Frischer Wind weht beim FC Feldkirchen

Zweikampf: Jasmin Pistotnik (rechts)
ist eine der Stützen des FC Feldkirchen. Von ihrer Erfahrung sollen im Frühjahr die Talente profitieren
  • Zweikampf: Jasmin Pistotnik (rechts)
    ist eine der Stützen des FC Feldkirchen. Von ihrer Erfahrung sollen im Frühjahr die Talente profitieren
  • Foto: FCF
  • hochgeladen von Erich Hober

An der Spitze der Kärntner Liga der Fußball-Frauen zeichnet sich ein Dreikampf ab: Der FC St. Veit II führt mit zwei Punkten Vorsprung auf den SVG Bleiburg und den FC Feldkirchen. Fußball kann oft so einfach sein, zumindest rechnerisch im Frühjahr für den FC Feldkirchen. „Wenn wir alle Spiele gewinnen, können wir aus eigener Kraft Meister werden“, sagt Peter Michael Kowal, Obmann-Stellvertreter des FC Feldkirchen.

Erste Runde entscheidet
Doch der Meistertitel hat heuer nicht (mehr) oberste Priorität. „Wir befinden uns in einer Umbauphase, führen unsere routinierten Spielerinnen und unsere Talente aus der 1b-Mannschaft zu einer Einheit zusammen“, berichtet Kowal.
In welche Richtung es tatsächlich geht, ist bereits nach der ersten Frühjahrsrunde entschieden. Am kommenden Sonntag (25. März) trifft der FC Feldkirchen um 14 Uhr in Magdalensberg auf Herbstmeister FC St. Veit II. Das bedeutet konkret: „Wenn wir gewinnen, sind wir weiter im Rennen um den Meistertitel. Wenn wir verlieren, bedeutet das für uns keinen Hals- und Beinbruch, sondern wir bauen behutsam die Mannschaft für die nächste Saison auf“, analysiert Kowal.
Dass auf den Kärntner Meister um den Aufstieg in die 2. Bundesliga noch Relegationsspiele warten, spielt derzeit für den FC Feldkirchen keine Rolle. „Wir setzen unsere Spielerinnen nicht unter Druck. Entscheidend sind schöne und technisch anspruchsvolle Spiele sowie die Weiterentwicklung unserer Talente aus der zweiten Mannschaft, die in der Unterliga spielt“, so Kowal.
Natürlich fiebern die Fußballfrauen bereits dem Heimauftakt im Frühjahr entgegen: Sie empfangen am Sonntag, dem 1. April, um 14 Uhr auf dem Schulsportplatz in Feldkirchen den SV Magdalensberg.

Autor:

Erich Hober aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.