OÖ-Liga
ASK-Coach Wahlmüller wechselt zu Vorwärts Steyr

Nach einem halben Jahr bei Union Perg und neun Monaten in St. Valentin kehrt Willi Wahlmüller zurück in die zweithöchste Spielklasse Österreichs.
  • Nach einem halben Jahr bei Union Perg und neun Monaten in St. Valentin kehrt Willi Wahlmüller zurück in die zweithöchste Spielklasse Österreichs.
  • Foto: BRS/Köck
  • hochgeladen von Fabian Buchberger

Nach neun Monaten in St. Valentin schwingt Willi Wahlmüller das Zepter ab sofort in der Ersten Liga.

ST. VALENTIN. Die 0:1-Niederlage in Marchtrenk am Samstag sollte das letzte Spiel für Willi Wahlmüller als Trainer des ASK St. Valentin sein. Nachdem Ex-Vorwärts-Coach Gerald Scheiblehner am 10. April zurückgetreten war, befand sich der Traditionsverein seitdem auf Trainersuche. Nun wurde man beim OÖ-Ligisten fündig. Möglich macht diesen sofortigen Wechsel eine Klausel im Vertrag von Wahlmüller, die bereits bei seiner Unterschrift vergangenen Sommer bekannt wurde. Diese Klausel erlaubt es ihm, bei einem Angebot aus einer höheren Spielklasse, den Verein zu verlassen. Obwohl man in St. Valentin jederzeit damit rechnen musste, ist der Abgang des 52-Jährigen natürlich schade. Unter Wahlmüller spielte der ASK eine starke Saison und etablierte sich im oberen Mittelfeld der OÖ-Liga. Auf Rang sechs übergibt er nun die Mannschaft an seinen Nachfolger. Wer dies sein wird, steht derzeit noch nicht fest.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen