Arnoldstein
Chefinspektor Valentin Kaiser tritt den Ruhestand an

Gernot Obermoser, Dieter Mörtl, Florian Tschinderle, Chefinspektor Valentin Kaiser, Erich Kessler, Philip Millonig, Karin Martins und Jakob Wiegele (von links)
  • Gernot Obermoser, Dieter Mörtl, Florian Tschinderle, Chefinspektor Valentin Kaiser, Erich Kessler, Philip Millonig, Karin Martins und Jakob Wiegele (von links)
  • Foto: Marktgemeinde Arnoldstein
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Nach über vierzig Jahren im Dienst der Gendarmerie und Polizei verabschiedet sich Chefinspektor Valentin Kaiser, der die Polizeiinspektion in Arnoldstein leitete, in die Pension.

ARNOLDSTEIN. Als er vor über vierzig Jahren seinen Dienst antrat, tat er das noch für die Gendarmerie. Am 1. Oktober begab sich Chefinspektor Valentin Kaiser als Kommandant der Polizeiinspektion Arnoldstein in den wohlverdienten Ruhestand.

Beruflicher Werdegang

Nachdem er die Gendarmerieschule in Krumpendorf absolviert hatte, war sein erster Posten in St. Jakob im Rosental. Im Jahr 1985 wechselte er nach Nötsch im Gailtal, ehe er 2014 wegen der Auflösung dieses Postens nach Arnoldstein versetzt wurde. Dort übernahm er schließlich 2015 die Verantwortung als Kommandant der Polizeiinspektion.

Treffen mit Bürgermeistern

Ehe er sich in die Pension verabschiedete, war es ihm ein Bedürfnis, sich bei den Bürgermeistern und Amtsleitern der Gemeinden des unteren Gailtals für die Zusammenarbeit zu bedanken. Dies erfolgte im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens im Gasthof Wallner. Die Bürgermeister Erich Kessler (Arnoldstein), Florian Tschinderle (Hohenthurn) und Dieter Mörtl (Feistritz/Gail) wünschten ihm für den bevorstehenden (Un-)Ruhestand alles Gute.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen