24.11.2016, 14:53 Uhr

Einigkeit im Landtag: Klare Regelung für Drohnen gefordert

Eine Drohne fliegt über der Salzach. Darf sie das? (Foto: Foto: Franz Neumayr)
ANTHEREING (lin). Zufall oder nicht - nach den gerichtlichen Auseiunandersetzungen zwischen Tierschutzaktivisten und Großgrundbesitzer Max Mayr-Melnhof fordert der Salzburger Landtag jetzt klare Regelungen für den Einsatz von Drohnen. Wie berichtet wurde eine Wildschweinjagd im Gehege in der Au von einer Fotodrohne dokumentiert und die Tierschützer daraufhin wegen Besitzstörung geklagt.
Die Abgeodneten zum Landtag haben jetzt auf Initiative der ÖVP die Landesregierung einstimmig aufgefordert, sich sowohl beim Verkehrsministerium als auch auf EU-Ebene für klare Regelungen einzusetzen. "Der rasche technologische Fortschritt erfordert einheitliche Regeln und eine zentrale Zulassung sowohl für Drohnen als auch für Piloten", heißt es im Antrag.
Am 1. Dezember tagt Verkehrsministerrat unter slowakischern Präsidentschaft. "Für Österreich bietet sich daher jetzt die Chance, Einfluss auf die Regelungen zu nehmen", so die Salzburger Lantagsabgeorndeten.
0
1 Kommentarausblenden
6
Josef Hörmandinger aus Salzburg Stadt | 24.11.2016 | 17:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.