Volksschul-Umbau
Neuer Turnsaal für Volksschule St. Ulrich

Schulreferent StR Herwig Tiffner mit Schulleiterin Sabine Hochkircher, GR Robert Schurian und Volksschul- & Kindergartenkindern
3Bilder
  • Schulreferent StR Herwig Tiffner mit Schulleiterin Sabine Hochkircher, GR Robert Schurian und Volksschul- & Kindergartenkindern
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

In nächster Gemeinderatssitzung soll Zu- & Umbau des Turnsaals der VS St. Ulrich beschlossen werden.

ST. ULRICH (fri). Die letzte Renovierung der Volksschule St. Ulrich, die von der Stadtgemeinde Feldkirchen erhalten wird, geht auf das Jahr 1984 zurück. Seither hat sich viel verändert.

Schülerzahl steigt

Die Schülerzahlen sind gestiegen – im kommenden Schuljahr werden rund 80 Kinder die Volksschule St. Ulrich besuchen – und auch die Sicherheitseinrichtungen, gerade im Turnsaal, entsprechen nicht mehr den Anforderungen. Der Turnsaal wird zudem nicht nur von den Schülern und den Kindern des örtlichen Kindergartens, mit dem es eine enge Zusammenarbeit gibt, genutzt. "Wir haben im Turnsaal eine fixe Bühne installiert, die rund ein Drittel der Fläche beansprucht und den Raum damit weiter einschränkt", sagt Schulleiterin Sabine Hochkircher. "Die Theatergruppe St. Ulrich und ortsansässige Vereine nutzen den Saal für Sport- und Kulturveranstaltungen. Damit ist auch außerschulisch für eine Auslastung gesorgt und der Umbau mehr als gerechtfertigt."

Baubeginn im Sommer

Konkret ist ein Zubau von rund 40 Quadratmetern geplant. Dort sollen Geräte sowie eine mobile Bühne Platz finden. Nachdem die Maßnahmen im Ausschuss und in der Stadtratssitzung bereits abgesegnet wurden, sollen nach der nächsten Gemeinderatssitzung die Ausschreibungen erfolgen.
"Wir wollen mit Ferienbeginn mit den Arbeiten beginnen", sagt Schulreferent StR Herwig Tiffner. "Mit Schulanfang im kommenden Herbst, sollte dann der Turnunterricht im neuen Saal stattfinden können." Im Zuge der Baumaßnahmen wird auch der Garderobentrakt, in dem ebenfalls akuter Platzmangel herrscht, neu adaptiert.

Sommerhort: Neuer Standort

Beruhigen kann Hochkircher alle Eltern, die ihre Kinder auch heuer wieder zum Sommerhort anmelden wollen.
"Wir sind gerade dabei die Standortfrage zu klären und hoffen auf die Unterstützung seitens der Stadtgemeinde Feldkirchen", führt die Schulleiterin aus. "Sicher ist aber, dass es die Betreuung in gewohnter Weise geben wird. Sobald alle Details geklärt sind, werden die Erziehungsberechtigten informiert. Ideal wäre ein gemeinsamer Standort für die Kinder der Volksschulen St. Ulrich, Radweg und Glanhofen."
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zahlen & Fakten

Zu- und Umbau Turnsaal Volksschule St. Ulrich.
Im Zuge der Bauarbeiten soll auch der Garderobentrakt saniert bzw. neu gestaltet werden.

Kosten:
ca. 330.000 Euro (getragen durch Stadtgemeinde Feldkirchen sowie Förderungen wie kommunale Bauoffensive, kommunale Investitionsprämie, ...)
Derzeitige Fläche: rund 100 Quadratmeter
Fläche nach dem Umbau:
rund 140 Quadratmeter
Baubeginn: Mit Beginn der Sommerferien 2019
Fertigstellung: Schulanfang Herbst 2019

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen