ESC Steindorf peilt den Gruppensieg an

STEINDORF (stp). Noch ungeschlagen und fast ohne Fehler präsentiert sich der ESC Steindorf in der Qualifikationsrunde der AHC Division I. Nach drei gespielten Partien gegen Althofen, Völkermarkt und Spittal liegt man mit zwölf Punkten fast uneinholbar an erster Stelle. Die Verfolger aus Althofen und Völkermarkt haben je fünf Punkte am Konto.

Auch im Rückspiel auswärts gegen Spittal am kommenden Samstag (19 Uhr) ist ein Sieg eingeplant. Headcoach Martin Hohenberger tritt aber auf die Bremse: "Spittal spielt vor allem zu Hause sehr stark. Sie sind immer besser geworden. Wir müssen trotz unserer Ausgangslage in jedem Spiel 100 Prozent geben."

Platz 1 im Visier

Hält Steindorf den ersten Tabellenrang auch nach der Quali-Runde, ist ein Platz im Halbfinale fix. Die anderen sechs Vereine müssen erst im Viertelfinale um einen Platz unter den Top-4 kämpfen. "Wir hätten dann eine Woche Pause und könnten uns regenerieren und bestens darauf vorbereiten", so Hohenberger. Auch die derzeit noch Verletzten hätten so die Zeit, bis zu den Play-offs wieder fit zu werden.

Gegen Spittal fehlen weiterhin Martinz, Moser und Baumann. Wieder zurück im Kader sind Pewal und Köfeler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen