Lass die Sonne wieder scheinen - Tipps bei Sonnenbrand

Die Sonne ist lebensnotwendig für uns Menschen. Sie sorgt für gute Laune und Lebensfreude und hat zahlreiche positive Wirkungen auf unseren Körper. Sonnenstrahlen aktivieren die Atmung, regen Durchblutung, Stoffwechsel und Drüsentätigkeit an und stimulieren die Abwehrkräfte des Körpers. Blutdruck und Cholesterinspiegel werden gesenkt. Mit Hilfe des Sonnenlichts wird außerdem Vitamin D gebildet. Dieses schützt die Haut vor äußeren Umwelteinflüssen, beugt Osteoporose vor und hält unsere Knochen stabil. Übermäßige Sonnenstrahlung kann jedoch zu Sonnenallergien, vorzeitiger Hautalterung bis hin zu Hautkrebs führen.
In der Mittagszeit zwischen 11 und 15 Uhr sind die Sonnenstrahlen am aggressivsten. Nicht umsonst halten die Südländer ihre Mittags-Siesta. Auch im Schatten wird man braun. Diese Bräune ist sogar hochwertiger, da sie schonend entsteht und länger anhält. Kinderhaut ist viel empfindlicher als die Haut von Erwachsenen. Deswegen benötigen Babys und Kinder besonderen Schutz.
Um einem leichten Sonnenbrand abzuhelfen, kennt Kräuterpädagogin Sandra Vielmetti aus Natternbach einige wirkungsvolle Hausmittel aus der Volksheilkunde:
Topfen mit ein wenig Joghurt abrühren und direkt auf die Haut oder fingerdick auf ein Leinentuch auftragen und damit die betroffene Stelle versorgen. Sobald sich der Umschlag erwärmt hat oder nicht mehr als kühlend empfunden wird, erneuern. Topfen wirkt stark entzündungshemmend und lässt die Haut wieder aufatmen.
Feuchtkalte Umschläge mit reinem Wasser oder Essigwasser kühlen ebenso gerötete Haut. Essig wirkt zusammenziehend auf die Blutgefäße und lindert so die Entzündung. Auch feuchte Umschläge aus Kamillentee wirken kühlend und beruhigend. Aloe Vera Gel oder alkoholfreie Lotionen mit reizmildernden Kräutern sind ebenfalls gut geeignet.
Ein besonderer Tipp, nun zur Zeit der Sonnenwende, ist das Ansetzen eines eigenen Johanniskrautöls. Dazu die Blüten des echten Johanniskrauts (Hypericum perforatum) in hochwertigem Olivenöl etwa vier bis sechs Wochen lang ziehen lassen, anschließend abfiltern und in dunklen Flaschen lichtgeschützt lagern.
Wie man selbst optimale After-Sun-Körperpflege herstellen kann, zeigt Sandra Vielmetti in ihren Naturkosmetik-Workshops in Natternbach. Am 10. und 13. Juli sind noch Termine frei. Anmelden kann man sich bei der Kräuterpädagogin unter der Telefonnummer 0676/7034000. Genauere Informationen siehe www.kraeuterundgeist.at

Wo: Sandra Vielmetti, Feldstraße 13, 4723 Natternbach auf Karte anzeigen
Autor:

Birgit Chalcraft aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.