08.10.2014, 05:00 Uhr

Reichenau kämpft gegen den Abstieg

Lukas Schusser, Christian Zaminer und Tobias Aigner sind drei der jungen Talente der Reichenauer Mannschaft
Die Heimniederlage gegen Ludmannsdorf brachte Reichenau entgültig an das Ende der Tabelle. Sechs Punkte stehen bis jetzt am Konto, alle daheim eingefahren. Auswärts steht eine Bilanz von 4:24 Toren, viel zu wenig, um in der Unterliga zu bleiben.
Für die Elf von Bernhard Rekelj wird es nicht einfacher, wartet doch nächste Woche mit Globasnitz der Tabellenführer. Umso wichtiger wäre es, wenn am 18. Oktober um 15 Uhr viele Fans im Heimspiel gegen Wölfnitz ihr Team anfeuern.
Größter Pluspunkt ist die Erfahrung, die das Team in den letzten Jahren im Abstiegskampf gesammelt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.