25.11.2016, 17:08 Uhr

Weihrauchverkauf am St. Valentiner Christkindlmarkt

Wann? 03.12.2016 13:00 Uhr bis 03.12.2016 22:00 Uhr

Wo? Hauptplatz, 4300 Sankt Valentin AT
1
Sankt Valentin: Hauptplatz | Das Kath. Bildungswerk St. Valentin heißt Sie herzlich Willkommen beim Christkindlmarkt am Hauptplatz in St. Valentin.

Auch heuer werden wieder Spezialweihrauchsorten am St. Valentiner Christkindlmarkt angeboten (solange der Vorrat reicht).
Aufgrund der prekären Lage im Nahen Osten wird es immer schwieriger
"echten, naturbelassenen" Weihrauch zu bekommen.


Weihrauch aus Jemen - schafft eine Atmosphäre von Klarheit, Reinheit und Ruhe
Rosen Weihrauch vom Berg Athos - edel / erfischend / gegen Stress / für Ausgeglichenheit und Zufriedenheit
Weihrauch Erzengel Michael vom hl. Berg Athos - beschützend / für Mut und Kraft
Weihrauch Erzengel Gabriel vom hl. Berg Athos - inspirierend / erfrischend / klärend / reinigend
Weihrauch Angelus - beflügelnd / erfrischend / für mehr Lebensfreude und Zufriedenheit
Weihrauch Lourdes Gold - unbeschwert / entspannend / hilfreich bei Schlafstörungen / gegen Stress
Weihrauch David - lebenslustig / klärend / reinigend / erfrischend

Was ist eigentlich Weihrauch?
Weihrauch ist das trockene Harz eines Baumes (Boswellia).

Woher kommt dieses Harz?
Der „Weihrauchbaum" wächst vor allem in Afrika (Somalia, Äthiopien, Jemen, Oman).

Traditionelle Anwendung
Weihrauch wird bereits 2250 v. Chr. in Babylon erwähnt. Genießen Sie zu Hause das angenehme Gefühl vom weihnachtlichen Duft des Weihrauchs. Aufgrund seiner nachgewiesenen starken entzündungshemmenden Wirkung wird Weihrauch auch als Arzneimittel eingesetzt. In verschiedenen Kulturen dient er der Gottesverehrung.

Gebrauch in der christlichen Liturgie
Im Altertum wurden hohe Beamte und römische Kaiser mit Weihrauch geehrt. Seit dem Mittelalter wird auch von den Christen Weihrauch zur Verehrung Gottes angewandt. Der Weihrauch wird in feierlichen Gottesdiensten, u.a. in eucharistischen Andachten, bei der Altarweihe, bei der Vesper und bei Segnungen verwendet. Auch in Osterkerzen werden 5 Weihrauchkörner als Zeichen der Wundmale Jesu eingefügt.
1 1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.