25.11.2016, 09:04 Uhr

Ein "wachsendes" Baugrüst zur Sicherheit

Ebster-Bau wurde mit einem "Securtitas" ausgezeichnet

HENNDORF/SEEKIRCHEN (lin). Ein Goldener "Securitas" für die Baufirma Ebster - die Wirtschaftskammer Österreich und die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) haben das Flachgauer Unternehmen für ihr Engagement für Sicherheit am Arbeitsplatz ausgezeichnet. Was hat Ebster-Bau dafür getan?
"Wir ziehen ein Baugerüst parallel zum Rohbau in die Höhe", erklärte Christian Ebster. Damit sind die Arbeiter, die auf der höchsten Ebene arbeiten, vor Abstürzen weitgehend gefeit." Üblicherweise wird ein Bau in den ersten Monaten nur provisorisch gesichert. Das eigentliche, stabile Gerüst wird meist erst nach drei bis vier Monaten aufgestellt", erklärt der engagierte Baumeister und Unternehmer. "Wir haben zwar den Nachteil, dass wir das Sicherheitsgerüst länger mieten müssen. Außerdem steht es beim Einrichten der Zuleitungen manchmal im Weg. Aber das lässt sich bei guter Planung lösen, und außerdem sparen wir uns die ebenfalls umständlichen Zwischensicherungen". Die Mitarbeiter seien anfangs skeptisch gewesen, mittlerweile werde das mitwachsende Baugerüst von allen Kollegen am Bau geschätzt und gelobt, sagte Ebster.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.