22.03.2017, 08:01 Uhr

Rekordergebnis bei Raiffeisenbank Region Amstetten

Direktor Gerhard Springer konnte Toni Innauer bei der Mitgliederversammlung in der Mostviertel in Haag begrüßen

HAAG.MOSTVIERTELHALLE.

Raiffeisenbank Region Amstetten Mitgliederversammlungen mit Toni Innauer!

Die Mitgliederversammlung im neuen Format lockte zahlreiche Besucher an. Getreu dem Motto „Regional. Digital. Überall. Willkommen in Ihrer Bank der Zukunft“ präsentierte sich die Raiffeisenbank Region Amstetten den knapp 400 anwesenden Mitgliedern als bodenständige, moderne und zukunftsorientierte Regionalbank.
Die Raiffeisenbank Region Amstetten eGen ist seit 1934 eine selbständige regionale Genossenschaftsbank, die ihre Geschäftstätigkeit auf die Bezirke Amstetten und Melk im wunderschönen Mostviertel konzentriert. Das Einzugsgebiet reicht von Ybbs an der Donau über die Region Amstetten bis nach Haag und St. Valentin. Die Raiffeisenbank Region Amstetten ist mit 16 Bankstellen im Mostviertel verwurzelt und versteht sich vor allem als Partner der Klein- und Mittelbetriebe sowie der Privatkunden. Das Kerngeschäft besteht darin, Einlagen (Spar- und Giroeinlagen) zu verwahren und diese in Form von Krediten für Klein- und Mittelbetriebe sowie für private Haushalte in der Region zur Verfügung zu stellen. Die aktuelle Motivatioen lautet: "Regional. Digital. Überall." 

Regionalratsvorsitzender Karl Firmberger führte gekonnt durch den Abend. Zu Beginn der Versammlung informierte Obmann Hans Luger über genossenschaftliche Themen und bezog sich dabei auf die Innovationen für die Kundinnen und Kunden im Hause Raiffeisen. Direktor Andreas Weber erläuterte die wirtschaftliche Entwicklung im Geschäftsjahr 2016 und konnte die erfolgreichsten Zahlen in der Geschichte der Raiffeisenbank Region Amstetten präsentieren.

„Raiffeisen Champions 2016“

Hierbei kam es auch zu einer topaktuellen Information. Ebenfalls zum ersten Mal konnte sich die Raiffeisenbank Region Amstetten im Vertriebswettbewerb „Raiffeisen Champions 2016“ zur erfolgreichsten Raiffeisenbank in Niederösterreich küren. „Der Dank gebührt hier vor allem allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den treuen Kundinnen und Kunden“, freute sich Andreas Weber und Karl Firmberger über das tolle Ergebnis. „Morgen fahren wir mit einem ganzen Bus zur Preisverleihung nach Wien“, fügte er ergänzend hinzu.

Die Raiffeisenbank Region Amstetten befindet sich ausschließlich im regionalen Besitz von 16.000 Mitgliedern und hat damit großen Anteil an der Entwicklung der Region Mostviertel in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. „Damit mein Geld im Mostviertel bleibt.“ – Das stellt für uns nicht bloß einen Werbeslogan dar, sondern nach diesem Credo lebt die Raiffeisenbank ihren regionalen Förderauftrag. Direktor Andreas Weber und Obmann Hans Luger nahmen im Förderbericht auf die zahlreichen Engagements in der Region Bezug und konnten somit eine eindrucksvolle Leistungsbilanz präsentieren.
Die Prok. Stefan Fuchsberger und Sabine Seiler-Stubmaier hatten die vergnügliche Aufgabe das Mitglieder-Gewinnspiel abzuhalten. (3. Preis: Johann Rafetseder aus Amstetten, 2. Preis: Johann Etzelsdorfer aus Haag, 1. Preis: Josef Kimeswenger aus Haag) Bevor es an das schmackhafte Buffet zum Netzwerken ging, kam es zum Highlight des Abends. Niemand geringerer als Toni Innauer begeisterte mit seinen Gedanken „ Kopfsprünge – sich immer wieder neu erfinden“ die Besucher in der Mostviertelhalle und gab so manchen wertvollen Tipp mit auf den Weg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.