13.02.2017, 10:14 Uhr

Ennser Faustballer mit Sieg zum Abschluss

(Foto: bewo)
ENNS. Die Ennser Faustballer schlossen die Hallensaison gut ab. Gegen Absteiger SC Laa gelang ein souveräner 3:0-Heimsieg. Es war der sechste Sieg für die Ennser Aufsteiger in der ersten Bundesliga-Saison. Im ersten satz brauchte das Heimteam noch etwas, um sich zu finden. Dann ließ Enns den Niederösterreichern keine Chance mehr. "Das Resümee der ersten Saison ist positiv", so TV-Enns-Routinier Klaus DErndorfer. "Das oberste Ziel Klassenerhalt wurde sicher erreicht. Sechs Siege, darunter einer gegen Grieskirchen, sind sehr erfreulich. Positiv sind auch die vier Fünfsatzniederlagen gegen die großen Clubs, die beweisen, dass man gegen jeden Gegner bestehen kann. Mit etwas mehr Routine und Kaltschneuzigkeit kann man schon jetzt auf das nächste Jahr gespannt sein." Gegen die zweitbeste Hallenmannschaft Europas, Union Freistadt, vergab TV Enns im zweiten Satz zwei Satzbälle. Danach zeigten die Mühlviertler die Kaltschnäuzigkeit, die den Ennsern abging, und gewannen klar mit 3:0.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.