14.07.2018, 09:15 Uhr

Mopedlenker von Hund attackiert

Der Verletzte wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert (Foto: KK)

Tschwarzen: 63-jähriger Feldkirchner wollte Hund abwehren und kam mit seinem Motorfahrrad zu Sturz.

TSCHWARZEN. Am 13. Juli gegen 08.20 Uhr lenkte ein 63-jähriger Mann aus Feldkirchen, ohne im Besitz einer Lenkberechtigung zu sein, ein Motorfahrrad auf einer Gemeindestraße von Feldkirchen kommend in Richtung Osten.

Lenker wollte Hund abwehren

In Tschwarzen, Gemeinde Feldkirchen, lief ein Hund auf die Straße und versuchte den Lenker des Motorfahrrades zu beißen. Der Lenker wollte den Hund mit einem Fuß abwehren, kam dabei jedoch zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen.
Er wurde anschließend von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Der Besitzer des Hundes wird angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.