300 Kilometer erradelt
Brandweiner auf Tour durch die Waldviertler Bezirke

Caroline Gruber, Martina Diesner-Wais, Lukas Brandweiner, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Georg Libowitzky (v.l.).
2Bilder
  • Caroline Gruber, Martina Diesner-Wais, Lukas Brandweiner, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Georg Libowitzky (v.l.).
  • Foto: Vogl
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Fünf Bezirke, zehn Stationen, knapp 300 Kilometer: das sind die Daten der Sommertour des Waldviertler Nationalratsabgeordneten Lukas Brandweiner.

BEZIRK GMÜND. "Die letzten Monate waren für uns alle hart und voller Entbehrungen, gerade die sozialen Kontakte haben gefehlt. Umso schöner war es jetzt, wieder mit den Waldviertlern zusammenzukommen und in Gesprächen direkt zu erfahren, wo der Schuh drückt", erklärt Brandweiner den Grund seiner Sommertour.

Täglich wurde ein Bezirk durchradelt und an zwei Orten Station gemacht. Begleitet wurde Brandweiner von seinem Team in einem E-Bus. Im Bezirk Gmünd machte er in Heidenreichstein und in Gmünd Station und unterhielt sich mit Passanten.

"Ich hab mich nicht nur gefreut, unsere fleißigen Funktionäre wieder direkt zu sehen, auch die Gespräche mit den Leuten waren toll. Ja, nicht immer ist alles positiv, aber genau deshalb ist es ja so wichtig, miteinander zu reden – wie sagt man so schön: Beim redn kemman d'Leit zsaum und mir ist schon immer wichtig gewesen, gemeinsam für unser schönes Waldviertel zu arbeiten", so Brandweiner.

Caroline Gruber, Martina Diesner-Wais, Lukas Brandweiner, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Georg Libowitzky (v.l.).
Josef Weikartschläger, Andreas Mauritz, Gerhard Litschauer, Herbert Hörmann, Johannes Blümel, Leopoldine Schmalek, Lukas Brandweiner, Vbgm. Margit Weikartschläger, Leopold Diesner, Tamara Gruber und Thomas Hetzendorfer.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen