Möwenweg neben Kleingartensiedlung
Neue Wohnanlage für Ennsdorf

15 Einfamilienhäuser zu je 120 Quadratmetern Wohnfläche sollen künftig am Möwenweg neben der Kleingartensiedlung in Ennsdorf errichtet werden.
  • 15 Einfamilienhäuser zu je 120 Quadratmetern Wohnfläche sollen künftig am Möwenweg neben der Kleingartensiedlung in Ennsdorf errichtet werden.
  • Foto: Fröschl/Ennsdorf
  • hochgeladen von Marlene Mitterbauer

In Ennsdorf soll künftig eine neue Wohnanlage entstehen, die jungen Familien den Traum vom Häuschen im Grünen ermöglichen soll.

ENNSDORF. 15 Einfamilienhäuser zu je 120 Quadratmetern Wohnfläche sollen künftig am Möwenweg neben der Kleingartensiedlung in Ennsdorf errichtet werden. Die Idee für das Projekt stand schon lange im Raum und war bereits für Bürgermeister a.D. Alfred Buchberger eine Herzensangelegenheit: „Dieses Projekt soll jungen Familien ermöglichen, sich den Traum vom eigenen Haus mit Garten zu erfüllen. In Ennsdorf sind einzelne Bauparzellen Mangelware, deshalb freut es mich umso mehr, dass wir mit dieser Wohnanlage eine attraktive Lösung gefunden haben.“

Bereicherung für Gemeinde

Dass die Realisierung der Anlage viele Jahre dauerte, ist dem Land Niederösterreich geschuldet, da eine durchgehende Verbauung als Lärmschutz Bedingung war. Erst die Firma Fröschl hat die Vorgaben des Landes zur Freigabe als Bauland erfüllen können. „Wir haben in die Planung dieses Projektes viel Herzblut gesteckt, und werden dies auch bei der Umsetzung genau so fortsetzen“, sagt Franz Fröschl, Baumeister und Geschäftsführer von Fröschl Bau GmbH in St. Pantaleon-Erla. Auch Ortschef Daniel Lachmayr ist die Wohnanlage ein besonderes Anliegen und sieht in dem bürgermeisterübergreifendem Projekt eine Bereicherung für die Gemeinde: „Es ist wichtig, speziell junge Familien im Ort zu halten und ihnen eine attraktive Wohnmöglichkeit zu bieten. Mit diesem Projekt ist uns das gut gelungen, und es freut mich besonders, dass ein ansässiges Unternehmen wie die Firma Fröschl dieses Wohnkonzept realisiert. Damit werden Arbeitsplätze gesichert und die Wertschöpfung bleibt in der Region.“

„Privatsphäre bleibt erhalten“

362.000 Euro soll ein Haus belagsfertig inklusive Grundstück kosten. Damit die Bezeichnung „Reihenausanlage“, wie auf dem Plan ersichtlich (Siehe Foto) nicht für Verwirrung sorgt, will Baumeister Fröschl eines klarstellen: „Es handelt sich hierbei nicht um direkte Reihenhäuser, sondern um klar getrennte Einzelparzellen. Wir haben auch bei der Planung darauf geachtet, dass sich die Wohn- und Schlafräume nicht auf Seite der Westbahn befinden, um ein ruhiges Wohnen zu ermöglichen. Zusätzlich ist die zur Bahn hingewandte Seite mit einem Lärmschutz versehen. Außerdem ist das Carport geschlossen, damit man nicht in den Garten reinschauen kann – somit bleibt die Privatsphäre erhalten.“ Das Projekt soll über mehrere Jahre fertiggestellt werden, begonnen wird dann, wenn das erste Haus fix verkauft ist. Interessenten können sich jederzeit bei Alfred Buchberger unter 0660/9176 400 oder unter alfred.buchberger@aon.at informieren.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen