9-Jährige leicht verletzt
Unfall bei Kreuzung in St. Valentin endet glimpflich

3Bilder
  • Foto: RKNOE/St. Valentin
  • hochgeladen von Anna Böhm

Alarmiertes Großaufgebot der Rettungskräfte wurde glücklicherweise nicht benötigt.

ST. VALENTIN. Mittwochmorgen, 10. Juli, war gegen 9.45 Uhr ein St. Valentiner mit seiner 9-jährigen Tochter mit dem Auto auf der L6247 Richtung Ennsdorf unterwegs. Kurz nach der Park&Ride-Anlage in St. Valentin wollte ein Pensionistenpaar ebenfalls in die L6247 einbiegen. Dabei übersah der Pensionist das Auto des Mannes, sodass die Fahrzeuge im rechten Winkel kollidierten. Durch den Aufprall schleuderte es beide Pkws in ein angrenzendes Feld. Nachkommende Autolenker übernahmen die Erstversorgung und setzten die Rettungskette in Gang. Da nach Eingang des Notrufes von vier Verletzten und einer eingeklemmten Person ausgegangen werden musste, alarmierte die Leitstelle beide Rettungswagen aus St. Valentin, einen Rettungswagen aus St. Florian, das Notarztteam aus Ansfelden sowie den Bezirkseinsatzleiter Amstetten. Auch die Freiwillige Feuerwehr St. Valentin sowie die Betriebsfeuerwehr CNH Industrial eilten zum Einsatzort. Nach Eintreffen der Rettungskräfte konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Glücklicherweise war keine Person eingeklemmt oder schwer verletzt. Nur das 9-jährige Mädchen erlitt leichte Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung in den Med Campus IV nach Linz gebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen