Erstes Genuss-Treffen in Oggau
Wirte und Produzenten vernetzt

Foto v.l.n.r.: Dr. Engelbert Rauchbauer (Obmann Genuss Burgenland), Matthias Mirth (Wirt), Hannes Schneider und Franz Brixner (Gastrodienst Kastner), Landesrätin Verena Dunst, Mag.a Ingeborg Preininger (Cluster Gastronomie-, Gemeinschaftsverpflegung und touristische Initiativen), Szilvia Makai (Sewinkler Sonnegemüse), Markus Felderer (FA Unfried), Alfred Schemitz (Leithaberger Edelkirsche) Johannes Priester (Jagd und Angusrind Esterhazy) sowie Martin Csanyi (Schlösselpilze - Austernseitlingszucht)
  • Foto v.l.n.r.: Dr. Engelbert Rauchbauer (Obmann Genuss Burgenland), Matthias Mirth (Wirt), Hannes Schneider und Franz Brixner (Gastrodienst Kastner), Landesrätin Verena Dunst, Mag.a Ingeborg Preininger (Cluster Gastronomie-, Gemeinschaftsverpflegung und touristische Initiativen), Szilvia Makai (Sewinkler Sonnegemüse), Markus Felderer (FA Unfried), Alfred Schemitz (Leithaberger Edelkirsche) Johannes Priester (Jagd und Angusrind Esterhazy) sowie Martin Csanyi (Schlösselpilze - Austernseitlingszucht)
  • Foto: Genuss Burgenland
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

OGGAU. Das Burgenländische Genuss- und Agrarmarketing organisierte am 15. Oktober unter dem Motto „Durchs Reden kommen die Leit zam“ ein Stelldichein zwischen AMS-Gastrosiegel Wirten, den Schmankerlwirten Burgenland und regionalen Produzenten sowie deren Lieferpartnern.

Sinnvolle Netzwerke

Ein angeregter Austausch über gastrotaugliche Produkte und Liefervereinbarungen waren die Folge dieser Zusammenkunft, an der auch Agrar-LR Verena Dunst teilnahm.
„Direkte Netzwerke zwischen Produzenten und Wirten machen Sinn. Sinn deshalb, da kurze Wege oft die besten Wege sind. Die Vernetzung zwischen Produzenten und Gastronomie wird immer wichtiger, da mittlerweile auch die Gäste im Wirtshaus genau wissen wollen, wo die Produkte auf ihren Tellern es herkommen“, so Dunst.

Erstes von fünf Treffen in Oggau

Deshalb organisiert das Burgenländische Genuss- und Agrarmarketing fünf Netzwerkveranstaltungen von Norden bis in den Süden Burgenlands. Die erste fand im Gasthaus Monika in Oggau statt. Dort waren unter anderem Produzenten wie Alfred Schemitz (Leithaberger Edelkirsche), Martin Csanyi (Austernseitlingezüchter), Jagd- und Angusrind Esterhazy ebenso dabei wie das Seewinkler Sonnengemüse – gemeinsam mit seinem Lieferpartner Unfried und der Firma Kastner von der Zweigstelle Eisenstadt.

Die Genussbörse

Die Gastronomen hatten so die Möglichkeit, sich genauestens über Produkt, Lieferbedingungen, Sortenvielfalt, Verwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung zu informieren. Darüber hinaus ergaben sich auch Gespräche zwischen den größeren Lieferanten und den Produzenten. Die Wirte wurden auch über die regionale Internetplattform www.genussboerse.at informiert, wo sich mittlerweile viele heimische Produzenten registriert haben.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen