11.02.2018, 09:18 Uhr

Viktor Hockl schaffte in Norwegen Sprung ins Viertelfinale

(Foto: Hockl)
ENNS. Mitte Jänner fand in Bergen, Norwegen, ein interantionales U16 Tennisturnier aus der Tennis Europe Serie statt. Zwei Österreicher waren dort am Start. Einer von ihnen war Viktor Hockl. Er konnte sich bis ins Viertelfinale spielen.

Beim "Paradis Open TE 16" wurde es im ersten Satz der zweiten Runde eng. Doch nervenstark entschied Hockl das Match gegen den Norwegen Mathias Langaard mit 7-6 und 6-2.

In der nächsten Runde gegen den Deutschen Jona Gitschl wurde es dann richtig eng und spannend. Auch hier hatte Hockl wieder etwas Zeit gebraucht, um in das Spiel hineinzukommen. Den Boden dieser modernen Tennishalle beschrieben alle Spieler als extrem schnell. Viktor spielte selbstbewusst und sehr motiviert weiter bis er das Spiel für sich entscheiden konnte. Im Viertelfinale stand ihm dann Viacheslav Bielinskyi gegenüber. Der Tennisspieler aus der Ukraine war Hockl jedoch überlegen. Hockls Ziel, ins Viertelfinale zu kommen, war aber erreicht.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.