Landeshauptmann-Stellvertreterin zu Gast
Bildungsreferentin Christine Haberlander besuchte BRG Enns

Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander nahm selbst an einem Projekt der Schülerinnen und Schüler des b[r]g Enns teil.
4Bilder
  • Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander nahm selbst an einem Projekt der Schülerinnen und Schüler des b[r]g Enns teil.
  • Foto: Land OÖ/Ernst Grilnberger
  • hochgeladen von Michael Losbichler

Am vergangenen Donnerstag besuchte Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander das BRG Enns, um sich ein Bild von den vielfältigen Zusatzangeboten des Gymnasiums zu machen. 

ENNS. Das Ennser Gymnasium hat es sich zum Ziel gesetzt, Zusatzangebote für die Schüler zu schaffen, durch die sie sich in sportlichen, sprachlichen oder sozialen Bereichen verbessern können. „Wir sind offen für neue pädagogische Konzepte und sehen in Schulen nicht nur Lehranstalten, sondern Erfahrungs- und Erkenntnisräume. Es freut mich umso mehr bei Schulbesuchen wie in Enns, dass hier keinem starren System nachgelaufen wird, sondern dass neue Wege ausprobiert werden und vor allem auf die Interessen und Fähigkeiten der Kinder eingegangen wird", sagt die Bildungsreferentin. Das Gymnasium fördert die unterschiedlichen Interessen der Schüler parallel zum gewohnten Lehrplan. 

Viele Möglichkeiten

Ab der dritten Klasse können die Schüler zwischen dem Sprachenatelier und dem Labor wählen. Je nach Interesse wartet somit der sprachliche oder der naturwissenschaftliche Zweig. Durch das System der Wahlpflichtfächer können die Schüler der Oberstufe selbst ihre individuellen Bildungsschwerpunkte setzen. Musikalisch Begabte können sich im Schulorchester oder im Schulchor engagieren. Für sportlich Interessierte gibt es etwa die unverbindlichen Übungen Faustball, Volleyball oder Schach. Auch eine Ausbildung zu den Themen „Mediation“, „AIDS“, „Sucht“ und „Klima“ ist möglich. Das dabei gesammelte Wissen und die Erfahrungen geben die sogenannten „Peers“ an ihre Mitschüler weiter. Sie stehen bei persönlichen Problemen oder fachspezifischen Fragen ihren Kollegen zur Seite.

Anzeige
Die LINZ AG ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Vorbild, wenn es um Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Innovationskraft geht.
Video 3

Zukunft leben mit der LINZ AG

Die LINZ AG sorgt mit ihren umfassenden Dienstleistungen dafür, dass die Lebensqualität in Linz und Umgebung konstant auf höchstem Niveau liegt – und dass das auch in Zukunft so bleibt. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der LINZ AG 365 Tage im Jahr im Einsatz, damit es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt und 116 Umlandgemeinden an nichts fehlt. Das Unternehmen sichert die Grundversorgung der Menschen in der Region und stellt wesentliche Infrastruktur für den Alltag...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen