Wolfgang Tammegger: "Zur Pasta schmeckt mir ein kaltes Coke!"

Wolfgang Tammegger ist seit 30 Jahren bei Coca Cola. Der ehemalige Kicker bezeichnet sich als richtigen Familienmenschen
4Bilder
  • Wolfgang Tammegger ist seit 30 Jahren bei Coca Cola. Der ehemalige Kicker bezeichnet sich als richtigen Familienmenschen
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

OBERGLAN (fri). Wenn Wolfgang Tammegger sein Leben Revue passieren lässt, dann voller Zufriedenheit und mit einem Lächeln auf dem Gesicht. "Ich würde alles genauso wieder machen", sagt Tammegger und nickt dazu. Vieles hätte er in seinem Leben erreicht und das sei auch gut gewesen. Allerdings, und dessen ist er sich sicher, ohne die Familie wäre das alles nur halb so viel wert.
Er selbst bezeichnet sich als absoluten Familienmenschen. "Wenn es meinen Lieben gut geht, dann läuft es auch bei mir rund", merkt der ehemalige Fußballer, der bis 2008 aktiv gespielt hat, an. "Nur eines war mir bei allem, was ich getan habe – ganz egal ob privat oder beruflich – stets wichtig: Nämlich es mit Überzeugung und vollem Einsatz zu tun."

In der Bundesliga

So hat der ehemalige Kicker sich selbst vor Jahren das Ziel gesetzt, es bis in die Bundesliga zu schaffen. Das ist ihm auch gelungen. "Von 1988 bis 1991 habe ich bei Austria Klagenfurt gespielt. Es war eine wertvolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte, aber als der Trainer mich gefragt hat, ob ich nach Berlin gehen und dort spielen will, war für mich definitiv Schluss", erzählt der 49-Jährige. "Kärnten oder meine Familie zu verlassen war niemals ein Thema für mich. Ebenso wenig wollte ich die Familie aus ihrem Lebensumfeld reißen und anderswo ein neues, ein anderes Leben beginnen."

Stufenweise nach oben

Und weil er seinen Lebensmittelpunkt in Feldkirchen und Umgebung hat, ist er auch beruflich die Karriereleiter hinaufgestiegen, ohne seine Ideale aus den Augen zu verlieren. "Ich habe vor 30 Jahren bei Coca Cola als LKW-Fahrer begonnen und habe mich langsam Stufe für Stufe hinaufgearbeitet. In jedem Bereich gab es Neues zu lernen und mit vollem Einsatz dahinter zu sein. Nun bin ich Verkaufsleiter für Kärnten und Osttirol, verantwortlich für das Budget in diesem Bereich und zehn Mitarbeiter." Noch weiter hinauf will Tammegger, wie er selbst sagt, nicht. "Dazu müsste ich Feldkirchen, Kärnten verlassen und das will ich nicht, denn die Wurzeln sind tief und mir würde das Umfeld, in dem ich mich wohlfühle, einfach fehlen."

Nichts gegen ein Coke

Auf die Frage, ob einem Coca Cola-Mitarbeiter nach 30 Jahren ein Coca Cola immer noch schmeckt, antwortet Tammegger mit einem Lächeln am Gesicht: "Zu einer Pasta muss ich einfach ein kaltes Coke trinken. Das gehört für mich zusammen." Aber natürlich hätte sich das Getränke-Angebot in den letzten drei Jahrzehnten sehr verändert. "Man muss die Zeichen der Zeit sehen und darauf reagieren", meint er. "Wir bieten Getränke an, die eigentlich den gesamten Tag abdecken. Von einem Smoothie zum Frühstück über zuckerreduzierte Säfte bis hin zu Mineralwasser und natürlich die gesamte Coke-Schiene. Da findet jeder sein bevorzugtes Getränk", ist Tammegger, der auch gegen Leitungswasser nichts einzuwenden hat, überzeugt.

Zur Person

Wolfgang Tammegger
49 Jahre
Verheiratet, zwei Kinder

Seit 30 Jahren ist Tammegger bei Coca Cola beschäftigt. Der einstige LKW-Fahrer hat alle Stationen durchlaufen und ist zum Verkaufsleiter für Kärnten und Osttirol aufgestiegen.
Bis 2008 hat der 49-Jährige aktiv Fußball gespielt. Von 1988 bis 1991 bei Austria Klagenfurt in der Österreichischen Bundesliga.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen