Vernetzung

Beiträge zum Thema Vernetzung

Markus Wurzer lud zum Treffen in Bodensdorf.

Ecospace Wieselburg
Vernetzungstreffen bei Wurzers Kürbishof in Bodensdorf

Die Mitglieder des Ecospace Wieselburg trafen einander am Kürbishof von Markus Wurzer. WIESELBURG-LAND. Eine gute Vernetzung ist heutzutage für Jungunternehmer und Start-ups essenziell. Zu diesem Zweck wurde vor einem Jahr der Ecospace Wieselburg ins Leben gerufen, deren Mitglieder sich vor Kurzem am Kürbishof bei Markus Wurzer in Bodensdorf einfanden. Führung des Hausherren Nach einer Führung des Hausherren, bei der man interessante Details über die vielfältig einsetzbare Frucht...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Um die Kinder- und Jugendhilfe in der Coronakrise zu unterstützen, wird sie durch das Konjunkturpaket des Landes Tirol mit vielen Maßnahmen gefördert.

Kinder- und Jugendhilfe
Eng vernetzen, um gut durch die Krise zu kommen

TIROL. Vor Kurzem tauschten sich LeiterInnen der Kinder- und Jugendhilfe mit LRin Gabriele Fischer über die aktuellen Herausforderungen aus. So kamen Best-Practise-Erfahrungen zum Gespräch und die Zusammenarbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie wurde diskutiert. Um gut durch die Krise zu kommen, wurden zudem allerlei Unterstützungsmaßnahmen im Tiroler Konjunkturpaket festgehalten.  Enge Vernetzung ist wichtigKinder gehören zu einer besonders schutzbedürftigen Gruppe in der Bevölkerung,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Kaum eingestellt, schon dankbaren Abnehmer gefunden.
2

Geldlos-Bazar
Wünsch ich mir, schenk ich dir

Eine große Wunschkiste voller kleiner Schätze ist die regionale Facebook-Gruppe #ichschenke-#ichwünsche mir. PURKERSDORF (ae). Stiefletten, Bügelflaschen, Männershorts, Haarfarbe, Hundebett, Slackline ... das Zeug geht weg wie warme Semmeln. Nur selten entpuppt sich ein Angebot als Ladenhüter, und auch Suchende finden oft das passende Teil. Das vielleicht schönste daran, in einer Welt, in der sich zunehmend alles nur ums Geld dreht: hier gibt es alles gratis. Wert ist subjektiv Was aber...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Perfekter Austausch beim Grillabend in Mühling
3

Ecospace Wieselburg
Gemütliche Vernetzung in Mühling

Die Mitglieder des Ecospace Wieselburg vernetzten sich beim Grillabend. WIESELBURG-LAND. Vor einem Jahr ist Michael Lindner angetreten, um mit dem Ecospace Wieselburg ein Kollaborations- und Innovationszentrum für Start-ups, Klein- und Mittelunternehmen sowie für innovative Persönlichkeiten zu schaffen. Um sich in diesem Rahmen perfekt vernetzen zu können, treffen die Mitglieder einander regelmäßig zum gemeinsamen Austausch. Treffen in gemütlicher Atmosphäre Dieses Mal fand das...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Gutes tun und darüber reden, dazu ruft die Chance B in Gleisdorf auf.
2

Tu Gutes und rede darüber

Die Chance B in Gleisdorf startet ein Projekt zur Förderung des freiwilligen Engagements in der Oststeiermark. Laut aktuellem Freiwilligenbericht des Sozialministeriums leistet fast die Hälfte der österreichischen Bevölkerung, genau 46 Prozent, freiwillige Tätigkeiten in den verschiedensten Organisationen, Vereinen oder im Rahmen von Nachbarschaftshilfen. Mit dem Projekt "Tu Gutes und rede darüber" will die Chance B in Gleisdorf das Engagement der Freiwilligen in der Oststeiermark...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Die besonders sportlichen „Get the Mostler“ eroberten den Ötscher über den Rauhen Kamm: Alpenverein-Obmann Hans Dorninger, Johannes Haselsteiner, Georg Trimmel und Maximilian Auer
3

Get the Most
"Tour the Most": Gipfelsieg am Ötscher

Tour the Most-Bergausflug: Mitglieder der Initiative "Get the Most" vernetzten sich am Ötschergipfel. LACKENHOF. So vielseitig wie das Wetter präsentierten sich auch die 15 Teilnehmer der Tour the Most auf dem Ötscher. Bei leichtem Regen, einem bewegten Nebelschauspiel, dichten Wolken und schlussendlich Sonnenschein führte die Tour in zwei Gruppen auf den Gipfel. Während ein Teil über den Rauhen Kamm ging, starteten die anderen etwas gemächlicher von der Bergstation des Sessellifts auf den...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Bei der Gleichenfeier: Maximilian Pammer,  Peter Riedler, Barbara Eibinger-Miedl, Bernhard Weber, Martin Polaschek

Neues Uni-Zentrum in der Schubertstraße nimmt Formen an

Ein besserer Dialog zwischen Uni und Wirtschaft: Das soll mit der Eröffnung des Zentrums für Wissens- und Innovationstransfer (ZWI) im Frühling 2021 sichergestellt werden. In der Schubertstraße entsteht derzeit ein moderner Gebäudekomplex, der den ÖH-Pavillon sowie die bestehende Gründerzeit-Villa ebenso beinhaltet wie Büroplätze auf sechs Ebenen. Ziel des ZWI ist es, die Gründerszene in der Steiermark mit dem Know-how der Uni-Forscher zu unterstützen. Als Ideenwerkstatt ermöglicht das Zentrum...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Weltkärntner: Daniel Brandstätter, Margit Heissenberger, Christoph Kulterer
2

Verein Weltkärntner
Neue Website vernetzt Kärntner in den Städten dieser Welt

Die neue Plattform des Vereins der Weltkärntner vernetzt Kärntner in den verschiedensten Städten der Welt und bietet die Möglichkeit für Austausch und Kooperation für Einzelpersonen, Unternehmen und Studierende. KÄRNTEN. Am Mittwoch, den 8. Juli 2020 wurde die digitale Plattform des Vereins der Weltkärntner über Livestream vorgestellt. Auf der Website weltkaerntner.at können sich alle Kärntner, die im Ausland leben und arbeiten, sowie alle, die vom Ausland wieder in die Heimat zurückgekehrt...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Eine Nacht kostenlos auf einem Bauernhof campieren und gute Produkte genießen: Das ist das Konzept von "Schau auf's Land".
1

Schau auf's Land: Grazer Start-up vernetzt Camper und Landwirte

Mit "Schau auf's Land" will ein Trio Camper und Landwirte über eine Plattform vernetzen. Viele Österreicher entdecken in Zeiten der Coronakrise das eigene Land neu: Urlaube am Berg, in gemütlichen Hütten und an den zahlreichen Seen boomen wie selten zuvor. Auch das Verreisen mit dem Wohnwagen hat heuer Hochsaison. Genau da setzt nun ein junges Grazer Start-up an, das im Juni die Plattform "Schau auf's Land" gründete. "Im Wohnmobil-Tourismus war Nachhaltigkeit bisher nicht so ein Thema....

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Andreas Babler beim internationalen Online-Gipfel

30 EU-Grenzgemeinden für menschliche und solidarische Migrationspolitik
Bgm. Andreas Babler bei Online-Bürgermeister-Gipfel

Eine Woche nach dem Weltflüchtlingstag haben sich am Freitag von Traiskirchen bis Grande-Synthe, von Lampedusa bis Lesbos Bürgermeister und VertreterInnen von über 30 Kommunen, Inseln und Regionen an den Grenzen der EU bei ihrem ersten Online-Bürgermeister-Gipfel getroffen und sich für eine menschliche und solidarische Migrationspolitik und geteilte Verantwortung innerhalb Europas vernetzt. TRAISKIRCHEN. „In Traiskirchen haben sich viele Menschen die als Flüchtlinge zu uns gekommen sind in...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Die "Crew" des Lendhafens: Stefan Rohringer (Infineon), Lisa Steindl (Co-Host der Fuckup Nights Graz), Bürgermeister Siegfried Nagl, Andrea Keimel (Leiterin A15) und Markus Bergmoser-Zizek (A15, Projektleiter) (v. l.)
3

Neuer Treffpunkt
Ein sicherer (Lend-)Hafen für die Grazer Wirtschaft

Mit dem Lendhafen entsteht Platz für Unternehmen, die in diesem multifunktionell gestalteten Raum arbeiten, kooperieren und kreieren können. Es war einmal. Das kroatische Restaurant Opatija am Grazer Mariahilferplatz. Nach der Schließung nahm die Stadt Graz die Räumlichkeiten unter ihre Fittiche und machte daraus einen neuen Treffpunkt für die heimische Wirtschaft. Heute eröffnete Bürgermeister Siegfried Nagl in seiner Funktion als Wirtschaftsstadtrat und Andrea Keimel, Leiterin der...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Projektauftakt "Flussradeln": Bürgermeister Franz Sonnleitner (Wang), Bürgermeister Franz Heisler (Pöchlarn), Bürgermeister Karl Gerstl (Wieselburg-Land), Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger (Randegg), Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Vizebürgermeisterin Ulrike Schachner (Ybbs)
1 2

Flussradeln
Das Erlauftal wird nun zum Radparadies

Neue Pläne für den Tourismus: Erlauftaler Gemeinden vernetzen sich bei "Fahrrad-Gipfel" im Nibelungengau. ERLAUFTAL. Zu einem „Radgipfel“ kamen 19 Gemeinden aus dem Erlauftal und dem Nibelungengau in der Stadtgemeinde Pöchlarn zusammen. Dort, wo die Erlauf in die Donau mündet, holten sich die Gemeindevertreter Inspiration und Motivation für das LEADER-Kooperationsprojekt „Flussradeln“. Touristisches Radwegenetz Bis zum Saisonstart 2021 möchten die Kommunen das touristische Radwegenetz...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Äußerst beliebt - Familien Radausflüge entlang des Inns.
2

Radsport / Freizeitsport
Radsport boomt auf allen Ebenen und Altersgruppen

Der "Drahtesel", wie das "Radl" im vergangenen Jahrhundert im Mundartton noch genannt wurde, erfuhr einen Aufwärtstrend der Beliebtheit nicht erst jetzt nach der Freizeit-Sportöffnung der Pandemie. Schon seit Jahren zeigt der Pendel in allen Belangen des Freizeitsportgeräts steil nach oben. Es ist kaum ein Unterschied spürbar, egal in welcher Art der Kategorie: ob als Vereins-, Freizeit- oder Familienrad, ob als E-Bike, Mountainbike oder Straßenrennrad. Der Radsport lebt von seiner...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Friedl Schwaighofer
Von vielen Helfern undsogar per Taxi wurden Hilfspakete der Caritas in der Region Kitzbühel-Kufstein zugestellt.
2

Corona - #schautaufeinander
Zusammen stehen und wir packen das!

#schautaufeinander ist eine Initiative bzw. digitale Plattform der Regionalmedien Austria – um sich gegnseitig zu helfen... BEZIRK KITZBÜHEL, ÖSTERREICH, TIROL (niko). Mit der Aktion #schautaufeinander der Regionalmedien Austria (u. a. mit den Bezirksblättern Tirol) wollen wir über eine digitale Plattform Menschen die Möglichkeit bieten, einander in der Region zu helfen. Beim digitalen Lernen, beim Einkauf, in der Pflege – wo und wobei auch immer es möglich ist. Zusammen stehen, einander Mut...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Gleisdorfer Mario Kogler leitet die Firma Jolioo.
2

Neue Gemeinde-Plattform
Alle erreichen mit Idee aus Gleisdorf

Die Gemeinde-Plattform der Firma Joolio aus Gleisdorf informiert Bürger auf bis zu elf sozialen Kanälen. Vernetzung ist in herausfordernden Zeiten wie diesen besonders wichtig. Doch wie erreicht man alle Bewohner? Mit Sms, Email, Facebook, Gemeindewebseite oder eine App gibt es viele Möglichkeiten für Informationskanäle. Die Firma Jolioo rund um den Gleisdorfer Geschäftsführer Mario Kogler programmiert für Gemeinden derzeit kostenlos Notfall-Anmeldeplattformen für die Bewohner. Mit Pöllau...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann

ACHTUNG: MITMACHEN & HELFEN IN UND RUND UM ST. PÖLTEN
REGIONALE VERNETZUNG IN KRISENZEITEN SO WICHTIG WIE NOCH NIE!!!

Gerade hatte ich den Gedankenblitz, dass man über "www.meinbezirk.at" ja auch Menschen miteinander vernetzen könnte...!!! und dass ich mit diesem Artikel (m)einen Beitrag leisten könnte...!!! Es soll hier um Menschen gehen, die etwas anbieten, und um Menschen, die sich irgendwo einbringen bzw.engagieren wollen. Dabei sollte das Gemeinwohl im Hinterkopf und im Vordergrund stehen. Aber vielleicht möchten sich auch Menschen bei mir melden, die Hilfe brauchen, und ich kann gerne einen Artikel...

  • St. Pölten
  • Nina Salmutter
Zahlreiche Interessierte vernetzten sich bei der Fachtagung im Nova-Thermenhotel.
3

Fachtagung in Köflach
Starke Hände geben Halt

Über 100 Teilnehmer waren bei der dritten Fachtagung des Steirischen Landesverband für Psychotherapie im Nova-Thermenhotel dabei. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Vernetzt vom Anfang bis zum Ende" und konzentrierte sich auf zwei Schwerpunkte. KÖFLACH. "Fachkräfte aus dem Gesundheitsbereich aus dem Bezirk Voitsberg stellen ihr Fachwissen anderen Fachkräften zur Verfügung", so beschrieb Gloria Avar, eine der Organisatorinnen, den ersten Schwerpunkt. Der zweite Fokus lag auf dem...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Die Denkfabrik der WW wurde eröffnet und Redakteurin Sabine Schwarz war live dabei.
3

Frauenpower in der Region
Die Wunderweiber im Wienerwald

PPURKERSDORF/REGION. "Wir sind ein freundschaftliches Netzwerk. Das Ziel der Gruppe ist der wertschätzende Austausch zu den Themen Famillie, Job und Freizeit", erzählt die Wienerwald-Wunderweiber-Gründerin Eva Mader. Wunsch zum Anschluss Diese Frauenpower fand ihren Ursprung im Social-Media-Kanal Facebook. "Ich selbst bin eine gebürtige Oberösterreich-Niederösterreich-Mischung und lebe nun seit acht Jahren in Purkersdorf. Mit der Geburt meiner Tochter im Jahr 2018 und der folgenden...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Die perfekte Vernetzung: Florian Schublach, Jasmine Bachmann, Christiane Teschl-Hofmeister, Katja Weirer, Wolfgang Mair, Johann Heuras, Sarah Ehmann, Elisabeth Lechner, Barbara und Martin Hörmer

Naturpark Ötscher-Tormäuer
Naturpark-Schulen im Bezirk Scheibbs vernetzen sich

Naturpark-Pädagogen aus unserem Bezirk erhielten neue Arbeitsmappen. REGION. In Niederösterreich haben sich 20 Schulen und zwei Kindergärten der Wissensvermittlung rund um die Natur verschrieben. Im Rahmen des jährlichen Vernetzungstreffens „Vernetzt! 2020“ in St. Pölten bekamen die Pädagogen und Pädagoginnen – darunter auch Elisabeth Lechner von der Volksschule St. Anton sowie Barbara und Martin Hörmer von der Volksschule Gaming – ihre brandneuen Arbeitsmappen für die Naturpark-Schulen...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Der erste euregioweite AusbilderInnen-Stammtisch in der Manufaktur von Swarovksi: v.l. EVTZ-Generalsekretär Matthias Fink, Maria Steibl (AMG Tirol), Claus Haaser (Lehrlingsausbildung Swarovski), LRin Beate Palfrader, Ines Bürgler (Land Tirol) sowie Luca D`Agostini (Swarovski)
3

Euregio AusbilderInnen-Stammtisch
Euregioweite Vernetzung unter AusbilderInnen

TIROL. Mit insgesamt 100 Teilnehmern war der erste Euregio AusbilderInnen-Stammtisch gut besucht. Die Besucher aus Tirol, Südtirol und Trentino konnten sich allesamt über die Möglichkeiten zu einer qualitätsvollen und dualen Ausbildung austauschen. Geplant sind noch drei weitere Euregio-Stammtische.  Fachliche und pädagogische Kompetenz der AusbilderInnen Es ist besonders der Austausch innerhalb der Euregio, der für die Arbeits- und Bildungslandesrätin Palfrader bei den Euregio...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mike Giacchino ("punkt7"),  Samuel Geisler ("Peakmedia") und Markus Gwiggner ("styleflasher_") (v.l.) begrüßten zur Eröffnung ihrer neuen, gemeinsamen Werbeagentur in Ebbs.
8

Neue Werbeagentur
Zusammenschluss gipfelt in Eröffnungsfeier in Ebbs

Neu gegründete Werbeagentur mit Sitz in Ebbs will Kunden dank Vernetzung ganzheitlich betreuen.  EBBS (bfl). Es ist ein besonderer Zusammenschluss, den die neue Werbeagentur "Peakmedia Marketing GmbH" bei ihrer Eröffnung am Donnerstag, den 20. Februar in Ebbs feierte. Den Start der Agentur begingen die Begründer in den neuen Büroräumlichkeiten entlang der Wildbichler Straße gemeinsam mit geladenen Gästen – dies unter dem Motto "A new peak is born". Beteiligt an dieser Neugründung sind drei...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Marcel Wallensteiner, Imst
6

Umfrage der Woche vom 12.02.2020
Nutzen Sie zu Hause einen Sprachassistenten?

Marcel Wallensteiner, Sautens „Ja, ich nutze eine Alexa. Zum Musik- und Radiohören ist die ganz praktisch, finde ich.“ Jakob Thurner, Imsterberg „Nein, einen Sprachassistenten nutze ich nicht. Ich habe das bislang noch nicht gebraucht und interessiere mich auch nicht dafür.“ Chiara Senger, Roppen „Ich nutze keinen Sprachassistenten weil ich finde, dass wir mit der ganzen aktuellen Technik, die uns umgibt, schon viel zu viel Selbstständigkeit aufgeben.“ Julian Schranz, Zams „Ich...

  • Tirol
  • Imst
  • Daniel Link
3

NETZWERK FACHPFLEGE STARTETE INS WHO JAHR DER PFLEGEPERSONEN UND HEBAMMEN.
NETZWERK FACHPFLEGE STARTETE INS WHO JAHR DER PFLEGEPERSONEN UND HEBAMMEN.

Das Netzwerk Fachpflege Österreich Ost traf sich für das WHO Jahr der Pflegepersonen und Hebammen. 2020 - ein Jahr, das in Österreich von Anfang an im Zeichen der Pflege steht. Man spricht darüber, die Regierung diskutiert darüber, ja jeder redet mit. In diesem Sinne startete das Netzwerk Fachpflege Österreich Ost konstruktiv in das neue Jahr samt einem neuen Folder. Zusätzlich verfassten die elf Mitglieder eine Ideensammlung an Minister Anschober. Es wird spannend, das WHO Jahr der...

  • Baden
  • Marina Meisterhofer
1 3

Netzwerk Fachpflege startete 2020 das WHO Jahr der Pflegepersonen und Hebammen.
Netzwerk Fachpflege startete das WHO Jahr der Pflegepersonen und Hebammen.

2020 das WHO Jahr der Pflegepersonen und Hebammen. - Ein Jahr, das in Österreich von Anfang an im Zeichen der Pflege steht. Man spricht darüber, die Regierung diskutiert darüber, ja jeder redet mit. In diesem Sinne startete das Netzwerk Fachpflege Österreich Ost konstruktiv in das neue Jahr samt neuen Folder. Zusätzlich verfassten die elf Mitglieder eine Ideensammlung an Minister Anschober. Es wird spannend, das WHO Jahr der Pflegepersonen und Hebammen. Link zum Folder...

  • Gänserndorf
  • Marina Meisterhofer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.