Informationen von AMS und ÖAAB
Lage am Arbeitsmarkt in Linz-Land

AMS Leiterin Michaela Billinger und ÖAAB Bezirksobmann Christian Kolarik informieren
  • AMS Leiterin Michaela Billinger und ÖAAB Bezirksobmann Christian Kolarik informieren
  • Foto: Foto: Privat
  • hochgeladen von Hans Rüdiger Scholl

Zu einem Informationsaustausch über die Lage am Arbeitsmarkt in Linz-Land trafen sich die Leiterin des Arbeitsmarktservice Traun Michaela Billinger und ÖAAB Bezirksobmann Christian Kolarik.

BEZIRK. Oberösterreich ist das Bundesland mit der niedrigsten Arbeitslosenrate im Österreichvergleich. Mit 7,7% lag diese in Linz-Land im Jänner um 1,2% höher als im Vorjahr. „In diesen herausfordernden Zeiten braucht es gute Rahmenbedingungen, damit die Menschen wieder bestmögliche Chancen am Arbeitsmarkt haben“, sagt Kolarik. Anders die Lage am Lehrstellenmarkt: Für über 100 offene Lehrstellen fehlen noch Interessenten.

Fachkräfte sind gesucht und müssen ausgebildet werden. In der Gemeinde Kronstorf war beispielsweise für Jänner kein Lehrstellensuchender vorgemerkt. „Jetzt ist die Zeit und Möglichkeit für Qualifizierungsmaßnahmen, um die Chancen für einen gesicherten Arbeitsplatz nach der Krise zu erhöhen“, zeigt sich Kolarik überzeugt.

Partner Arbeitsmarktservice

Frau Billinger beschrieb die Möglichkeiten des AMS: Das Arbeitsmarktservice biete vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Um-und Neuorientierung und eine Beratung zahle sich aus. In Oberösterreich stünden mit dem „Pakt für Arbeit und Qualifizierung“ heuer um 100 Millionen Euro mehr an Budgetmitteln hierfür zur Verfügung.

Zielgruppenorientiert sollen diese Mittel für Jugendliche, Frauen, ältere Arbeitsuchende, Menschen mit Migrationshintergrund und Menschen mit Beeinträchtigungen am Arbeitsmarkt unterstützen. „Die beste Arbeitsplatzgarantie ist allerdings wieder eine funktionierende Wirtschaft und da liegt es an allen mit Verantwortung an der Eindämmung des Corona-Virus mitzuwirken“, ist Kolarik überzeugt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen