Kirchen-Sprachrohr für Arbeiter wählte Neo-Vorstand

KAB-Vorsitzende-Stv. Ulli Nimmervoll, KA-Generalsekretär Axel Isenbart, KAB-Vorsitzender Josef Riegler, KAB-Vorsitzende-Stv. Christine Weninger, KA-Präsident Armin Haiderer.
  • KAB-Vorsitzende-Stv. Ulli Nimmervoll, KA-Generalsekretär Axel Isenbart, KAB-Vorsitzender Josef Riegler, KAB-Vorsitzende-Stv. Christine Weninger, KA-Präsident Armin Haiderer.
  • Foto: Zarl
  • hochgeladen von Simone Göls

HEIDENREICHSTEIN/ ST. PÖLTEN. „Es geht uns um den Menschen in all seinen Lebenssituationen, im Besonderen um die Situation am Arbeitsplatz und die daraus sich ergebenden Auswirkungen auf die Familien und deren gesellschaftlichen Bereich“, erklärte Josef Riegler, neuer Vorsitzender der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung (KAB) der Diözese St. Pölten bei der Diözesankonferenz in St. Pölten. Das sei auch das Ergebnis des einjährigen KAB-Zukunftswerkstatt. Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, dankte der KAB für ihr „unermüdliches Engagement für die Arbeitnehmerinnen und Arbeiter“, die KAB vertrete diese Zielgruppe hervorragend in der Kirche.

Die ArbeitnehmerInnenbewegung fühle sich den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer genauso verbunden wie der Kirche und die KAB sei „das Sprachrohr der Arbeiterschaft in der Kirche“, so Riegler. Der neue Vorsitzende weiter: „Unsere Methode Sehen – Urteilen – Handeln zwingt uns förmlich dazu, unseren Erkenntnissen Aktionen folgen zu lassen.“ Die KAB verweist auf zahlreiche Aktivitäten, die bekanntesten sind der „Tag der Arbeitslosen“ und weitere Initiativen rund um den 1. Mai oder der Aufruf an die Beschäftigten, am Karfreitag zur Todesstunde Jesu eine Gedenkminute abzuhalten. Darüber hinaus gebe es bereits jetzt sehr viele, gern angenommene Angebote: Stellungnahmen und Einsatz für eine gerechtere Wirtschaft, Einkehrtage, Begegnungswochen oder die umfangreichen Bildungsreihe „Kirche.Macht.Politik“.

Künftig will die KAB verstärkt auf folgende Themen setzen: „Frau in der Arbeitswelt – Vereinbarkeit von Beruf und Familien“; Sorge um benachteiligte Menschen in der Arbeitswelt, verstärkte Angebote an Pfarren für Gesprächsrunden „In der Arbeit – nach der Arbeit“ und es sollen die Kontakte zu den Pastoralassistenten intensiviert werden. Dies soll durch vermehrte Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit geschehen – ua. wird die Mitgliederzeitschrift KAB-Digest überarbeitet. Rückenwind erhofft sich die KAB künftig durch Papst Franziskus, dessen Namen als Programm stünde, nämlich als „Option für die Armen“.

Der neue Vorsitzende der KAB, Josef Riegler, stammt aus Amstetten, seine beiden Stellvertreterinnen sind Christine Weninger (Mauer-Öhling) und Ulli Nimmervoll (Heidenreichstein).

Autor:

Simone Göls aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.