekt. In den letzten Jahren waren und sind es vor allem Kinder im Vorschulalter, die neu dazu kommen. "Die Bildung unserer Kinder ist mir sehr wichtig und ich liebe es, wenn sie beim Unterricht nicht nur...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka

Corona 2020
Preisgestaltung - Preisentwicklung mit Corona

Seit Corona werden die Auflagen für die Wirtschaftsbetriebe immer mehr und umfangreicher. Das ist zwar schlecht für's Geschäft, aber aus gesundheitlichen Gründen für uns alle erforderlich. Es gibt Betriebe, da geht nix mehr und dann gibt es Betriebe, wo sich z.B. alleine durch die Abstandregel die möglichen Gästezahlen mehr als halbieren. Auffällig ist dies z.B. in Restaurants, Theatern, Kinos, ..... Trotzdem versucht man das Preisniveau zu halten, was wirtschaftlich eigentlich nicht...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
Der Antrag zur Ortsteileintwicklung in Neu Rum erhielt keine Mehrheit. Die Entwicklung von Volksschule und Kindergarten wird den Rumer Gemeinderat noch länger beschäftigen.

Gemeinde Rum
Antrag zur Ortsteilentwicklung sorgt für dicke Luft

Nach dem Abblitzen des Antrags zur Ortsteilentwicklung in Neu-Rum, herrscht schlechte Stimmung im Gemeinderat. RUM. In der jüngsten Rumer Gemeinderatssitzung sorgte ein Antrag zur nachhaltigen Ortsteilentwicklung in Neu-Rum für reichlich Ärger. Der Antrag war laut Vizebgm. Franz Saurwein (Zukunft Rum-VP) eigentlich schon auf Schiene und sollte von der ÖVP, den Grünen, den Freiheitlichen und der Bürgermeisterliste gemeinsam getragen werden. Trotz Vorgesprächen und vorheriger Zusagen stellte...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
AMS-Neunkirchen Chef Walter Jeitler.

Bezirk Neunkirchen
1.350 weniger Arbeitslose als im dramatischen April

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Positiv: "Die Zahl der Arbeitslosen liegt aktuell um beinahe 1.350 unter dem Höchstwert von April 2020", berichtet AMS-Geschäftsstellenleiter Walter Jeitler. Allerdings nahm die Zahl der Langzeitarbeitslosen im September gegenüber den Vormonaten weiter zu und liegt mit 1.058 bereits um 199 Arbeitslosen oder 23,28% über dem des Vorjahrs-September. Jeitler: "Die größte Herausforderung wird sein, der Verfestigung der Arbeitslosigkeit entgegenzuwirken. Wir müssen und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Gernot Zottl, Jeannine Schmid, Christian Samwald und Erik Hofer mit Zuschriften der Ternitzer für die ZUKUNFTSwerkSTADT.
2

Ternitzer gefragt:
Digitale ZUKUNFTSwerkSTADT

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Rahmen der Stadterneuerung sollen binnen vier Jahren durch intensive Einbindung der Bevölkerung viele interessante Projekte erarbeitet werden. "Mit einer Postkarten- und Fragebogenaktion haben wir bereits zahlreiche Anregungen und Ideen für die Weiterentwicklung unserer Stadt bekommen", freut sich Stadterneuerungsbeauftragter Gemeinderat Erik Hofer. Nächster Schritt der Bürgerbeteiligung Die für 1. Oktober geplante ZUKUNFTSwerkSTADT musste aus COVID-19-Gründen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Wirtschaftsstandort Innsbruck wurde vor Coronazeiten und der Eröffnung von Kastner & Öhler im Kaufhaus Tyrol analysiert..

Stadtsenat
Vor Corona war Wirtschaftsstandort Innsbruck erfolgreich

INNSBRUCK. Im Innsbrucker Stadtsenat wurde neben der Einzelhandelsstrukturanalyse auch die Umgestaltung des Kleinkinderspielplatzes Pradl und die Ausstellungsräume auf der Weiherburg besprochen. Wirtschaftsstandort2019 wurde gemeinsam von Wirtschaftskammer Tirol und Stadt Innsbruck eine Aktualisierung der übergeordneten Einzelhandelsstrukturanalyse 2009 für den Standortraum Innsbruck, Rum und Völs in Auftrag gegeben. Ziel ist, die 2002 begonnene Zeitreihe weiterzuführen und damit in einer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
18

Bad Vöslau 2020
Nachgeschaut - wo genau findet man die Bauwut

Glaubt man einigen Stimmen in Bad Vöslau, dann wird die zukünftige Entwicklung von Bad Vöslau von der "Bauwut" einzelner Verantwortlicher bestimmt. Schaut man sich jedoch, die immer wieder bemühten, angeblichen "Bausünden" einmal an, kann man zu einem ganz anderen Ergebnis kommen. Natürlich kann man über Geschmäcker lange streiten und es gibt nie nur den einen richtigen Weg. Es gibt immer mehrere Wege an dasselbe Ziel! Für die Bürger in Bad Vöslau ist es bestimmt wichtig, dass sich etwas...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
Kindergartenleiterin Christina Ullrich, LR Beate Palfrader, IV-GF Eugen Stark und Bgm. Daniel Stern freuen sich, dass der Miederer als erster aller 479 Kindergärten im Land Tirol mit dem Qualitätszertifikat „MINT“ ausgezeichnet wurde.
5

Mieders
Tirolweit einzigartiges Gütesiegel für Kindergarten

MIEDERS. Der Miederer hat als erster und einziger Kindergarten in Tirol das MINT-Gütesiegel erhalten! "Auszeichnung für den Miederer Kindergarten" – derartige Schlagzeilen haben wir schon öfters formuliert. Das Team um Kindergartenleiterin Christina Ullrich ist nämlich eines der besonders engagierten Sorte. Es darf bereits auf etliche Gütesiegel für die Betreuungseinrichtung verweisen (wir berichteten). Mit dem Qualitätszertifikat "MINT" wurde die Erfolgsgeschichte nun nochmal um ein Kapitel...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Kulturstadt Innsbruck: Gemeinsam die Zukunft entwickeln

Diskussionsprozess
Erste Schritte im Rahmen der Kulturstrategie

INNSBRUCK. Unter www.kulturstrategie-innsbruck.at geht die neue Webseite zum Kulturstrategie-Prozess 2030 online. Damit schafft die Stadt Innsbruck eine Plattform des Austausches und eine Möglichkeit zur direkten Beteiligung für alle, die selbst Kunst und Kultur schaffen oder sich dafür interessieren. AblaufDie Stadt Innsbruck hat sich im Dezember 2019 dazu entschlossen, einen langfristig angelegten Kulturstrategieprozesses in insgesamt drei Phasen durchzuführen. Die erste Phase, bei der es...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Unterschiedliche Beginnzeiten der Schulen würden den öffentlichen Personennahverkehr entlasten.
2

IVB
Gestaffelter Unterrichtsbeginn für die IVB wichtig

INNSBRUCK. Ein Rekordwert im Jänner, ein dramatischer Einbruch im April und die langsame Erholung in den vergangenen Wochen. Auch der Blick auf die Fahrgastzahlen der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) spiegelt die Corona-Zeit wider. IVB-Geschäftsführer Martin Baltes im Stadtblatt Gespräch über Corona, Krise als Chance und Wünsche für den Herbst. EntwicklungIm Jänner verzeichnete die IVB einen wahren Rekord bei den Fahrgästen, ehe das Corona-Virus und der Lockdown zum Einbruch führte. Im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Auch wenn Kinder dann beleidigt sind, ein angepasstes "Nein" ist wichtig für deren Entwicklung.
1 2

Familienflüsterer Dr. Streit
Nein-Sagen und die Magie des Verbots

Familienflüsterer und Psychologe Philip Streit spricht dieses Mal über das richtige "Nein" als Schlüssel zu Entwicklung von 
Souveränität und Zuversicht. Positive Beziehung, sicherer Hafen, Eigenständigkeit, Möglichkeiten zum Erfolg: All diese Faktoren sind unumstrittener Bestandteil gelingender Erziehung. Und doch fehlt etwas. Doch was braucht es, damit Mann, Frau, Kind und Jugendlicher lernen sich selbst souverän zu kontrollieren, zu steuern und planend zu handeln? Es ist das Erleben und...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Die Verständigung erfolgt im Bedarfsfall via Push-Nachricht direkt aufs Handy. Der Gast muss keine personenbezogenen Daten hinterlassen.
5

Corona-Kontaktnachverfolgung
Mattighofner Softwareentwickler bringen anonymisierte Lösung auf den Markt

In der heimischen Gastronomie werden – derzeit noch freiwillig - sogenannte „Coronalisten“ geführt. Die Gäste tragen sich mit Namen und Telefonnummer ein, um im Falle des Falles über eine mögliche Ansteckung informiert zu werden. Nicht gerade DSGVO-konform und eine ziemliche Zettelwirtschaft für die Gastronomen. Doch die SOFA 1 GmbH aus Mattighofen hat dafür nun eine anonymisierte Lösung parat. Die BezirksRundschau hat Geschäftsführer Alexander Fauland zum Interview...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Schwarze Adler, eines der ältesten Gasthäuser in Landeck wurde Anfang des Jahres verkauf. Besitzer ist nun die Schwarzer Adler Immo GmbH.
5

Vizebgm. Thomas Hittler
Schwarzer Adler in Landeck soll wieder öffnen

LANDECK (otko). Nach dem Verkauf soll der Gastronomiebetrieb im Schwarzen Adler wieder aufsperren. Es gibt auch einen Entwicklungsprozess für eine Südabfahrt mit Garagen. Gebäude soll nicht verfallen Anfang des Jahres sperrte mit dem "Schwarzen Adler" eines der ältesten Gasthäuser zu. Gerhard Gapp trat die wohlverdiente Pension an und hatte keinen Nachfolger. Inzwischen wurde die Immobilie an der südlichen Stadteinfahrt verkauft. In der Gemeinderatssitzung am 7. August hatte der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Viele Regenschirme vor dem Goldenen Dachl.
8

Hochbetrieb
Nicht nur "der Jedermann" war in der Stadt

INNSBRUCK. Des einen Freud, des anderen Leid. Während Tivoli und Baggersee-Fans in den letzten Tagen das Nachsehen hatten, gab es bei den Wirtschaftstreibenden der Innenstadt ein kleines Lächeln. Mit den gefühlten "vollen Straßen" kam Bewegung ins städtische Leben und auch Jedermann Tobias Moretti war in der Stadt. HochbetriebEs war was los in der Stadt. Zahlreiche Touristen und Einheimische bevölkerten die Straßen und sorgten in den Geschäften für Bewegung. "Die vollen Straßen, das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das ehemalige Sophienspital steht als Bezirksentwicklungsgebiet für Neubaus Zukunft.
1

Wahl in Wien 2020
Gestalten Sie jetzt den Neubau mit!

Die Zukunft des 7. Bezirks wird bei der Wien-Wahl am 11. Oktober entschieden. Aber worauf kommt es an? Neubau ist einer der dynamischsten Bezirke Wiens – was aber nicht heißt, dass alles perfekt ist. Einige Themen sorgen bei den Menschen zwischen Museumsquartier, Lerchenfelder Straße, Neubaugürtel und Mariahilfer Straße für lebhafte Diskussionen: Es gibt oft wochenlange Wartezeiten für Arzttermine und in den Straßen dominiert vielerorts immer noch der Beton. An vielen Stellen belasten...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Handelskai 78: Ab September sind alle Drei- bis Sechsjährigen herzlich im Kindergarten der Kinderfreunde willkommen.
1

Kinderfreunde Brigittenau
Noch freie Plätze im Kindergarten am Handelskai 78

Aufgepasst: Im Kindergarten am Handelskai 78 gibt es noch freie Plätze. Ab September sind alle Drei- bis Sechsjährigen bei den Wiener Kinderfreunden willkommen.  BRIGITTENAU. Sind Sie auf der Suche nach einem Kindergarten? Freie Plätze gibt es noch am Handelskai 78 – und das ab September Am Brigittenauer Standort der Wiener Kinderfreunde sind alle Drei- bis Sechsjährigen herzlich willkommen und soll sich wohl fühlen. Umwelt, Natur und Nachhaltigkeit"Miteinander – Füreinander"...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Ferdinand Scholten

Visionen Wünsche Träume
Coaching zur Erarbeitung und Erfüllung seiner Wünsche

Als Lebens Balance und angehender Insprations Coach möchte ich mit Ihnen per Zoomcall in einer oder mehrer Sitzung/ne ihre Visionen entwickeln und alte hemmende Glaubenssätze in neue starke unterstützende Sätze verändern, um mit den eingesparten Energien leicht in seine neue selbst erschaffene Zukunft gehen zu können. Glücklich, Zufrieden, Enthusiastisch, Fried- und Freudvoll, Aufrecht, Stark, Fantasievoll, Lebens- und Liebenswert. Halt natürlich und liebenswert! kontaktieren Sie mich unter...

  • Ferdinand Scholten
Die Feier fand im evangelischen Pfarrhof in Bruck statt.
2

Bruck an der Leitha
Evangelische Pfarre erhält PILGRIM-Prä-Zertifikat

BRUCK/LEITHA. Im Rahmen des Familiengottesdienstes in der Brucker Matthäuskirche fand die erste und einmalige "PILGRIM-Prä-Zertifizierung" statt. Ehrenpräsident Direktor i.R. Johann Hisch erklärte die Aktivitäten des Internationales Bildungsnetzwerk PILGRIM, welches unter dem Motto „Bewusst leben – Zukunft geben“ Bildung für nachhaltige Entwicklung mit einer religiös-ethisch-philosophischen Bildungsdimension verbindet. Für die dokumentierten Aktivitäten der Pfarrgemeinde unter dem Projekttitel...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
15

EntWicklung
Ich freue mich jedes Jahr wieder, wie sich mein Farn ent.wickelt

Alles sprießt und wuchert nach dem Regen der letzten Tage - ich möchte anhand meines Farns aufzeigen, wie prachtvoll sich die Natur ent.faltet, wenn frau sie nicht dabei stört.Die ersten drei Bilder waren von Anfang, Mitte und Ende April - danach machte ich sie im 2-Tages-Abstand - und in den nächsten Tagen sollte er sich mindestens noch verdoppeln - es ist einfach mein größter, den es in einer Miniversion schon gab, als wir 2001 hier eingezogen waren. Ich habe Farne schon immer geliebt,...

  • Neunkirchen
  • ChrisTina Maywald
Die Tiroler Landesregierung beschloss, zusätzlich zu den EU-Fördergeldern, 16 Projekte in den Bezirken Reutte, Landeck, Imst, Innsbruck-Land, Kufstein und Kitzbühel zu fördern.

Projektförderung
Nachhaltig und stärkend für die ländliche Region Tirols

TIROL. Mit den Fördermitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklungen konnten in Tirol, in den letzten Jahren, umfangreiche Projekte beendet werden – Nachhaltig und stärkend für die ländliche Region Tirols. Das Land Tirol trug über 572.000 Euro zur Finanzierung der regionalen Projekte bei.  EU-Regionalförderung in TirolDie finanziellen Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden für Projekte in den verschiedensten Bereichen genutzt. So etwa in der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Andreas Matthä, Vorstandsvorsitzender der ÖBB Holding,  Silvia Angelo, Vorstandsmitglied ÖBB Infrastruktur, Claudia Brey, Geschäftsführerin ÖBB Immobilien,  Helmuth Miernicki, Geschäftsführer Eco Plus Niederösterreich, Bürgermeister Christian Haberhauer, Bürgermeister Hannes Pressl.

Quartier A
Wie es jetzt rund um den Amstettner Bahnhof weitergeht

Amstettens Umlandgemeinden werden in Entwicklung eingebunden STADT AMSTETTEN. Amstettens Bürgermeister Christian Haberhauer traf Andreas Matthä, Vorstandsvorsitzender der ÖBB Holding, im Hauptquartier der ÖBB zu einem "Abstimmungsgespräch" über die Zukunft des Bahnhofsareals "Quartier A". Die hochkarätige Gesprächsrunde setzte sich neben dem CEO der ÖBB Holding aus Claudia Brey, Geschäftsführerin ÖBB Immobilien, Silvia Angelo, Vorstandsmitglied ÖBB Infrastruktur AG, Helmut Miernicki,...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
2

Corona-Updates aus Graz
Tag der Wiedereröffnung

Wir als WOCHE Graz versuchen in Zeiten wie diesen objektiv und unaufgeregt über den aktuellen Status Quo zum Corona-Virus in Österreich zu berichten und über Service-Leistungen zu informieren. Eine Informations-Hotline bei allgemeinen Fragen zu Corona gibt es von der AGES: 0800 555 621. Bei Verdacht, wenn Sie Symptome zeigen, wählen Sie die Hotline 1450. Wichtige INFO: Missbrauchen Sie bitte nicht den Notruf 144, wenn Sie sich für einen Verdachtsfall halten! Die Homepage der Stadt Graz...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.