Alles zum Thema abschleppen

Beiträge zum Thema abschleppen

Lokales
5 Bilder

Spezialkräne in St. Florian im Einsatz
Mehrstündige Busbergung nach Motorschaden

Weil ein Autobus einen Motorschaden hatte, blieb heute, 13. Oktober 2018, eine Nebenstraße in St. Florian für längere Zeit blockiert.  ST. FLORIAN. Ein defekter Gelenkbus legte heute Nachmittag eine Nebenstraße  für mehrere Stunden lahm. Weil wegen des Motorschadens kein Abschleppen möglich war, musste der 20 Tonner auf einen Tieflader aufgeladen werden. Gleich zwei Spezialkräne  waren für die aufwendige Bergung im Einsatz. Die Nebenstraße zur Zufahrt einer Tankstelle beziehungsweise in...

  • 13.10.18
Lokales
Viel zu tun: Die Firma Wuthe schleppt die Fahrräder ab, die das Blindenleitsystem in der Stadt verstellen. Dazu gibts eine Strafe von 60 Euro.
4 Bilder

Keine Gnade für Rad-Falschparker – Stadt Graz schleppt Fahrräder ab

Die Stadt Graz schleppt konsequent Räder ab. Die Kosten dafür und die Strafe zahlen die Täter selbst. Es ist ein ungewöhnlicher Anblick: Das Abschleppauto der Firma Wuthe steht am Ende der Sporgasse und lädt Fahrräder auf. Daneben steht eine Dame des Parkraumservice und erklärt ratlosen und irritierten Passanten, warum das passiert. Die WOCHE ging dieser Frage nach und eruierte, wie hoch die Strafen hierfür sind. "Die Regeln sind ganz klar und einfach", meint Thomas Fischer, Leiter des...

  • 27.06.18
Lokales
Wer Hinweisschilder übersieht, wird schnell zur Kasse gebeten. Abschleppen ist nur selten gerechtfertigt.

Teure Strafen für Linzer Parksünder

Das Ausweichen auf Kundenparkplätze kann für Autolenker rasch zum teuren Vergnügen werden. „Das Parken ist nur während der Dauer Ihres Einkaufs für maximal eine Stunde erlaubt. Bei Zuwiderhandlung droht eine Besitzstörungsklage.“ Wer dann und wann seine Einkäufe mit dem Auto erledigt, kennt die Hinweisschilder an Parkplätzen vor Supermärkten oder Einkaufszentren. Große Unternehmen bezahlen Parkwächter, die vor Ort die Rechtmäßigkeit abgestellter Pkw überprüfen. In Linz führt etwa das...

  • 13.03.18
Lokales

Pannen: Das sind die Probleme der Amstettner

ÖAMTC-Einsatzbilanz 2017: Im Rekordmonat Jänner leisteten die Amstettner 850 Pannenhilfen. BEZIRK AMSTETTEN. Einsatzreich war das Jahr 2017 für die Pannenfahrer im Raum Amstetten. Insgesamt rückten sie 7.200 Mal aus, um Pannenhilfe zu leisten. Das sind um rund 100 Einsätze mehr als im Jahr zuvor. "Rekordmonat war der Jänner mit 850 Einsätzen, gefolgt vom Dezember und August mit jeweils 680 Pannenhilfen und im Juli verzeichneten wir im Raum Amstetten 650 Einsatzfahrten", berichtet...

  • 08.01.18
Lokales
Jetzt ist der Schandfleck vom Donaukanal verschwunden. Freitag vormittag wurde die Johann Strauß abgeschleppt.
3 Bilder

Auf Wiedersehen Johann Strauß: Das Klubschiff wurde abgeschleppt

Nach jahrelangem Streit zwischen Besitzer und der Stadt Wien wurde das ehemalige Klubschiff am Freitag abgeschleppt. Fünf Boote hat es gebraucht um den Dampfer wegzuschaffen. WIEN. Bist zum 31. Oktober hätte Norbert Weber die verschandelte Johann Strauß vom Donaukanal entfernen müssen. Diese Frist hat er verstreichen lassen und die Stadt war am Zug. Wie geplant wird das Schiff zu einem "strömungsfreien, überwachten und hochwassersicheren Liegeplatz gebracht", so Stadträtin Ulli Sima...

  • 15.12.17
  •  2
Lokales
Setzen sich für alte Räder ein: Wolfgang Zumpf (promente), Franz Wuthe, Stadträtin Elke Kahr, Skifter Shala (Fa. Wuthe) und Sybille Hartung (Bicycle).

Neues Leben für alte Räder in Graz

Schluss mit den Fahrradleichen: Elke Kahr startet Recyclingprojekt "Ein zweites Leben für Alträder". Sie stehen herum, einsam und verlassen, manchen fehlt ein Rad, manchen der Feinschliff – die sogenannten Radleichen finden sich vielerorts in Graz. Sie werden übers Jahr gesehen im öffentlichen Straßenraum vergessen. Etwa 1.000 Räder betrifft es jährlich in Graz, meint Hans Pauer von "Rebikel", der in der WOCHE bereits im Vorjahr dazu aufrief (wir berichteten), diese Räder vor dem Verfall zu...

  • 17.08.17
Politik
Kampagne für Schutz sehbehinderter Personen: Elke Kahr

Anzeigen bei Verstellen von Blindenleitsystem: Stadt macht Bahn frei für Sehbehinderte

Das Leitsystem für sehbehinderte Menschen, das selbstständiges Vorankommen ermöglicht, wird oft gedankenlos verstellt. Nun soll auf Basis eines neuen Gesetzes – hierzu wird ein neuer Paragraf in der Straßenverkehrsordnung eingeführt – die Möglichkeit geschaffen, behindernd abgestellte Fahrräder abzuschleppen. Mit dem Straßenamt, dem Referat für Barrierefreies Bauen der Stadtbaudirektion und der Polizei will Verkehrsstadträtin Elke Kahr auf dieses Problem aufmerksam machen. Nach einer...

  • 30.06.17
Lokales
5 Bilder

LKW musste geborgen werden

Als am Montag ein LKW kippte, rückten die Feuerwehren aus, um das Fahrzeug zu bergen. Der Einsatz dauerte fünf Stunden. FRAUSCHERECK. Ein LKW kam am Montag auf der Frauscherecker Landesstraße von der Fahrbahn ab und kippte um. Zusätzlich zu den Feuerwehren Frauschereck und St. Johann wurde auch das Kranfahrzeug der Feuerwehr Ried und ein Abschleppunternehmen alarmiert, um den LKW wieder aufzurichten. Dafür wurde die Landesstraße für den Verkehr vollständig gesperrt werden. "Den Sattelzug...

  • 10.05.17
Lokales
Nationalrat Michael Hammer, Chefinspektor Herbert Natschläger und Landtagsabgeordneter Josef Rathgeb (v. l.).
2 Bilder

In der Rudolfstraße wird abgeschleppt

Die Halte- und Parkverbote in der Rudolstraße werden von der Polizei konsequent kontrolliert. Gegebenenfalls werden von den Beamten auch Abschleppungen veranlasst. Davon haben sich Pendlersprecher Michael Hammer und Landtagsabgeordneter Josef Rathgeb bei einem Besuch der neuen Polizeiinspektion Kaarstraße überzeugt. Die Polizisten exekutieren die Halte- und Parkverbote morgens stadteinwärts und nachmittags stadtauswärts, damit die Fahrspuren frei sind und der Verkehrsfluss gewährleistet ist....

  • 13.03.17
Lokales
Anrainerstellplätze in Innenbezirken sind tabu.

Vorsicht: Abschleppgefahr im Advent besonders hoch

Weihnachtsmarkt, falsch geparkt. Die teuerste Strafvariante: Die Abschleppung kostet laut ÖAMTC saftige 242 Euro. Die Gebühr für die Verwahrung des Fahrzeuges am Abschleppplatz der MA 48 in Simmering beträgt 9,- Euro pro Tag. Die Strafe schlägt bei verkehrsbehinderndem Parken in der Regel mit 108 Euro (bis zu 726 Euro bei schwerem Vergehen - etwa das Parken auf Behindertenparkplätzen) zu Buche. Wer dann noch sein Auto mit dem Taxi holt, zahlt insgesamt fast 400 Euro. Besonders...

  • 30.11.16
Lokales
6 Bilder

Zug rammt Auto auf Bahnübergang

BURGKIRCHEN. Als ein Autolenker einen Bahnübergang in Burgkirchen am Montagmittag, 7. November, queren wollte, wurde das Auto von einem Zug erfasst. Der 77-jährige Pensionist aus Burgkirchen fuhr auf der Gemeindestraße Schärfbauer Steig in Richtung Geretsdorf. Beim Überqueren des unbeschrankten, aber mit einer Stopp-Tafel gesicherten Bahnüberganges dürfte der Pensionist seinen Pkw nicht angehalten und den herannahenden Zug übersehen haben. Trotz einer Notbremsung des Lokführers konnte der...

  • 08.11.16
Lokales
Bei einem Geländewagen entstand am Samstag bei einem Brand Totalschaden.

Im Motorraum eines Geländewagens brach Feuer aus

Im Motorraum des Geländefahrzeuges eines Steirers, brach am Samstag ein Feuer aus. LAVAMÜND. Am Samstagnachmittag wollte ein 58-jähriger Lenker aus der Steiermark mit einem Geländefahrzeug einen defekten PKW auf der südsteirischen Grenzstraße (B 69) in Richtung Soboth abschleppen. In Magdalensberg brach im Motorraum des Geländefahrzeuges plötzlich ein Brand aus. Dieser musste von ca. 20 Einsatzkräften der FF Lavamünd gelöscht werden konnte. Es wurden keine Personen verletzt. Am...

  • 10.10.16
Lokales
Der LKW musste von der Feuerwehr abgeschleppt werden.
2 Bilder

Defekt: Lkw blieb hängen

KLOSTERNEUBURG (red.) Ein nicht alltägliches Szenario forderte Montagnachmittag die Einsatzkräfte in der Oberen Stadt. Ein mit Weintrauben beladener Lkw kam auf der Anhöhe der Pater Abelstraße zum Stillstand. Durch einen Defekt im Druckluftsystem konnte der Fahrer seine Fahrt nicht fortsetzen. Mittels Wechselladefahrzeug-Kran konnte der Lkw durch eine Abschleppstange auf den Rathausplatz zur Entladung geschleppt werden. Eine Spezialfirma wurde mit der Reparatur beauftragt.

  • 26.09.16
Lokales
5 Bilder

Jenbach: Wenn der Lkw nicht mehr weiter kann

JENBACH (fh). Immer wieder kommt es am Kreisverkehr beim Bahnhof Jenbach zu kuriosen Situationen aufgrund der prekären Parkplatzsituation. Erst kürzlich musste ein Lkw-Fahrer die Erfahrung mache, dass sich die Umrundung des KV mit dem Anhänger nicht ausgeht. Die Polizei war vor Ort um die Situation zu regeln und schlussendlich mussten sogar Fahrzeuge abgeschleppt werden um dem Lkw die Weiterfahrt zu ermöglichen. Parkhaus geplant Um die Situation am Bahnhof Jenbach in den Griff zu bekommen...

  • 20.04.16
Lokales

Toman schleppt in der SCS schneller ab als man einparkt!

Seit kurzer Zeit gibt es eine Neuigkeiten um die Abschleppung aus der SCS. Nach einem Schreiben unseres Rechtsanwaltes hat die Firma Toman auf ihre Forderungen verzichtet. Meine Frau fährt am Samstag mit Freundin in die SCS zur Firma TKmaxx. Leider ist der Parkplatz vorm Haus voll, meine Frau fährt um die Ecke und parkt neben einem Behindertenparkplatz mit Abschleppschild. Sie gehen für 10 Minuten zum TKmaxx als sie zurück kommen, oh je das Auto ist weg. Es kommt ein weiters Pärchen dazu,...

  • 01.02.16
  •  1
  •  1
Lokales
Martin Schoder, Rene Fidler, Ernst Pilsinger, Markus Bauer und Franz Schoißwohl.

Warum es 2015 im Bezirk Amstetten zu über 10.000 Pannen kam

BEZIRK AMSTETTEN. Rund 120.000 Mal mussten die ÖAMTC-Pannenfahrer in Niederösterreich im Vorjahr ausrücken. 2014 waren es noch 118.000 Einsatzfahrten. Stärkster Monat 2015 war in Niederösterreich der Juli mit knapp 11.500 Einsätzen, gefolgt von August (11.200 Pannenhilfe) und Oktober sowie Jänner mit jeweils rund 10.200 Pannenhilfe-Leistungen. Der einsatzstärkste Tag im gesamten Vorjahr war in Niederösterreich Mittwoch, der 7. Jänner 2015 mit 640 Pannenhilfen. Betrachtet man das gesamte...

  • 20.01.16
Leute
Das Geheimnis beim Abschleppen: nicht wählerisch sein, eine lockere Art und eine Familie, die dahintersteht.

Österreichs größter Frauenheld? Dieser Mann schleppt in einem Jahr über 1.000 Frauen ab

Hand aufs Herz, Männer: Wer würde nicht gern mit Herbert K. (51) tauschen? Denn der Frauenheld schleppt laut eigenen Angaben jedes Jahr über 1.000 Frauen ab. Die Tagespresse traf sich mit dem Angestellten aus Wien, um sein Geheimnis zu erfahren. „Für mich ist das mittlerweile alles nur mehr Routine“, bekennt Herbert und wirkt dabei nicht einmal so, als würde er angeben. „Ja, es stimmt, im vergangenen Jahr werden es bestimmt über 1.000 gewesen sein“ – hübsche Frauen, aber auch weniger hübsche,...

  • 18.01.16
  •  3
Lokales
Die beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallautos mussten abgeschleppt werden.
4 Bilder

Frontalzusammenstoß in Kundl

KUNDL. Am 8. November um 20.40 Uhr wollte eine 55-jährige PKW-Lenkerin aus dem Bezirk Kufstein auf der B171 aus Richtung Radfeld kommend auf Höhe Kundl-West nach links in eine Gemeindestraße einbiegen. Dabei übersah sie den von einer 25-jährigen Frau aus dem Bezirk Schwaz gelenkten, entgegenkommenden PKW. Beim Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand schwerer Sachschaden und die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die 25-jährige PKW-Lenkerin wurde mit...

  • 09.11.15
Lokales

Drei Verletzte nach Auffahrunfall

ANIF (mb). Ungebremst auf das Fahrzeug eines Salzburger ist am Samstag, 7. März, eine 64-jährige Deutsche in Anif aufgefahren. Dabei prallte sie auch gegen das Fahrzeug einer 27-Jährigen aus Berchtesgaden. Beim Unfall wurden drei Menschen verletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, Alkoholtests waren negativ.

  • 09.03.15
Lokales
Die Hinweistafel locke Autofahrer direkt in eine Falle, meint Anrainer Franz Huber.
6 Bilder

Vorsicht Falle! In einer Parkzone gibt es ein verstecktes Halteverbot

In der Kreuzgasse in Währing steht ein sprudelnder Geldquell für Abschleppfirmen. WÄHRING. An der Kreuzung mit der Paulinenstraße weist eine große blaue Hinweistafel auf legale Parkplätze mit Schrägparkzonen hin. Dass dort mehrmals in der Woche der Abschleppwagen vorfährt, ist einer etwa 15 Meter davon entfernten Halteverbotstafel zu verdanken. Sie signalisiert nämlich nicht den vermeintlichen Anfang eines Halteverbotes, sondern gilt auch für den Bereich von 6,30 Metern der verordneten...

  • 13.05.14
  •  1
Lokales
Der Abschleppdienst musste in der Viktorgasse aktiv werden.

Vorsicht: In der Viktorgasse kann falsch parken teuer werden

Regionaut (bz-Leserreporter) schickte uns dieses Foto: In der engen Viktorgasse musste ein Fahrzeug abgeschleppt werden, weil es zu nahe an der Kreuzung parkte. "Das kommt hier leider öfter vor", mahnt Petek Autofahrer zur Vorsicht im Grätzel. Was ist in Ihrem Grätzel los? Registrieren Sie sich gratis auf meinbezirk.at/wien und posten Sie eigene Beiträge. In Zusammenarbeit mit Regionaut Franz Petek.

  • 22.03.14
  • 1
  • 2