07.11.2016, 14:37 Uhr

130 Menschen zu Pilgerbegleitern ausgebildet

Alleine im Jahr 2015 sind mehr als 2.000 Menschen zu begleiteten Pilgerwanderungen aufgebrochen. (Foto: Verein Via Nova)
SEEKIRCHEN (buk). Exakt 130 Via-Nova-Pilgerwegbegleiter sind in den letzten zwölf Jahren in der Landesvolkshochschule Niederalteich in Niederbayern ausgebildet worden. Der europäische Weg selbst wurde von Seekirchens Altbürgermeister Hans Spatzenegger als "Friedensweg des 21. Jahrhunderts" ins Leben gerufen. Die Via Nova verbindet dabei das Kloster Weltenburg bei Kehlheim, den heiligen Berg in Pribram, den Dom zu Passau und den Wallfahrtsort St. Wolfgang im Salzkammergut.

Themenschwerpunkte stehen zur Wahl

Bei den ein- bis mehrtägigen Wanderungen werden verschiedene Themenschwerpunkte angeboten. "Wir freuen uns, dass das Interesse an einer Ausbildung zur Pilgerwegbegleitung ungebrochen ist", sagt Obmannstellvertreterin Helga Grömer. Die nächsten Kurse starten hier im März 2018. Und auch die Pilgerzahlen an sich steigen laufend an: Alleine im Jahr 2015 sind mehr als 2.000 Menschen in begleiteten Gruppen über den Weg gepilgert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.