Bezahlte Anzeige

Wetten, dass Hannes Anton neuer Tourismus-Direktor wird?

„Die blaue Postenschacherei erreicht mit der Besetzung des Tourismus-Direktors einen neuen Höhepunkt. Ein Roter geht, ein Blauer folgt“, erklärt Landesrechnungshofausschuss-Obmann Christoph Wolf.

Postenschacher und Freunderlwirtschaft sind bei der FPÖ nichts Neues. Wie schon in der Landessicherheitszentrale und FMB (Facility Management Burgenland), wo blaue Freunde untergebracht wurden, steht nun der nächste Coup an: Ein blauer Parteifreund des Landesrates Petschnig wird vermutlich neuer Tourismus-Direktor.

„Die SPÖ nimmt diesen Deal bewusst in Kauf, um die FPÖ als Steigbügelhalter zu befriedigen und sie für ihre Machtspielchen weiterhin missbrauchen zu können“, kritisiert Wolf und fragt sich: „Wird der noch drei Jahre laufende Vertrag mit Mario Baier gekündigt und ihm das restliche Gehalt ausbezahlt? Wie hoch ist die Abschlagszahlung für den Tourismusverband, um aus dem Vertrag rauszukommen? Das wird wohl ein Thema für den Rechnungshof.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen