Abschleppdienst

Beiträge zum Thema Abschleppdienst

Anzeige
1 9

Abschleppdienst Wien Stefan
Günstiger Abschleppdienst in Wien

Abschleppdienst Wien Stefan ist einer der bekanntesten Abschleppdiensten in Wien. In diesem Beitrag nehmen wir das Unternehmen unter die Lupe. Abschleppdienst Wien – wer nach diesem Suchbegriff sucht, steht wahrscheinlich irgendwo auf der Straße oder mitten auf der Autobahn und ist auf Hilfe einer Abscheppdienst-Firma angewiesen. Unter einer Fülle von Abschleppunternehmen wird Ihnen höchstwahrscheinlich der Abschleppdienst Stefan als erster angezeigt - und das nicht ohne Grund. Der Stefan hat...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Auch in der kalten Jahreszeit haben die Mitarbeiter des ÖAMTC einiges zu tun.
2

Bilanz 2020
ÖAMTC Grieskirchen & Eferding 44.609 Mal im Einsatz

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Eferding und Grieskirchen waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 44.609 Mal weiter. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer der beiden ÖAMTC Stützpunkte Eferding und Grieskirchen zu hören bekommen. 5.410 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus,...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Ein LKW-Anhänger lag quer über die Autobahn. Für die Bergung musste die Autobahn gesperrt werden.
1 10

Unfall auf der A12 bei Pettnau
Autobahn nach LKW-Unfall blockiert

PETTNAU. Aufgrund eines LKW-Unfalles am Freitag-Vormittag, 15. Jänner, war die Autobahn A12 zwischen Zirl und Pettnau in Fahrtrichtung Telfs für drei Stunden komplett gesperrt. Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand verletzt. Anhänger geriet in SchlingernAm 15. Jänner 2021, gegen 08:50 Uhr lenkte ein 43-jähriger Österreicher einen LKW-Zug auf der Inntalautobahn in westliche Richtung. Auf Höhe des km 94 in Pettnau geriet der Anhänger aus bisher unbekannter Ursache in Schlingern und stürzte um,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Bei etwa 37 Prozent der mobilen Pannenhilfen handelte es sich um schwache, leere oder defekte Batterien, die das Fahrzeug nicht mehr starten ließen.
2

ÖAMTC
Micheldorfs Pannenhelfer rückten im Vorjahr 3.414 Mal aus

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Micheldorf waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 16.358 Mal weiter. MICHELDORF. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – Dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer des ÖAMTC Micheldorf zu hören bekommen. 3.414 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren Fahrzeugen zu helfen. „Bei etwa 37 Prozent...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Starthilfe: Rund 37 Prozent aller Einsätze im Jahr 2020 in Kärnten entfielen auf schwache, leere oder defekte Batterien.

Kärnten
ÖAMTC-Pannenhilfe brach 2020 zu 47.150 Einsätzen auf

Die Anzahl der Einsätze des ÖAMTC in Kärnten lag im Jahr 2020 trotz Corona-Auswirkungen nur knapp unter dem Vorjahresniveau. Die Pannenhelfer rückten im Schnitt 129 Mal täglich aus. KÄRNTEN. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wirkten sich lediglich geringfügig auf die Jahresbilanz der ÖAMTC-Pannenhilfe, die im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit war, aus. Insgesamt rückten die „Gelben Engel“ im Vorjahr in Kärnten rund 47.150 Mal aus, um Menschen bei einer Panne im Straßenverkehr...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal

Erneut Verkehrsunfall auf der Radochsbergstraße
Wagen mit vier jungen Erwachsenen überschlug sich

Glück im Unglück hatten vier Insassen eines Wagens, der von der Straße abkam und sich überschlug. Die Insassen konnten sich selbst aus dem Wagen befreien. Drei Personen wurden unbestimmten Grades verletzt. Es war kein Alkohol im Spiel.  ABTENAU. Zu einem Unfall kam es am Wochenende auf der der Radochsbergstraße. Ein Personenkraftwagen kam von der Fahrbahn ab, prallte auf der steilen Straßenböschung gegen einige Wurzelstücke und überschlug sich dabei. Der Wagen blieb rund zehn Meter unterhalb...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Merke: Wer vor einem Lawinenschranken auf der Landesstraße parkt, muss zu Fuß nach Hause gehen – auch nach einer anstrengenden Skitour!
7

Sellrain/Juifenau
Tourengeher-Autos blockierten die Schneeräumung

Man muss den folgenden Sachverhalt wahrscheinlich zwei Mal lesen, um es wirklich glauben zu können – und immer, wenn man meint, es kann nix mehr geben, was man nicht schon gesehen hat, treten noch einige Zeitgenossen auf den Plan, die für Überraschungen sorgen! Wenn die Lawinenwarnstufe noch um fünf Stufen erhöht wird, dürfte auch das einigen Skitourenfans wurscht sein. Die damit verbundenen Gefahren muss jeder selbst tragen. Wenn sich jedoch Skitourengeher zuvor als fleiißige Autofahrer...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Der junge Mann krachte mit seinem Fahrzeug gegen einen Kraftwerks-Betonsockel – der Alkotest ergab einen einen Wert von 1,36 Promille.
2

1,36 Promille
Pkw-Lenker krachte beim Kraftwerk Garsten gegen Betonsockel

Ein alkoholisierter Fahrzeuglenker prallte mit seinem Pkw in Garsten gegen einen Betonsockel – er blieb unverletzt. GARSTEN. Am Donnerstag, 22. Oktober 2020, gegen 22 Uhr lenkte ein 23-Jähriger aus Steyr-Land seinen Pkw auf der B115 Richtung Garsten. Kurz vor dem Ennskraftwerk von Garsten kam er links von der Fahrbahn ab und krachte gegen ein Geländer und einen Betonsockel des Kraftwerkes. Ein durchgeführter Alkotest des unverletzten Lenkers ergab einen Wert von 1,36 Promille. Der beschädigte...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Der ÖAMTC sorgt unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen weiterhin für Hilfe.

ÖAMTC-Salzburg
Gelbe Engel sind auch jetzt noch im Einsatz

Die gute Nachricht des Tages: wer derzeit eine Autopanne hat, wird nicht im Regen stehen gelassen. Der ÖAMTC-Salzburg hilft trotz Corona-Situation.  SALZBURG. Obwohl durch die Ausgangsbeschränkung derzeit weniger Verkehrsaufkommen auf Salzburgs Straßen herrscht, kommt es doch hier und da zu Pannen auf der Straße. "Unsere Einsatzzahlen sind im Vergleich zum März 2019 zwar rückläufig, dennoch haben wir in Salzburg auch im März 2020 über 2.303 Pannenhilfen geleistet. Das sind im Schnitt immerhin...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Winter ade, bald ist wieder der Reifenwechsel angesagt: Markus Höller (l.) und Josef Langmann sind jedenfalls gerüstet.
6

Neugründung
Neuer KFZ Service-Betrieb in Pichling

Mit Jahresbeginn hat auch Markus Höller voll durchgestartet, nämlich mit seiner Kfz-Technik-Werkstatt in Pichling bei Stainz. STAINZ. "KFZ Höller" steht da jetzt in großen Buchstaben auf der nagelneuen Werbetafel in Pichling 134. Markus Höller ist der Inhaber, der hier eine Chance beim Schopf gepackt hat: "Es war ja schon länger im Gerede, dass Stipper mit dem KFZ-Betrieb aufhören würde, da sind wir ins Gespräch gekommen", erklärt Höller. Das Aus für den Autohandel bei Mitsubishi-Stipper ging...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
1 3

Unfall auf der Haller Innbrücke
Auffahrunfall – zwei Autos und ein Bus beteiligt – Update

Auf der Haller Innbrücke hat es gestern am frühen Abend gekracht. Am Unfall beteiligt waren ein Linienbus und zwei Pkws. Durch den Aufprall wurde ein 51-jähriger Pkw-Lenker leicht verletzt. HALL. Am 22. Jänner gegen 19:14 fuhr ein Linienbus von Hall kommend in Richtung Ampass die Haller Innbrücke entlang. Dabei dürfte der Bus vermutlich den Sicherheitsabstand nicht eingehalten haben und fuhr einem Pkw auf. Laut Polizei musste eine 34-jährige Pkw-Lenkerin ihr Auto auf der Innbrücke am rechten...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
5

Unfall bei der Auffahrt Traun
Umgestürzter Anhänger auf der A1

Kurz nach 8.00 Uhr kam auf der A1 bei der Auffahrt Traun in Fahrtrichtung Wien ein Kleinbus mit Anhänger ins Schleudern, stürzte um und löste sich dabei vom Zugfahrzeug. TRAUN. Der mit einem Fahrzeug beladenen Anhänger blieb auf der Seite liegen und wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Verletzt wurde niemand. Für die Bergung musste kurzeitig eine Totalsperre eingerichtet werden.

  • Linz-Land
  • Sandra Kaiser

Polizeimeldung
Führerscheinabnahme nach Unfall

Ein 20-Jähriger aus St. Johann in Tirol war am 14. Dezember gegen 7 Uhr von Lofer in Richtung Grenzübergang Steinpass unterwegs. UNKEN. In einer leichten Linkskurve verlor der Mann die Kontrolle über sein Auto, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen die Leitschiene und ein Verkehrszeichen. Er und sein Beifahrer blieben unverletzt. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Der Führerschein wurde abgenommen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Unken war mit zwei...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Im Sommer wie im Winter ist die Batterie der häufigste Pannengrund, aber auch die Kühlung gibt oft auf

