Die Stradivari unter den Musikakademien

2Bilder

CMA Ossiach startet 2012 einige Pilotprojekte in Sachen Aus- und Weiterbildung.

Von ALEXANDER WABNIG

Musik ist in Ossiach ein zentrales Thema. Die Carinthische Musikakademie im Stift garantiert musikalische Begegnungen auf hohem Niveau. Anno 2009 wurde die CMA vom Land Kärnten ins Leben gerufen. Rund zwei Jahre später steht man gut da.

Gute Bilanz 2011
„Die CMA hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt“, freut sich Kulturlandesrat Harald Dobernig. Marion Rothschopf, Geschäftsführerin der CMA Ossiach, schlägt in dieselbe Kerbe: „Die CMA Ossiach ist zu einem der beliebtesten musikkulturellen Veranstaltungszentren im Alpen-Adria-Raum geworden.“ Mit der Bilanz des Vorjahres zeigt man sich sehr zufrieden.

Jahr der Pilotphasen
2012 runden neue Kurse das Angebot ab. „Es wird ein spannendes Jahr der Pilotphasen. Wir wollen die Stradivari unter den Musikakademien werden“, wagt Marion Rothschopf einen Ausblick. So warten etliche Neuerungen auf die Besucher am Ossiacher See. Die CMA soll als DIE Institution in Sachen Aus- und Weiterbildung im Alpen-Adria-Raum positioniert werden. Den Auftakt bildet das erste Modul des Praxislehrganges „[Musik]Kultur“, welches im März über die Bühne geht. Dafür konnten internationale Top-Referenten, wie die Opernsängerin Daniela Fally gewonnen werden.

Sax for Beginners
Ebenfalls neu sind Meisterkurse, unter anderem mit Walter Auer, Soloflötist der Wiener Philharmoniker. Workshops, wie „Sax for Beginners“ oder „Scottish & American Drumline“ sorgen für Abwechslung. Kleine Musiker und solche, die es noch werden wollen, kommen im Sommer auf ihre Kosten. „Im Juli und August erkunden Kinder das Stift bei „Ritterklang und Minnesang“ auf musikalische Art“, erklärt Rothschopf. Den Konzerthöhepunkt des Jahres bildet der „Brass Herbst“. 2011 wurde bei diesem mit über 1.700 Besuchern ein neuer Rekord aufgestellt. „Der Brass Herbst ist unser Aushängeschild“, so die CMA-Geschäftsführerin.

Hochkarätige Gäste
Auch 2012 wartet man mit einem hochkarätigen, internationalen Line-Up auf. So geben sich die „Spanish Brass“, die „Brighouse & Rastrick Band“ sowie das „Ten Thing Brass Ensemble“ in Ossiach die Ehre.

Die CMA Stift Ossiach wurde 2009 eröffnet. Marion Rothschopf steht ihr als Geschäftsführerin vor. 2011 zählte man an 290 Öffnungstagen 23.197 Kurs- und Seminarteilnehmer. Die Auslastung stieg auf 241 Tage. Im hauseigenen Hotel verbuchte man im Jahr 2011 insgesamt 4.425 Nächtigungen.
Näheres: www.die-cma.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen