Erntezeit
Tomaten für Anfänger & Profis

Biogärtner Michael Wedenig verkostet die Tomate, bestreut mit Basilikum, gleich nach der Ernte
9Bilder
  • Biogärtner Michael Wedenig verkostet die Tomate, bestreut mit Basilikum, gleich nach der Ernte
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Tomaten aus dem Garten bringen den Sommer auf den Tisch. Was Hobbygärtner beachten sollten.

SONNRAIN (fri). Wenn man nach einer typischen Sommerfrucht fragt, dann kommt die Tomate gleich an vorderster Stelle. Nicht umsonst zählt die Tomate, die in Österreich eigentlich Paradeiser genannt wird, zum beliebtesten Gemüse im Land. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass viele Hobbygärtner die Pflanzen vermehrt selbst im Garten ziehen.
Dabei registriert Biogärtner Michael Wedenig von der Naturgärtnerei Wedenig einen Trend: "Pflanzen, die man möglichst nicht ausgeizen muss, werden bevorzugt gekauft. Um mit der Entwicklung Schritt zu halten, versuchen wir vermehrt diese Sorten in das Sortiment aufzunehmen."

Tomate für Anfänger

Dabei unterscheidet der Biogärtner zwischen begrenzt und unbegrenzt wachsenden Sorten. "Unbegrenzt wachsende Paradeiserpflanzen muss man in die Höhe ziehen und ausgeizen. Begrenzt wachsende hingegen gedeihen gut in Hochbeeten. Ihre bis zu einen Meter langen Triebe hängen dann über den Rand und die Tomaten sind auch wetterfest. Neben der länglichen Romello, die es heuer schon im Angebot gibt, kommt nächstes Jahr eine runde Sorte dazu. Wir nennen diese ,Tomaten für Anfänger‘, weil sie mit relativ wenig Pflege auskommen." Wedenig räumt auch mit einem weit verbreiteten Irrglauben bezüglich der Verträglichkeit von Nässe auf.

Pilzsporen in der Luft

"Wasser von oben ist für Tomaten grundsätzlich kein Problem, solange sich die Nässe nicht staut und die Blätter innerhalb von drei Stunden wieder trocken sind. Pilzsporen, die überall in der Luft sind und sich auch auf den Blättern der Paradeiserpflanzen niederlassen, beginnen nach drei Stunden zu keimen. Sind die Blätter trocken, haben die Sporen keine Angriffsfläche und es besteht keine Gefahr." Darum empfiehlt er auch Besitzern von Glashäusern oder Folientunneln, für gute Durchlüftung – besonders in den Morgenstunden nach nächtlicher Taubildung – zu sorgen.
Wer eine besonders große Auswahl an den roten Sommerfrüchten haben will, sollte zur Ernte in der Naturgärtnerei vorbeischauen. Jeder kann selbst ernten.
----------------------------------

Zur Sache

Unter Tomatenausgeizen versteht man das Entfernen von unerwünschten Geiztrieben. Geiztriebe sind bei Tomaten die Triebe, die sich in den Blattachseln bilden, also Seitentriebe. Aus ihnen entwickeln sich, wenn sie nicht ausgegeizt werden, "Konkurrenztriebe" zum Haupttrieb.

Autor:

Isabella Frießnegg aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.