24.07.2017, 11:30 Uhr

Stiefel-Weit-Schmeißen als fast olympische Disziplin

Mit Feuereifer sind auch Damen beim spannenden Wettbewerb dabei.
Am Freitag, dem 28. Juli, steigt ein Sommerfest und am Samstag, dem 29. Juli, das Stiefel-Weit-Schmeißen.
GRÖDIG (schw). Seit 35 Jahren findet das Stiefel-Weit-Schmeißen vor dem Kirchenzentrum in Fürstenbrunn statt. "Unsere älteren Feuerwehr-Mitglieder haben das Stiefel-Weit-Schmeißen bei einer Veranstaltung gesehen und daraufhin auch bei uns organisiert. Heute ist es bei uns fast zur olympischen Disziplin geworden", lacht Kommandant Hannes Plätzer vom Löschzug Fürstenbrunn-Glanegg. "Ein Grund für die Veranstaltung waren bereits damals die finanziellen Erlöse, aus denen Geräte und andere notwendige Mittel für die Feuerwehr angeschafft werden", so Plätzer. Bereits am Freitagabend startet die Feuerwehr mit einem Sommerfest ins Wochenende. "Es gibt eine Fahrzeug-Schau, eine Brandbekämpfungsvorführung und das freie Training für den Wettbewerb am Samstag", so der Kommandant. Mit Würstel- und Steckerlbrotgrillen am Lagerfeuer und Live-Musik ist für beste Unterhaltung gesorgt. Das Stiefel-Weit-Schmeißen beginnt am Samstag mit der Einzelwertung für Damen und Herren ab 10.30 Uhr, die Gruppen- und Vereinswertung ab 13 Uhr. Auch Kinder können sich am spannenden Bewerb beteiligen. Jede Gruppe besteht aus vier Personen, die jeweils drei Würfe zur Verfügung haben. In die Wertung werden die drei besten Teilnehmer aufgenommen. "Der Bewerb funktioniert nach einem k. o.-System, das den Ansporn zum Mitmachen erhöht”, lacht Plätzer. Die drei besten Teilnehmer erhalten jeweils einen Pokal. Nähere Informationen gibt es unter der Homepage www.ff-fuerstenbrunn.at.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
2.643
Maria Schiemer aus Braunau | 30.07.2017 | 09:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.