Internationale Karriere
Neumarkter Geschäftsführer von "Sixt Mobility Consulting Österreich"

Rainer Pflügler möchte als neuer Geschäftsführer der "Sixt Mobiltiy Consulting Österreich" Fuhrpark-Management auf völlig neue Beine stellen.
  • Rainer Pflügler möchte als neuer Geschäftsführer der "Sixt Mobiltiy Consulting Österreich" Fuhrpark-Management auf völlig neue Beine stellen.
  • Foto: Heli Mayr
  • hochgeladen von Elisabeth Klein

Mit seinen 36 Jahren blickt Rainer Pflügler bereits auf eine erfolgreiche Karriere zurück: Vier Jahre war er Geschäftsführer von Aveg Linz-Leonding und als selbstständiger Unternehmer hat er eine erfolgreiche Jobbörse entwickelt. Nun gelang es "Sixt Mobility Consulting Österreich" den erfahrenen Neumarkter als Geschäftsführer ins Boot zu holen.

NEUMARKT/MKR., WIEN. Begonnen hat Rainer Pflüglers Karriere mit einer Elektrotechnik Lehre. Mit – wie er selbst sagt – zwei linken Händen war jedoch schnell klar, dass seine berufliche Zukunft woanders liegen würde. Nach einigen Jahren als Versicherungsvertreter kam er 2007 als Verkäufer zu Porsche Freistadt, wo die Beförderung zum Geschäftsführer nicht lange auf sich warten ließ. Nach einem Boxenstopp bei "Porsche Steyr" wurde er im Alter von nur 31 Jahren Geschäftsführer von Aveg Linz-Leonding, dem zweitgrößten Autohaus Österreichs und war dort verantwortlich für 160 Mitarbeiter. Im Jahr 2018 war er der erste, der diesen Führungsposten aus eigenen Stücken geräumt hat. "Ich wollte mir selbst treu bleiben. Die Arbeit hat mir nicht mehr so viel Freude bereitet wie am Anfang und ich habe den Drang verspürt, etwas Eigenes zu machen", erzählt Pflügler über sein Aus bei Aveg.

Tinder für Business

Gemeinsam mit dem Freistädter Daniel Haslinger rief der Neumarkter im August 2018 die Karriere-Plattform "my40hours" ins Leben, eine App soll folgen. "Die Jobbörse funktioniert vom Prinzip her wie 'Tinder', nur das wir Arbeitgeber und Arbeitsuchende 'verkuppeln' wollen", erklärt der 36-Jährige. "Mehr als 1.200 Bewerber und 200 Unternehmen nutzen unser Angebot bereits. Täglich gibt es mehrere 'Matches'." Zu den Kunden zählen sowohl kleine regionale Betriebe als auch renommierte Unternehmen wie die Wimberger Gruppe, Uniqa, der Stangl Wirt oder die Pro7/Sat1-Gruppe. Für Arbeitsuchende ist das my40hours-Angebot kostenlos. 

Neue Herausforderung bei "Sixt Mobility Consulting Austria"

Mit der Entwicklung der Plattform zeigt sich Pflügler nach knapp einem Jahr zufrieden. Relativ kurzfristig und unerwartet hat er jetzt eine neue Stufe auf seiner ohnehin bereits steilen Karriereleiter erklommen: Seit kurzem ist Pflügler Geschäftsführer bei "Sixt Mobility Consulting Austria". Das Unternehmen ist vielen durch ihre "Rent a Car"-Dienstleistungen ein Begriff. Pflügler ist ab sofort für den Bereich Fuhrpark-Management zuständig, ein wachsendes Feld, denn immer mehr Firmen lagern diesen Bereich aus. "Wir kümmern uns die Bereitstellung der Fahrzeuge, Leasing-Verträge, Werkstätten- und Servicetermine bis hin zur Tankkarte für die Fahrer, sind also Ansprechpartner für alles", so Pflügler. 

Fuhrpark-Management 4.0

Langfristig plant der neue Geschäftsführer Fuhrpark-Management an sich auf völlig neue Beine zu stellen: "Über kurz oder lang kommen wir über ein 'Fuhrpark-Management 4.0' nicht herum. Das Dienstfahrzeug der Zukunft ist nicht nur ein Auto, sondern ein Bündel an verschiedenen Fortbewegungsmitteln." Gerade in großen Städten bieten Dienstfahrzeuge nicht nur Vorteile: hoher Sachbezug, kaum Parkplätze, endlose Staus, teure Parktarife. Pflüglers Vision ist daher eine flexible Form des dienstlichen und privaten Reisens: "Ein moderner Fuhrpark muss unterschiedliche Transportmittel anbieten, vom E-Scooter über Öffis bis hin zum Pkw, den ich mir am Wochenende ausleihe, wenn ich mit meiner Familie einen Ausflug machen will." Die Vorteile eines solchen Systems liegen Pflüglers zufolge klar auf der Hand: Kostenersparnis, Nachhaltigkeit und enorme Flexibilität. Vorerst werden er und sein Team sich auf den österreichischen Markt konzentrieren. Später soll der Fokus auf Osteuropa ausgeweitet werden, wo sehr viele Unternehmen sehr große Fuhrparks haben.

Benzin im Blut

Für seine neue berufliche Aufgabe wohnt der 36-Jährige nun wochentags in Wien. An den Wochenenden zieht es ihn zurück ins Mühlviertel, wo er Kraft bei seiner Familie tankt. Pflügler hat eine 10-jährige Tochter, läuft gerne und verbringt viel Zeit in den Bergen. Die Leidenschaft für Autos – sowohl für schnelle Rennboliden als auch für Oldtimer – hat ihn nicht nur beruflich, sondern auch privat seit jeher begleitet. Ein Fixtermin ist für ihn jedes Jahr das Oldtimer-Rennen "Mühlviertel Classic", bei dem er bereits einige Male selbst an den Start ging und schon einige Erfolge verzeichnen konnte.

Autor:

Elisabeth Klein aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.