11.02.2018, 11:13 Uhr

Mädchen-Quartett legte Schwarzgurt-Prüfung ab

Die erfolgreichen Taekwondosportlerinnen mit ihrem Trainer (von links): Alexandra Leimer (Tragwein), Johanna Walch (Pregarten), Coach Gerhard Heßl, Theresa Teichmann (Tragwein) und Julia Kukaci (Gutau). (Foto: Taekwondo Tragwein)
TRAGWEIN. Abseits vom Turniergeschehen haben sich vier junge Sportlerinnen des Tragweiner Taekwondovereins auf ein sehr wichtige Aufgabe vorbereitet – die DAN-Prüfung (Schwarzgurtprüfung). Um dieses Ziel zu erreichen, mussten Alexandra Leimer (Tragwein), Theresa Teichmann (Tragwein), Johanna Walch (Pregarten) und Julia Kukaci (Gutau) davor zehn sogenannte "Kup"-Prüfungen absolvieren. In dieser Zeit reift das Können und das geistige Verständnis für Taekwondo.

Bei den einzelnen Prüfungen sind verschiedenste Elemente wie Hand- und Fußtechniken, ein Vollkontakt-Kampf, Selbstverteidigungstechniken, ein Bruchtest sowie der Formenlauf zu zeigen, außerdem wird das theoretische Wissen abgefragt. Je höher die Graduierung, desto anspruchsvoller sind die auszuführenden Techniken, um den nächsten Farbgurt tragen zu dürfen. Die Farbe des Gürtels zeigt somit den Ausbildungsstand und dient außerdem als Ansporn die nächst höhere Stufe zu erreichen.

Taekwondo Tragwein
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.