Hitze
ÖAMTC-Pannenhilfe rückte im Juni in Kärnten 4.870 Mal aus

Die große Hitze im Juni beschäftigte auch die ÖAMTC-Pannenfahrer sehr. Man verzeichnete ein enormes Plus an Einsätzen.  KÄRNTEN. Österreichweit kam es bei der ÖAMTC-Pannenhilfe von 1. Juni bis inklusive 1. Juli zu über 62.500 Einsätzen, über 25.000 Mal wurde der Abschleppdienst des Mobilitätsclubs gerufen. Ein Vergleich: Im Mai 2019 waren es 50.700 Einsätze und 19.400 Abschleppungen – im Juni 2018 54.400 bzw. 21.500. Laut Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe, war der heurige Juni eine...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
LKW Unfall auf der A2: FF Arnoldstein im Einsatz
4

Verkehr
A2: LKW durch Leitschiene

14 Feuerwehrleute standen heute, 24. April 2019, 3,5 Stunden mit drei Fahrzeuge bei einem Verkehrsunfall im Einsatz. ARNOLDSTEIN (lexe). Alarm für die FF Arnoldstein um 1.44 Uhr!  Ein türkischer LKW-Fahrer durchbrach mit seinem LKW eine Leitschiene auf der Südautobahn. Zum Stillstand kam der Transporter dann auf der Gegenfahrbahn, in Richtung Italien. Doch der Fahrer hatte Glück und blieb unverletzt.  Nächtliche Hilfestellung Aufgabe der FF Arnoldstein waren: Hilfeleistung und Unterstützung bei...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Conny Lexe
Die Stadtfeuerwehr Oberwart hatte zwei Fahrzeuge zu bergen.
4

Verkehrsunfall
Stadtfeuerwehr Oberwart rückte zum Schadstoff-Einsatz aus

OBERWART. Am Montag, 4.02., wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart zu einem G1/Schadstoffaustritt nach Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Augartengasse/Graf-Erdödy-Str. alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Oberwart rückte mit ELF, SRF, KRF und 10 Mann zum Einsatz aus. Am Einsatzort waren zwei PKW in einem Kreuzungsbereich zusammengestoßen, sofort wurde mit dem Binden ausgetretener Flüssigkeiten begonnen. PKW von Parkplatz abgeschlepptDa beide Fahrzeuge nicht mehr fahrtüchtig waren, wurde ein PKW an einem...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Bei einem Drittel aller ÖAMTC-Panneneinsätze im Flachgau mussten Probleme mit der Autobatterie behoben werden.
6

Pannenreiches Jahr 2017

Der Verkehrsclub lässt die Pannen des vergangenen Jahres nochmals Revue passieren. EUGENDORF/FLACHGAU (jrh). Der ÖAMTC Eugendorf blickt auf ein einsatzreiches Jahr 2017 zurück: Mehr als 5.900 Panneneinsätze leisteten die "Gelben Engel" im Flachgau. Im Vergleich zum Jahr 2016 bedeutet das eine Steigerung um 1,5 Prozent. "Hochbetrieb herrschte aufgrund der extrem tiefen Temperaturen vor allem im Jänner. Aber auch in den Sommermonaten Juli und August gab es überdurchschnittlich viele...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank
Viel zu tun gab es auch für das ÖAMTC-Team am Stützpunkt St. Johann.

Kälte und Hitze führte zu Pannen

Mehr als 7.500 Panneneinsätze leistete der ÖAMTC St. Johann im Jahr 2017 im Pongau. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das eine Steigerung um 18 Prozent. „Hochbetrieb herrschte aufgrund der extrem tiefen Temperaturen vor allem im Jänner. Aber auch in den Sommermonaten Juli und August gab es überdurchschnittlich viele Panneneinsätze“, bilanziert Stützpunktleiter Gerhard Stock. Den Abschleppdienst des ÖAMTC in St. Johann nahmen 2017 2.950 Autofahrer in Anspruch....

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Der ÖAMTC-Abschleppdienst wurde 2017 vor allem nach Verkehrsunfällen angefordert.
2

ÖAMTC Braunau stand 2017 im Dauereinsatz

Braunauer Stützpunkt-Team leistete mehr als 3.600 Pannenhilfen und Abschleppungen. Leere Batterie war Pannenursache Nummer eins, dahinter folgten Probleme mit Motor und Motor-Management. BRAUNAU. Auf ein einsatzreiches Jahr 2017 können die Gelben Engel des ÖAMTC Braunau zurückblicken: 2.800 Pannenhilfen und gut 800 Abschleppungen summierten sich zu insgesamt mehr als 3.600 Einsätzen auf der Straße. Direkt am Stützpunkt wurden weitere 5.300 kleinere und größere Pannen behoben. Dazu kamen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
15

St. Florian: Unfall auf der A1 Westautobahn

ST: FLORIAN. Auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien kam es heute Nacht, 22. September, zu einem Unfall mit zwei Kleinlastwagen, wie fotokerschi.at berichtet. Zu dem Verkehrsunfall, der sich rund einen Kilometer vor der Ausfahrt Asten/St. Florian ereignete, rückten auch die Rettung und Feuerwehr aus. Die alarmierten Feuerwehren und die Rettung, konnten nach einer kurzen Lageerkundung gleich wieder einrücken, da es zum Glück keine Verletzten zu behandeln gab. Die Aufräumarbeiten wurden von...

  • Enns
  • Katharina Mader

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.