29.08.2014, 09:04 Uhr

Selbst ist der Mann

Mit seinem Unternehmen Emsal Bau GmbH wagte Mirzet Salihovic den Schritt in die Selbständigkeit.

KRONSTORF (wom). 1993 musste der gebürtige Bosnier wegen des Balkankrieges aus seinem Heimatland flüchten und kam nach Österreich. "Damals war ich 17 Jahre alt und begann eine Lehre als Maurer", erinnert sich Salihovic. Danach folgten weitere Ausbildungen wie etwa die zum Polier oder zum Bauzeichner. Nach einigen Anstellungen bei größeren Baufirmen entschloss sich Salihovic vor etwa zwei Jahren den Weg in die Selbstständigkeit zu gehen. "Einer der Gründe für diese Entscheidung war, sich selbst etwas aufzubauen, und sein eigener Chef zu sein. Auch hat die Insolvenz der Voest Alpine Bau, bei der ich damals beschäftigt war, mich in meinem Entschluss bestärkt", erklärt Salihovic. Im Mai diesen Jahres gründete er die Firma Emsal Bau GmbH. Unterstützung erhielt Salihovic dabei von den entsprechenden Stellen bei der WKO und den AMS sowie der Gemeinde Kronstorf. "Ich habe sämtliche angebotenen Services für Neugründer durchlaufen und wurde immer zur vollsten Zufriedenheit betreut", zeigt sich Salihovic hoch erfreut über die reibungslosen Abwicklung seiner Unternehmensgründung.
Das Angebot von Emsal Bau GmbH erstreckt sich von der Beratung über die Planung hin zur Ausführung in den Bereichen Neu-Um und Zubau, Rohbau, thermische Sanierungen, Dachbodenausbau, Einfriedungen und Gartenpflasterung, Granitbelagsarbeiten und Natursteinplatten. "Erfahrungen auf den größten und anspruchsvollsten Projekten Österreichs erleichtert nicht nur unser Arbeiten, sondern auch der Kunde soll von dem jahrzehntelangem professionellem Arbeiten profitieren. Unser Angebot zielt vor allem auf den privaten Bereich ab", erklärt der Neo-Firmenchef. Derzeit arbeitet Salihovic mit Leasingarbeitern zusammen. "In den nächsten Monaten, so es die Auftragsbücher zulassen, möchte ich auf fixe Angestellte umstellen", erklärt Salihovic. "Ich habe mir für mein Unternehmen vorgenommen in den nächsten Jahren langsam aber kontiuierlich zu wachsen, da vor allem die Baubranche immer wieder wirtschaftlichen Schwankungen ausgesetzt ist", erklärt der Geschäftsmann.

Wohlüberlegter Schritt

Prinzipiell rät er jedem sich den den Schritt in die Selbstständigkeit zu überlegen, betont aber gleichzeitig, dass dieser mit viel Eingenengagement und harter Arbeit verbunden ist. "Natürlich ist es schön zu wissen, sein eigener Herr zu sein und nicht von den Geschicken anderer abhängig zu sein. Trotzdem muss man sich bewusst sein, dass damit jede Menge Aufwand verbunden ist", erklärt Salihovic, der noch immer gerne selbst auf seinen Baustellen mit Hand anlegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.