Alles zum Thema Pannenhilfe

Beiträge zum Thema Pannenhilfe

Lokales
Retter Peter Buchinger befreite die kleine Theres schnell aus dem versperrten Wagen.

ÖAMTC
ÖAMTC rettet Baby in Tulln aus dem Auto

TULLN (pa). Der Teufel schläft nicht. Als Frau S. am Mittwochmorgen nach dem Einkauf mit ihrer drei Monate alten Tochter zum Wagen zurückkehrte, folgte der gleiche Ablauf wie immer: Die kleine Theres wird im Auto gesichert, die Einkäufe verstaut und für die Rückgabe des Einkaufswagens zur Sicherheit der Verriegelungsknopf versenkt. Baby im Auto gefangenZurück beim Fahrzeug folgte der Schock – der Autoschlüssel war zuvor aus der Jackentasche gefallen und befand sich unerreichbar innerhalb...

  • 15.03.19
Lokales
Die meisten Einsätze (1.761) wurden wegen Problemen mit der Batterie absolviert.
3 Bilder

ÖAMTC Flachgau – 5.581 Panneneinsätze im Jahr 2018

FLACHGAU (bbu). Die elf Techniker des ÖAMTC-Stützpunkts Eugendorf hatten ein arbeitsreiches Jahr 2018 mit 5.581 Einsätzen im Flachgau. Der Abschleppdienst wurde im Vorjahr 1.450 Mal benötigt, wenn gar nichts mehr ging oder nach einem Unfall. Insgesamt zählte der ÖAMTC Salzburg im Vorjahr 43.400 Panneneinsätze und 16.700 Abschleppungen. Verglichen mit dem Vorjahr bedeutet das einen Rückgang um 7 Prozent. „Der Winter 2018 war gnädig zu den Autofahrern, es gab nur wenige extrem kalte Tage und...

  • 28.01.19
Lokales
Markus Scheibenreither im morgendlichen Einsatz.
2 Bilder

Traisen: Im Einsatz mit den ARBÖ-Pannenhelfern

BEZIRK LILIENFELD. Manchmal schreibt das Leben witzige Geschichten. Der Plan: frühmorgens zum ARBÖ-Stützpunkt in Traisen, um eine Reportage über den Arbeitsalltag der Pannenhelfer an einem Tag mit tiefen Minusgraden und Schnee zu verfassen. Doch die Autobatterie, die schon einige Jahre am Buckel hat, spielte an diesem Morgen bei knapp zweistelligen Minusgraden nicht mehr mit. Daher Planänderung: Um zum ARBÖ zu kommen, muss der ARBÖ erst anrücken und der schwächelnden Batterie Beine...

  • 28.01.19
  •  2
Motor & Mobilität
Ein Drittel aller ÖAMTC-Pannenhilfseinsätze entfiel auf Probleme mit der Autobatterie.
3 Bilder

Sorgenkind Nr. 1: die Batterie
Raum Güssing: ÖAMTC-Pannendienst half 2018 rund 1.450mal

1.450 Mal rückten die Pannenfahrer des ÖAMTC im Jahr 2018 im Raum Güssing aus, um Pannenhilfe zu leisten. "Rekordmonat war der Dezember mit gut 150 Einsätzen, gefolgt von Feber und März mit jeweils circa 140 Pannenhilfen", berichtet Andreas Hackl, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe Burgenland. Insgesamt betreuten im Burgenland die Pannenhelfer Autofahrer in rund 20.000 Fällen. Im Vergleich zu 2017 (19.000) stiegen die Einsatzzahlen um mehr als fünf Prozent. Hauptpannengrund waren Probleme mit der...

  • 23.01.19
Lokales

ÖAMTC Brunn: Februar war Rekordmonat

BEZIRK MÖDLING. Kalte Temperaturen wie zuletzt setzen auch der Fahrzeugelektronik zu, da überrascht es nicht, dass auch im Vorjahr die Wintermonate zu zahlreichen Einsätzen der 'Gelben Engel' sorgten. "Im Schnitt haben unsere Pannenfahrer in Niederösterreich im Vorjahr also rund 356 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. "Die einsatzstärksten Monate auf Niederösterreichs Straßen waren die Wintermonate – mit...

  • 18.01.19
Lokales
Der Dezember war mit 530 Einsätzen in Gänserndorf der stärkste Pannen-Monat.

Pannenhilfe
5100 ÖAMTC-Einsätze im Bezirk Gänserndorf

BEZIRK GÄNSERNDORF. Zu rund 130.000 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs 2018 in Niederösterreich, die Einsatzzahlen sind damit um drei Prozent angestiegen. Einsatzreich war das Jahr 2018 auch für die Pannenfahrer im Raum Gänserndorf. Insgesamt rückten sie gut 5.100 Mal aus, um Pannenhilfe zu leisten. "Rekordmonat war Dezember mit 530 Einsätzen, gefolgt von Februar mit 510 und März 470 Einsätzen. Insgesamt steht ein Plus von etwa 180 Einsätzen im Vergleich zum Jahr 2017 zu...

  • 17.01.19
Motor & Mobilität
Die "Gelben Engel" mussten besonders oft Starthilfe geben.

Bilanz 2018
ÖAMTC fuhr zu mehr als 12.300 Panneneinsätzen

BEZIRK. Ob leere Autobatterie, Probleme mit dem Motor oder versperrte Türen – durchschnittlich 34 Mal pro Tag rückten die Pannenhelfer der ÖAMTC-Stützpunkte Vöcklabruck und Mondsee im vergangenen Jahr aus. "Wir wurden im gesamten Bezirk Vöcklabruck zu 8.656 Pannenhilfen gerufen, rückten zu 3.729 Abschleppungen aus und behoben zusätzlich 8.898 größere und kleinere Pannen direkt an den Stützpunkten", resümiert der Vöcklabrucker Stützpunktleiter Manfred Billmayer. Schwache oder leere Batterien...

  • 16.01.19
Motor & Mobilität
Täglich sieben Einsätze für die Mannschaft in Bruck.

Mobilität
Steigende Anzahl von Pannen-Einsätzen in Bruck

BEZIRK. Der ÖAMTC mit Stützpunkt in Bruck präsentierte vergangene Woche die Bilanz des vergangenen Jahres. Die Pannenfahrer rückten 2018 rund 2.550 Mal aus, "Rekordmonat war der Februar mit 260 Einsätzen, gefolgt von August mit 240 und März mit 230 Pannenhilfen. Insgesamt steht im Vergleich zum Jahr 2017 ein Plus von 110 Einsätzen zu Buche", berichtet Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Hauptgrund Batterie Als Hauptpannengrund gibt Samek...

  • 14.01.19
Lokales
Hauptpannengrund: Probleme mit er Batterie
3 Bilder

ÖAMTC: Mehr als 2.100 Einsätze in Horn

Zu rund 130.000 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs 2018 in Niederösterreich, in Horn waren es im selben Jahr 2.100. "Die einsatzstärksten Monate auf Niederösterreichs Straßen waren die Wintermonate", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. In Horn war jedoch der Juli der Rekordmonat mit 200 Einsätzen. Hauptpannengrund waren 2018 einmal mehr Probleme mit der Batterie. "Mehr als ein Drittel der Einsatzfahrten mussten...

  • 13.01.19
Lokales

Gelbe Engel
ÖAMTC: Rund 5.000 Einsätze 2018

BEZIRK MISTELBACH. Zu rund 130.000 Einsätzen mussten die PannenfahrerInnen des Mobilitätsclubs 2018 in Niederösterreich. Im Vergleich zu 2017 (126.300) sind die Einsatzzahlen damit um rund drei  Prozent angestiegen. "Im Schnitt haben unsere PannenfahrerInnen in Niederösterreich im Vorjahr also rund 356 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. "Die einsatzstärksten Monate auf Niederösterreichs Straßen waren...

  • 10.01.19
Motor & Mobilität
Die "Gelben Engel" rückten 2018 alleine im Bezirk Oberwart 4.340 Mal zu Panneneinsätzen aus.
3 Bilder

ÖAMTC
4.340 Panneneinsätze im Bezirk Oberwart 2018

OBERWART. Zu rund 20.000 Einsätzen rückten die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs 2018 im Burgenland aus. Im Vergleich zu 2017 (19.000) sind die Einsatzzahlen damit um mehr als 5 Prozent angestiegen. "Im Schnitt haben unsere Pannenfahrer im Burgenland im Vorjahr also rund 55 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Andreas Hackl, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe Burgenland. "Einsatzstärkster Monat auf den burgenländischen Straßen war der heiße August mit 1.905 Einsätzen, gefolgt von Februar und Juni...

  • 10.01.19
Lokales
1.180 Mal rückten die Pannenhelfer im Bezirk aus.

ÖAMTC
Jahresbilanz: 1.180 Pannen im Bezirk

WAIDHOFEN. Zu rund 130.000 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des ÖAMTC 2018 in Niederösterreich. Im Vergleich zu 2017 (126.300) sind die Einsatzzahlen damit um ca. drei Prozent angestiegen. "Im Schnitt haben unsere Pannenfahrer in Niederösterreich im Vorjahr also rund 356 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. "Die einsatzstärksten Monate auf Niederösterreichs Straßen waren die Wintermonate – mit rund...

  • 10.01.19
Motor & Mobilität
Rekord-Pannenmonat in Klosterneuburg war der Februar.

ÖAMTC in Einsatz
In Klosterneuburg rückten die Pannenfahrer des Clubs 4.260 Mal aus

KLOSTERNEUBURG (pa). Zu rund 130.000 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs 2018 in Niederösterreich. Im Vergleich zu 2017 (126.300) sind die Einsatzzahlen damit um etwa drei Prozent angestiegen. "Im Schnitt haben unsere Pannenfahrer in Niederösterreich im Vorjahr also rund 356 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. "Die einsatzstärksten Monate auf Niederösterreichs Straßen waren die...

  • 09.01.19
Lokales
3 Bilder

ÖAMTC: 4.100 Einsätze in Tulln

In Tulln rückten die Pannenfahrer des Clubs über 4.100 Mal aus BEZIRK TULLN / NÖ (pa). Zu rund 130.000 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs 2018 in Niederösterreich. Im Vergleich zu 2017 (126.300) sind die Einsatzzahlen damit um ca. 3 Prozent angestiegen. "Im Schnitt haben unsere Pannenfahrer in Niederösterreich im Vorjahr also rund 356 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. "Die...

  • 09.01.19
Motor & Mobilität
Die Pannenfahrer rückten in Kärnten im Schnitt bis zu 143-mal pro Tag aus

ÖAMTC
Der Automobilclub rückte zu fast 700.000 Einsätzen aus

2018 hatten die Gelben Engel des ÖAMTC alle Hände voll zu tun. WIEN. KÄRNTEN. Letztes Jahr rückten die Pannenhelfer des ÖAMTC österreichweit knapp 700.000 Mal aus. Im Durchschnitt kam es täglich zu 1.915 Einsätzen. Teils über 4.000 Einsätze täglich Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe, erklärt, dass der Durchschnitt jedoch nichts über besonders starke Einsatztage aussagt. Hochbetrieb herrscht vor allem an besonders heißen oder kalten Tagen.  An solchen Tagen kann die Zahl der...

  • 07.01.19
Lokales
Pannenfahrer rückten in der Steiermark im Schnitt bis zu 256 Mal pro Tag aus.

ÖAMTC-Pannenhilfe: 2018 rund 93.400 Einsätze in der Steiermark

STEIERMARK.  Zu rund 93.400 Einsätzen mussten die Pannenfahrer des ÖAMTC 2018 in der Steiermark ausrücken. "Im Schnitt haben unsere Pannenfahrer im vergangenen Jahr rund 256 Einsätze pro Tag absolviert", erklärt Alois Müller, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe Steiermark. "Die einsatzstärksten Monate waren diesmal der Februar mit rund 9.800 Einsätzen, gefolgt vom März mit rund 8.700 Einsätzen." Hauptpannengrund waren 2018 einmal mehr Probleme mit der Batterie. "Rund ein Drittel der Einsatzfahrten...

  • 07.01.19
Motor & Mobilität
2 Bilder

ÖAMTC Steyr
Mehr als 7600 Panneneinsätze 2018

Ob leere Autobatterie, Probleme mit dem Motor oder versperrte Türen – 21 Mal pro Tag rückten die Pannenhelfer des ÖAMTC-Stützpunktes Steyr durchschnittlich im vergangenen Jahr aus. STEYR. Viel zu tun gab es im vergangenen Jahr für das 21-köpfige Steyrer ÖAMTC-Team. „Wir wurden zu 6.407 Pannenhilfen gerufen, rückten zu 1.271 Abschleppungen aus und behoben zusätzlich 11.754 größere und kleinere Pannen direkt am Stützpunkt. Dazu kommen noch technische Dienstleistungen, wie die Pickerl- oder...

  • 04.01.19
Motor & Mobilität
Pannenhilfe

ÖAMTC Gmunden & Bad Ischl
Mehr als 12.500 Panneneinsätze im Jahr 2018

GMUNDEN. Ob leere Autobatterie, Probleme mit dem Motor oder versperrte Türen – 34 Mal pro Tag rückten die Pannenhelfer der ÖAMTC-Stützpunkte Gmunden und Bad Ischl durchschnittlich im vergangenen Jahr aus. Viel zu tun gab es im vergangenen Jahr für die ÖAMTC-Teams in Gmunden und Bad Ischl. „Wir wurden im gesamten Bezirk Gmunden zu 10.110 Pannenhilfen gerufen, rückten zu 2.507 Abschleppungen aus und behoben zusätzlich 9.816 größere und kleinere Pannen direkt an den beiden Stützpunkten. Dazu...

  • 04.01.19
Lokales
Der ÖAMTC Braunau und Mattighofen wurden im Jahr 2018 häufig zu Einsätzen gerufen.

ÖAMTC
Viele Panneneinsätze für den ÖAMTC

BRAUNAU, MATTIGHOFEN. Das Jahr 2018 war für den ÖAMTC in Braunau und Mattighofen ein sehr arbeitsreiches: Insgesamt wurden sie zu mehr als 6.500 Panneneinsätzen gerufen.  Arbeitsreiches 2018 beim ÖAMTCInsgesamt wurde der ÖAMTC zu 5.058 Pannenhilfen gerufen. Dazu kamen noch 1.455 Abschleppungen und 9.299 größere und kleinere Pannen an den Stützpunkten. "Dazu kommen noch technische Dienstleistungen, wie die Pickerl- oder Kaufüberprüfung sowie unzählige Beratungsgespräche", berichtet der...

  • 04.01.19
Motor & Mobilität
Harald Kopelhuber, ÖAMTC-Stützpunktleiter Micheldorf
2 Bilder

Verkehrssicherheit
ÖAMTC Micheldorf: mehr als 5.500 Panneneinsätze im Jahr 2018

MICHELDORF. Ob leere Autobatterie, Probleme mit dem Motor oder versperrte Türen – 15 Mal pro Tag rückten die Pannenhelfer des ÖAMTC-Stützpunktes Micheldorf durchschnittlich im Jahr 2018 aus. Viel zu tun gab es im vergangenen Jahr für das zwölfköpfige Micheldorfer ÖAMTC-Team. „Wir wurden zu 4.499 Pannenhilfen gerufen, rückten zu 1.097 Abschleppungen aus und behoben zusätzlich 2.816 größere und kleinere Pannen direkt am Stützpunkt. Dazu kommen noch technische Dienstleistungen, wie die Pickerl-...

  • 04.01.19
Motor & Mobilität
Stützpunktleiter Hannes Schmidhuber im Outfit des Pannendienstes von damals. Mittlerweile feiert der ÖAMTC Mattighofen 50 Jahre.

ÖAMTC Mattighofen
50 Jahre ÖAMTC Mattighofen

MATTIGHOFEN/ UTTENDORF. Im Herbst 1968 nahm der ÖAMTC Stützpunkt in Mattighofen als insgesamt dritter in Oberösterreich und als erster im Innviertel, seinen Betrieb auf. Von dort aus wurde die ÖAMTC-Pannenhilfe für das Innviertel organisiert. Der Stützpunkt war in der Anfangszeit unter der lokalen Telefonnummer "49" erreichbar und hatte seinen Sitz zunächst noch in Uttendorf. 1996 übersiedelte der ÖAMTC nach Mattighofen, wo er bis heute ist.  Pannenhilfe im InnviertelDie sogenannten...

  • 25.10.18
Motor & Mobilität
16.600 Mal wurde in Tirol vom ÖAMTC Pannenhilfe geleistet.

ÖAMTC: Heißer Sommer für die Pannenhilfe

An Spitzentagen rückte der Mobilitätsclub zu über 2.000 Einsätzen aus TIROL (red.). Der Sommer war von Hitzewellen geprägt. "Was viele nicht wissen: Hitze setzt Fahrzeugen genauso zu wie große Kälte", erklärt Ronald Kaplenig, Leiter der ÖAMTC-Einsatzzentrale Tirol. Die gelben Engel mussten von 1. Juni bis 31. August zu rund 173.200 Einsätzen in ganz Österreich ausrücken. "Im Schnitt hatten wir damit knapp 1.900 Einsätze pro Tag", so Kaplenig. "Der Tag mit den meisten Pannenhilfen war der 27....

  • 18.09.18
Motor & Mobilität
Defekte Batterien gehörten auch im Sommer zu häufigen Panneneinsätzen beim ÖAMTC.

ÖAMTC: 1.258 Panneneinsätze im Bezirk Oberwart im Sommer

Im Durchschnitt rückte der Mobilitätsclub im Burgenland mehr als 80 Mal pro Tag aus. BEZIRK OBERWART. Der Sommer 2018 war von Hitzewellen geprägt. "Was viele nicht wissen: Hitze setzt Fahrzeugen genauso zu wie große Kälte", erklärt Walter Kuh, ÖAMTC-Stützpunktleiter in Oberwart, Oberpullendorf und Güssing. Die gelben Engel mussten von 1. Juni bis 31. August zu rund 173.200 Einsätzen in ganz Österreich ausrücken. Im Schnitt hatten wir damit über 1.800 Einsätze pro Tag. Der Abschleppdienst des...

  • 13.09.18
Motor & Mobilität
Legten die ARBÖ-Pannenbilanz 2017 vor (von links): Gerhard Graner, Matthias Csenar, Ewald Schnecker, Wolfgang Sodl.

Bezirke Jennersdorf/Güssing: ARBÖ-Pannendienst rückte 1.100mal aus

Pannenstatistik 2017: In jedem zweiten Fall lag es an der Batterie. Zu über 1.100 Panneneinsätzen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf rückten die Mechaniker des Autofahrerclubs ARBÖ im Jahr 2017 aus. Über 60 Fahrzeuge wurden abgeschleppt, das Gros der Pannen konnte aber an Ort und Stelle behoben werden. Das gaben die ARBÖ-Bezirksvorsitzenden Ewald Schnecker (Jennersdorf) und Wolfgang Sodl (Güssing) bei der Präsentation der Jahres-Pannenstatistik in Königsdorf bekannt. In 47 % der Fälle...

  • 31.08.18