Pannenhilfe

Beiträge zum Thema Pannenhilfe

Abschleppfahrerin Karoline Eisner machten ihren Beruf mit viel Engagement.
Video 6

St. Pölten
Satte 200 PS in Frauenhand (mit VIDEO)

Karoline Eisner: Abschleppfahrerin aus Leidenschaft. So setzt sie sich in einer Männerdomäne durch. ST. PÖLTEN. Eine Warnleuchte blinkt in ihrem Fahrzeug auf und schon steht das Auto still. Doch was tun wenn man eine Panne hat? Am besten die Pannenhelfer vom ARBÖ rufen, eine davon ist Karoline Eisner. Sie ist eine der wenigen Frauen in der Branche und die einzige Abschleppfahrerin beim ARBÖ Niederösterreich weit. Den Bezirksblättern erklärte sie warum sie diesen Beruf wählte und verriet ob sie...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Michael Vetter von der ÖAMTC Pannenhilfe ist in den Bezirken Bruck und Neusiedl unterwegs.

Bruck an der Leitha
So bleibt das Auto bei Frost nicht liegen

Es wird winterlich und frostig im Bezirk Bruck. Die Pannenhilfe rüstet sich und gibt Tipps, wie das Auto bei eisigen Minusgraden nicht liegen bleibt.  BEZIRK BRUCK. Meteorologen sagen für die kommenden Tage und Nächte durchgehend Minusgrade voraus – das setzt vor allem schwachen Fahrzeugbatterien zu. „Wenn die Temperaturen längere Zeit unter null Grad bleiben, sprechen wir beim ÖAMTC von einem ‚Eisstoß‘ – dann rüsten wir uns für deutlich mehr Pannenhilfe-Einsätze“, erklärt Gerhard Samek, Leiter...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
2

ÖAMTC-Pannenhilfe rüstet sich
Vater Frost bis in tiefe Lagen angesagt

Meteorologen sagen für die kommenden Tage und Nächte durchgehend Minusgrade voraus. Auch in der Südsteiermark soll es klirrend kalt werden. Achtung: Die Minusgrade setzen vor allem schwachen Fahrzeugbatterien zu. "Wenn die Temperaturen längere Zeit unter null Grad bleiben, sprechen wir beim ÖAMTC von einem 'Eisstoß' – dann rüsten wir uns für deutlich mehr Pannenhilfe-Einsätze", erklärt Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe. Einerseits werden verstärkt Batterien eingelagert und zusätzliche...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
8.000 technische Überprüfungen gab es letztes Jahr am ÖAMTC-Stützpunkt Neusiedl am See – von stationärer Pannenhilfe bis zur Pickerl-Überprüfung.
3

ÖAMTC zieht Bilanz
Durchschnittlich 45 Einsätze pro Tag im Bezirk Neusiedl

Der ÖAMTC hatte im letzten Jahr im Bezirk Neusiedl am See durchschnittlich 45 Aufträge am Tag zu bewältigen, in Form von Pannen, Beratungen oder technischen Prüfdiensten am Stützpunkt. NEUSIEDL AM SEE. Der ÖAMTC-Stützpunkt Neusiedl am See betreut insgesamt 12.100 Clubmitglieder. Stützpunktleiter Gerald Rottensteiner zieht zufrieden Bilanz: "Mehr als 16.500 Mal haben unsere Mitarbeiter im vergangenen Jahr ihre Kompetenz bewiesen. Direkt am Stützpunkt hatten wir rund 12.200 Mitglieder- und...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Angelika Illedits
Fahrwerküberprüfung: "stationäre Pannenhilfe" war auch 2020 gefragt.
3

Mobil in Klosterneuburg
ÖAMTC Klosterneuburg zieht Bilanz

Die Gelben Engel haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 93 Mal pro Tag in Klosterneuburg geholfen – bei Pannen direkt am Einsatzort oder in Form von Beratungen und technischen Prüfdiensten am Stützpunkt KLOSTERNEUBURG (pa). Die gefragten Leistungen des Mobilitätsclubs waren auch im Vorjahr vielfältig: Vom Patschen beim Fahrrad, über leere Autobatterien im Winter, Fragen zur perfekten Reiseroute und Reisebeschränkungen, die richtige Auswahl beim Kindersitzkauf, bis hin zu den klassischen...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Im Jänner 2021 wurden die Gelben Engel in Kärnten zu 6.800 Pannen gerufen.

Pannenhilfe
ÖAMTC rückt im Jänner zu 6.800 Einsätzen aus

Im Jänner 2021 wurde die ÖAMTC-Pannenhilfe zu 6.800 Einsätzen gerufen, das sind 56 Prozent mehr als im Vorjahr. Österreichweit kam es zu 65.000 Einsätzen. KÄRNTEN. Laut Einsatz-Statistik der ÖAMTC-Pannenhilfe gab es österreichweit im Jänner 2021 trotz Lockdown und fehlendem Tourismus ein Einsatzplus von sechs Prozent im Vergleich zum Jänner des Vorjahres. Insgesamt rückten die Gelben Engel rund 65.000 Mal aus, um Menschen bei einer Panne im Straßenverkehr zu helfen. Das entspricht etwa 2.100...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Bei der Fahrwerksüberprüfung
3

6.000 Überprüfungen
Scheibbser ÖAMTC hatte 2020 viel im Bezirk zu tun

Die mobilen Engel in gelb wurden auch im vergangenen Jahr nicht müde: Rund 26 Mal pro Tag haben sie im Bezirk Scheibbs durchschnittlich geholfen. Das bezieht sich nicht nur auf Pannen direkt am Einsatzort, sondern auch auf Beratungen und technische Prüfdienste am Stützpunkt. Bei den Mitgliedsanfragen war natürlich auch Corona ein sehr großes Thema. BEZIRK. Die gefragten Leistungen des Mobilitätsclubs waren auch im Vorjahr vielfältig: Vom Patschen beim Fahrrad, über leere Autobatterien im...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
6.200 technische Überprüfungen wurden im Vorjahr von den Mitarbeitern des ÖAMTC-Mattersburg durchgeführt.
2

ÖAMTC Mattersburg
Gelben Engel ziehen Bilanz

Rund 32 Mal pro Tag standen die Gelben Engel im Bezirk Mattersburg bei Pannen direkt am Einsatzort oder in Form von Beratungen und technischen Prüfdiensten am Stützpunkt helfend zur Seite. MATTERSBURG. Insgesamt 9.400 Clubmitglieder werden vom ÖAMTC-Stützpunkt Mattersburg betreut. Stützpunktleiter Gerald Rottensteiner zieht zufrieden Bilanz: „Mehr als 11.700 Mal haben unsere Mitarbeiter im vergangenen Jahr ihre Kompetenz bewiesen. Direkt am Stützpunkt hatten wir rund 9.400 Mitglieder- und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
3

Mobilität
Etwa 18.800 Mal half der ÖAMTC im Jahr 2020 im Bezirk Bruck

Im vergangenen Jahr 2020 hat der ÖAMTC rund 52 Mal am Tag im Bezirk Bruck bei Pannen vor Ort oder in Form von Beratungen und technischen Prüfdiensten am Stützpunkt geholfen. BEZIRK BRUCK/LEITHA (pa). Der ÖAMTC Bruck an der Leitha zieht eine Jahresbilanz für 2020. Die Leistungen waren im Vorjahr vielfältig: Vom Patschen beim Fahrrad, über leere Autobatterien im Winter, Fragen zur perfekten Reiseroute und Reisebeschränkungen, die richtige Auswahl beim Kindersitzkauf, bis hin zu den klassischen...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Fahrzeugüberprüfung
3

ÖAMTC half 170 Mal pro Tag

Die Gelben Engel haben im vergangenen Jahr durchschnittlich rund 170 Mal pro Tag im Bezirk geholfen – bei Pannen direkt am Einsatzort oder in Form von Beratungen und technischen Prüfdiensten am Stützpunkt BEZIRK BADEN. Die gefragten Leistungen des Mobilitätsclubs waren auch im Vorjahr vielfältig: Vom Patschen beim Fahrrad, über leere Autobatterien im Winter, Fragen zur perfekten Reiseroute und Reisebeschränkungen, die richtige Auswahl beim Kindersitzkauf, bis hin zu den klassischen...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Der ÖAMTC war auch im Vorjahr immer zur Stelle.
2

46 Einsätze/Tag
ÖAMTC Zwettl zieht Bilanz

Die Gelben Engel haben im vergangenen Jahr durchschnittlich rund 46 Mal pro Tag im Bezirk Zwettl geholfen – bei Pannen direkt am Einsatzort oder in Form von Beratungen und technischen Prüfdiensten am Stützpunkt BEZIRK ZWETTL. Die Leistungen des Mobilitätsclubs waren auch im Vorjahr vielfältig: Vom Patschen beim Fahrrad, über leere Autobatterien im Winter, Fragen zur perfekten Reiseroute und Reisebeschränkungen, die richtige Auswahl beim Kindersitzkauf, bis hin zu den klassischen Überprüfungen...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
ÖAMTC-Mitarbeiter prüft das Fahrwerk.

Pannenhilfe
ÖAMTC Krems zieht Bilanz

Die Gelben Engel haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 110 Mal pro Tag im Bezirk Krems geholfen – bei Pannen direkt am Einsatzort oder in Form von Beratungen und technischen Prüfdiensten am Stützpunkt. KREMS. Die gefragten Leistungen des Mobilitätsclubs waren auch im Vorjahr vielfältig: Vom Patschen beim Fahrrad, über leere Autobatterien im Winter, Fragen zur perfekten Reiseroute und Reisebeschränkungen, die richtige Auswahl beim Kindersitzkauf, bis hin zu den klassischen Überprüfungen...

  • Krems
  • Doris Necker
Die St. Johanner mussten am häufigsten wegen Problemen mit der Batterie ausrücken.

Jahresbilanz 2020
ÖAMTC Mitarbeiter waren 8.915 Mal im Einsatz

Die gelben Engel aus St. Johann waren im vergangenen Jahr bei 8.915 Einsätzen um Autofahrern zur Seite zu stehen. Salzburgweit verzeichnete der ÖAMTC rund 51.500 Pannenhilfe-Einsätze. PONGAU. Die Pannenhelfer des ÖAMTC-Stützpunkts St. Johann rückten dieses Jahr zu 5.974 Hilfseinsätzen aus und mussten 2.941 Fahrzeuge abschleppen, damit waren sie insgesamt 8.915 Mal für Autofahrer im Pongau unterwegs. Gegenüber 2019 konnte bei den Einsätzen ein leichter Rückgang beobachtet werden....

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Das ARBÖ NÖ unterstützt auch während der Corona-Krise bei Autopannen, "Pickerl"-Überprüfungen und vielem mehr.

Mobilität
Auch in der Krise unterstützt der ARBÖ die Niederösterreicher

Was tun, wenn das Auto liegen geblieben ist oder gar nicht erst anspringen möchte? Wer kann helfen, wenn man im Schnee fest steckt? Und wo kann ich mein „Pickerl“ machen lassen? Bei all’ diesen Angelegenheiten hilft der ARBÖ NÖ. NIEDERÖSTERREICH (red.) Während der Corona-Krise hat sich in den 21 Prüfzentren des ARBÖ in ganz Niederösterreich einiges geändert. Doch die Unterstützung der Kunden steht trotzdem noch an oberster Stelle. Worauf muss ich bei einem Besuch während Corona...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Die Gelben Engel des ÖAMTC waren trotz reduziertem Verkehrsaufkommen durch die Lockdowns nahezu im Dauereinsatz.
2

ÖAMTC Mondsee und Vöcklabruck
Pannenhelfer halfen 40.338 Mal

ÖAMTC Mondsee und Vöcklabruck trotz Pandemie im Dauereinsatz. BEZIRK. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer der beiden ÖAMTC Stützpunkte Mondsee und Vöcklabruck auch im Corona-Jahr zu hören bekamen. In Folge der Corona-Einschränkungen reduzierte sich zwar das Verkehrsaufkommen, die Fahrzeuge wurden seltener bewegt und damit leider auch für Pannen anfälliger. „Bei etwa 37 Prozent handelte es sich um schwache,...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
Weil viele Fahrzeuge im Lockdown seltener bewegt wurden, waren sie auch leichter anfällig für Pannen.
2

Bilanz 2020
ÖAMTC Wels war über 55.000 Mal im Einsatz

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Wels waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 immer einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 55.232 Mal weiter. WELS. Einer der häufigsten Einsatzgründe für das ÖAMTC-Team waren nicht anspringende Autos. 9.862 Mal rückte der ÖAMTC im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren Fahrzeugen zu helfen. „Bei etwa 37 Prozent der mobilen Pannenhilfen handelte es sich um schwache, leere oder defekte Batterien, die das...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Pannenhilfte durch einen "Gelben Engel".
2

43.396 Hilfeleistungen
ÖAMTC Bad Ischl & Gmunden ziehen Bilanz

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Bad Ischl und Gmunden waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 43.396 Mal weiter. SALZKAMMERGUT. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer der beiden ÖAMTC Stützpunkte Bad Ischl und Gmunden zu hören bekommen. 9.003 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Auch in der kalten Jahreszeit haben die Mitarbeiter des ÖAMTC einiges zu tun.
2

Bilanz 2020
ÖAMTC Grieskirchen & Eferding 44.609 Mal im Einsatz

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Eferding und Grieskirchen waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 44.609 Mal weiter. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer der beiden ÖAMTC Stützpunkte Eferding und Grieskirchen zu hören bekommen. 5.410 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus,...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Siegfried Reitberger ist Stützpunktleiter des ÖAMTC Rohrbach.

ÖAMTC Rohrbach
Mehr als 2.000 Einsätze im Jahr 2020

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Rohrbach waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 17.156 Mal weiter. BEZIRK ROHRBACH. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer des ÖAMTC Rohrbach zu hören bekommen. 2.010 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren Fahrzeugen zu helfen. „Bei etwa 37 Prozent...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Die ÖAMTC-Pannenhelfer waren auch 2020 nahezu im Dauereinsatz.
2

ÖAMTC-Bilanz
"Gelbe Engel" halfen im Vorjahr 21.195 Mal weiter

FREISTADT. Die Pannenhelfer des ÖAMTC Freistadt waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 21.195 Mal weiter. Probleme mit Batterien „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer des ÖAMTC Freistadt zu hören bekommen. 1.767 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren Fahrzeugen zu helfen....

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Mit Stichtag 1. Jänner zählt der ÖAMTC im Flachgau 20.065 Mitglieder, die von 17 Mitarbeitern betreut werden.

ÖAMTC
Flachgauer Pannenhilfe im letzten Jahr 6.000 Mal im Einsatz

Der ÖAMTC-Stützpunkt Eugendorf leistete im Flachgau im vergangenen Jahr 6.000 Mal Pannenhilfe. EUGENDORF. Die ÖAMTC-Pannenhilfe war trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt im Einsatz. Insgesamt rückten die Pannenhelfer vom Stützpunkt in Eugendorf zu 4.856 Pannenhilfen und 1.206 Abschleppungen aus. Im Vergleich zum Jahr 2019 bedeutet das einen leichten Rückgang. "Der Rückgang ist einerseits auf das coronabedingt reduzierte Verkehrsaufkommen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
4.628 Mal wurde 2020 in Hartberg-Fürstenfeld die ÖAMTC-Pannenhilfe gerufen.
2

Im Jahr 2020
ÖAMTC-Pannenhilfe rückte in Hartberg-Fürstenfeld 4.628 Mal aus

83.550 Mal war die Pannenhilfe des ÖAMTC im vergangenen Jahr auf steirischen Straßen im Einsatz, über 4.600 Mal davon in Hartberg-Fürstenfeld. Häufigste Pannenursache: schwache, leere oder defekte Batterien. STEIERMARK/HARTBERG-FÜRSTENFELD. 4.628 Mal rückte die ÖAMTC-Pannenhilfe im vergangenen Jahr allein im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld aus, davon 2.309 Mal im Einsatzgebiet Hartberg und 2.319 Mal in Fürstenfeld. Natürlich unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen. "Unsere...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Im Bezirk Mattersburg wurde im Vorjahr 2.330 Mal Hilfestellung geleistet

Jahresbilanz 2020
2.330 ÖAMTC-Panneneinsätze im Bezirk Mattersburg

ÖAMTC-Pannenhilfe war im Corona-Jahr 2020 rund 635.100 Mal im Einsatz. 2.330 Einsätze davon vielen in den Bezirk Mattersburg. BEZIRK MATTERSBURG. Der Mobilitätskcub ÖAMTC hat Bilanz über die Pannenhilfe-Einsätze im Jahr 2020 gezogen. Trotz Einschränkungen im Corona-Jahr war die Pannenhilfe uneingeschränkt einsatzbereit und rückte österreichweit rund 635.100 Mal aus, um Menschen bei einer Panne im Straßenverkehr zu helfen. Das waren im Schnitt 1.740 Einsätze täglich für die Pannenfahrer – 7,4...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die Pannenhelfer rückten im Vorjahr beinahe 100.150 Mal aus.

ÖAMTC Oberösterreich
Pannenhelfer rückten im Vorjahr 100.150 Mal aus

Beinahe 100.150 Mal rückten die Pannenhelfer des ÖAMTC Oberösterreich im Vorjahr aus. Während ihrer Einsätze halfen sie Menschen bei Pannen mit dem Auto, Motor- oder Fahrrad und E-Bike. OÖ. Bei etwa 37 Prozent der Einsätze waren schwache, leere oder defekte Batterien der Grund, warum sich die Fahrzeuge nicht mehr starten ließen. Ungefähr 25 Prozent der Pannen ereigneten sich aufgrund von Motorproblemen. "Während der restlichen Einsätze stellten wir bei den Fahrzeugen Probleme mit der Elektrik,...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.