20.10.2016, 07:00 Uhr

Autos faszinieren Familie seit drei Generationen

Drei Generationen – ein gemeinsames Interesse, nämlich Autos: Stefan, Gerald, Dagmar und Gerhard Stranig (Foto: kope)

Bei Auto Stranig ist das Auto zur Familienangelegenheit erklärt worden. Eine Auto-Geschichte

FELDKIRCHEN (fri). Mit Gerald Stranig ist nun der Sohn des Firmengründers Gerhard Stranig an der Spitze des Feldkirchner Betriebes. Der Kfz-Meister feierte kürzlich seinen 50. Geburtstag und viele langjährige Kunden, Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie Versicherungsexperten und Banker ließen den Firmenchef hochleben.

Nachfolge gesichert

"Ich habe den Betrieb 2001 von meinem Vater übernommen", erzählt Gerald Stranig, der nach wie vor auf die Erfahrung seines Vaters zählen darf. "Nun ist bereits mein Sohn Stefan, der ebenfalls Kfz-Techniker ist, im Betrieb."

Kunden der ersten Stunde

Seit 1984 befindet sich der Kfz-Meisterbetrieb am heutigen Standort. "Wir haben immer wieder Umbauten durchgeführt, um mit dem technischen Fortschritt Schritt zu halten", sagt Stranig, der ebenso wie sein Sohn und seine Mitarbeiter laufend Schulungen und Weiterbildungen besucht.
"Autos haben zwar nach wie vor vier Räder, aber die Technik hat sich enorm verändert. Dem darf man sich nicht verschließen." Aber Gerald Stranig repariert Autos nicht nur, sondern sorgt auch dafür, dass havarierte Fahrzeuge schnell in die Werkstatt kommen. "Wir betreiben einen 24-Stunden-Abschleppdienst und leisten Pannenhilfe."
Gemeinsam mit seinem Bruder Andreas führt der Kfz-Meister zudem ein Transportunternehmen. "Wir transportieren Schotter und Beton. Einige Fahrzeuge sind auch mit Pumpen ausgestattet."

Zur Sache: Autohaus Stranig

Auto Stranig: 1985 von Gerhard Stranig gegründet.
Gerald Stranig: Kraftfahrzeugtechniker, führt seit 2001 den Betrieb.
Familienbetrieb: Mit Sohn Stefan Stranig ist bereits die dritte Generation im Unternehmen tätig. Für ihn ist, ebenso wie bei seinem Vater, das Hobby zum Beruf geworden. Gattin Dagmar ist für Organisation, Buchhaltung und Lohnverrechnung zuständig und Tochter Katharina besucht noch die Schule.
Leistungen: Verkauf von Neufahrzeugen und Gebrauchtwagen, LKW- und PKW-Reparaturwerkstatt, autorisierte Werkstatt "Digitaler Tachograph", autorisierte Fordwerkstatt, Reifen- & Räderservice, 24-Stunden-Abschleppdienst, Pannenhilfe
Mitarbeiter: Derzeit sind 27 Mitarbeiter in beiden Betrieb beschäftigt. Laufend werden im Meisterbetrieb Lehrlinge ausgebildet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.