Leserbrief von Ewald Tinhof
Schuss auf Katze

Ich finde diese Angabe vom Jagdverband als einfach "eine große Frechheit". Will man sich das Recht nehmen einfach über das Leben von Hunden und Katzen mit einem Gesetzestext abdecken?
Ich sehe dies als Polizeibeamter schon erstaunlich welche Personen einen Jagdschein besitzen. Da gibt es Jäger die weit über 60 sind und keinen Elefanten von einer Maus unterscheiden können. Des weiteren wird auf alles was sich bewegt geschossen und nachher damit verantwortet, dass man den Treiber mit einem Hirschen oder Wildschwein verwechselt hat (waren ja in den letzen Monaten viele solcher Vorfälle). Ein gutes Argument um sich zu rechtferigen, wenn ein Mensch angeschossen wurde. Und jettz zu diesem Fall: welches Tier wohl die Katze gerissen hat, damit man auf sie geschossen hat und sie dann wahrscheinlich einfach liegen gelassen hat, da sie ja sowieso verendet?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen