Tierrettung
Falke verfing sich in Hochspannungsmast

Ein Falke hatte sich auf einem Hochspannungsmast so unglücklich verfangen, dass die Feuerwehr Rohrbach ausrücken musste, um das Tier zu retten.
  • Ein Falke hatte sich auf einem Hochspannungsmast so unglücklich verfangen, dass die Feuerwehr Rohrbach ausrücken musste, um das Tier zu retten.
  • Foto: fotokerschi.at/FF Rohrbach
  • hochgeladen von Marlene Mitterbauer

Am Abend des 9. Juli mussten die Feuerwehren St. Florian und Rohrbach zu einer Tierrettung ausrücken. 

ST. FLORIAN. Ein Falke hatte sich auf einem Hochspannungsmast so unglücklich verfangen, dass die Feuerwehr Rohrbach ausrücken musste, um das Tier zu retten. Dazu wurde der Strom ausgeschaltet und die Feuerwehr St. Florian mit der Teleskopmastbühne zur Unterstützung alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den Falken aus seiner misslichen Lage befreien und den Einsatz nach rund 45 Minuten beenden.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen