10 Fragen zur Corona-Krise
Bürgermeister Fritz Quirgst im Interview

Parks, Spiel- und Sportplätze bleiben bis auf Weiteres geschlossen.
  • Parks, Spiel- und Sportplätze bleiben bis auf Weiteres geschlossen.
  • hochgeladen von Leticia Semmler

Seit einigen Wochen hat das Coronavirus auch die Gemeinde Deutsch-Wagram fest im Griff. Bürgermeister Fritz Quirgst berichtet über die aktuelle Situation, welche Maßnahmen bereits getroffen wurden und lobt die Deutsch-Wagramer für ihre Disziplin.

DEUTSCH-WAGRAM. Das Coronavirus hat enorme Auswirkungen auf unser Leben- wie hat sich die derzeitige Krise auf die Arbeit im Stadtamt Deutsch-Wagram ausgewirkt? Gibt es im Moment Parteienverkehr beziehungsweise wie viele Mitarbeiter sind aktuell auf der Gemeinde im Dienst?
FRITZ QUIRGST: Der Parteienverkehr ist praktisch gänzlich eingestellt, mit nur ganz wenigen dringenden Ausnahmefällen, dies aber auch nur nach telefonischer Vereinbarung. Das Stadtamt ist grundsätzlich zugesperrt. Bereits ab 16. März gab es einen Notbetrieb mit nur drei Personen im Stadtamt, mittlerweile wurde aber auf Minimalbetrieb umgestellt mit je einer Person pro Abteilung.
Natürlich wurde auch bei uns ansonsten auf Home-Office umgestellt, um die allfälligen Aufgaben zu bewältigen. 

Welche Maßnahmen wurden seitens der Gemeinde veranlasst?
Es ist von uns sehr rasch, ebenfalls mit 16. März, die Schließung der Parks, Spiel- und Sportplätze veranlasst worden. Auch die Sporthallen sind bis auf Weiteres geschlossen. Beim Bauhof gibt es zwei getrennte Teams, die abwechselnd voneinander arbeiten. Somit ist auch immer ein Team da, falls es zu einer Notfallsituation kommen sollte. Selbstverständlich wurden alle gefährdeten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Dienst herausgenommen. Das Altstoffsammelzentrum wurde bereits am 14. März geschlossen.

Gibt es in der Gemeinde ein Hilfsnetzwerk, um den Risikogruppen, die ihr Haus nicht verlassen sollen, unter die Arme zu greifen? Wohin kann man sich wenden, wenn man Unterstützung braucht?
Zum einen bin ich sehr froh über die Nachbarschaftshilfe, die aufblüht, und viele können sich dadurch auch auf die Unterstützung der Nachbarn, Freunde und Familie verlassen. Wenn man auf das eigene Netzwerk jedoch nicht zurückgreifen kann, dann kann man sich an die Gemeinde wenden und wir vermitteln Unterstützung. Etliche Privatpersonen und Vereine haben sich gemeldet um Hilfe anzubieten, aber Ansprechperson zur Vermittlung ist die Gemeinde.

Zum Thema Kinderbetreuung- Gibt es in Deutsch-Wagram Möglichkeiten, um Kinderbetreuung zu beanspruchen und werden diese von vielen Eltern genutzt?
Natürlich gibt es einen Notbetrieb an den Schulen und Kindergärten, dieser wird aber sehr sehr wenig in Anspruch genommen. In den Neuen Mittelschulen waren in den letzten März Wochen keine Kinder mehr, in der Volksschule ganz wenig- an manchen Tagen niemand.
Die Lehrer sind sehr engagiert- die Drucker sind vor der Schließung auf Hochbetrieb gelaufen, um den Eltern und Kindern Lehrmaterial zu Verfügung zu stellen. Ebenso sind die Lehrer mit den Schülern laufend in Kontakt in den letzten Wochen. Das Home-Learning funktioniert sehr gut! Es ist natürlich eine Herausforderung für alle Beteiligten, aber durch das große Engagement ist es möglich.

Gibt es während der aktuellen Situation besondere Angebote, um an Informationen zu gelangen?
Über die Homepage der Gemeinde gibt es jeden Tag ein Update über Neuigkeiten, Änderungen, weitere Anordnungen und über Entscheidungen die getroffen wurden. Es werden auch fleißig die Information in der Facebook-Gruppe der Gemeinde geteilt- es gibt auch zur Homepage eine App (Gem2Go). Dort bekommt man immer wenn ein Update auf der Homepage erscheint eine Benachrichtigung auf's Handy.  Allerdings erreicht man mit den Sozialen Medien und generell mit dem Internet viele Menschen auch nicht, weshalb es eine Sonderausgabe der Gemeindezeitung bereits gegeben hat. Vor Ostern soll noch eine weitere Sonderausgabe verteilt werden.

Deutsch-Wagram ist eine Stadt mit vielen Veranstaltungen, welche leider aufgrund des Coronavirus bis auf Weiteres abgesagt werden müssen. Wird es für größere Events, wie dem Spargelfest, Ersatztermine geben?
Im Ersten Schritt, Mitte März, wurden bereits alle Veranstaltungen bis nach Ostern abgesagt. Mittlerweile, aufgrund der verlängerten und verschärften Maßnahmen, können jedoch alle Veranstaltungen bis Ende Mai nicht stattfinden. Für das Spargelfest gibt es keinen Ersatztermin, da man das Fest ja nur in der Spargelzeit machen kann und nicht nach der Saison. Das Nächste wird wahrscheinlich erst wieder 2021 stattfinden können. Je nachdem, welche Maßnahmen von der Regierung weiter getroffen werden, wird man sehen ob man im Juni wieder Events veranstalten kann. 

Wie sieht die aktuelle Situation in den Lebensmittelgeschäften aus? Werden bereits Masken vor den Geschäften verteilt und wird der Mindestabstand eingehalten?
Natürlich hat es Tage gegeben an denen sehr viel in den Geschäften los war, das hat sich aber wieder gelegt. Es werden auch bereits Masken ausgegeben und der Mindestabstand wird im Großen und Ganzen recht gut eingehalten.

Der Frischemarkt kann, aufgrund der Regelung der Bundesregierung betreffend der Lebensmittelversorgung, ja weiterhin jeden Samstag stattfinden. Greifen die Deutsch-Wagramer trotz oder sogar wegen der Krise vermehrt auf regionale Produkte zurück?
Der Frischemarkt ist gut besucht, aber nicht mehr oder weniger als vor der Krise. Der Frischemarkt findet weiterhin jeden Samstag von 8 Uhr bis 12 Uhr statt. Dort wird der Mindestabstand auch sehr gut eingehalten, vor allem weil dieser im Freien ist und dadurch mehr Platz bietet. Die Leute verhalten sich vorbildlich und deswegen wird der Markt auch weitergeführt.

Wie bereits von Ihnen angesprochen verhalten sich die Bewohner beim Einkaufen und in Bezug auf die Unterstützung von Gefährdeten vorbildlich. Halten sich die Deutsch-Wagramer generell an die Einschränkungen? Wie ist Ihr Eindruck im Allgemeinen?
Die Sperre der Spiel- und Sportplätze wird sehr gut eingehalten. Die meisten halten sich auch beim Spazieren gehen, etc. an den Mindestabstand- man weicht sich aus, wenn man jemanden begegnet. Der Soziale Kontakt wurde enorm eingeschränkt. Man merkt auch, dass kaum was los ist im öffentlichen Raum- es ist viel weniger Verkehr. In Deutsch-Wagram werden also die Einschränkungen sehr gut eingehalten.

Haben Sie einen persönlichen Appell an die Gemeinde?
Mein Appell ist, die Vorgaben der Regierung weiter gut einzuhalten, sowie den sozialen Zusammenhalt und die Nachbarschaftshilfe aufrecht zu erhalten.
Wir werden die herausfordernde Situation gemeinsam meistern!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen