03.09.2014, 12:18 Uhr

Fahrschule am Öko-Trip

Nikolaus Juhasz hat mit seinen Fahrschulen in Sachen Umwelt eine Vorreiterrolle eingenommen.
EISENSTADT/MATTERSBURG/NEUSIEDL. E-Mobilität liegt im Trend. Die Fahrschule Juhasz baut seine Vorreiterrolle in Sachen Umwelt und Modern Driving immer weiter aus.
Bereits vor drei Jahren gab es in der Fahrschule Juhasz österreichweit das erste Elektro-Fahrschulauto. „Elektromobilität hat Zukunft und wir möchten in unseren Fahrschulen an den Standorten Eisenstadt, Mattersburg und Neusiedl den jungen SchülerInnen diese neue Form der Mobilität möglichst früh näher bringen”, erklärt Fahrschulbesitzer Nikolaus Juhasz.

Umweltfreundliches Verhalten

Zum Standard der praktischen und theoretischen Führerscheinausbildung gehört auch Modern Driving als Spritspartechnik für kraftstoffsparendes Fahren. „Wir legen in unseren Fahrschulen auch im Theorieunterricht großen WErt auf ökologisch-ökonomische Bewusstseinsbildung der jungen Fahrschüler. Neu im Fuhrpark ist seit kurzem der BMWi3, der bei den jungen Lenkern besonders gut ankommt und große Begeisterung auslöst”, so Juhasz.
Um den Umweltgedanken auch bei den Motorrädern umzusetzen, kann seit heuer die Zweiradausbildung auf reinen Elektro-Bikes absolviert werden.

Einsatz zahlt sich aus

Unlängst wurde der Einsatz in Sachen Umwelt auch gewürdigt und die Fahrschule Pannonia Neusiedl wurde offiziell zur „Klima Aktiv Mobil”-Fahrschule zertifiziert.
Die Auszeichnungen für die Fahrschulen Juhasz in Eisenstadt und Mattersburg folgen demnächst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.