Waizenkirchner Schaf- und Ziegenfest lockte nicht nur Tierfreunde

Das Organisationsteam mit Oliver Wagner, Romana Hager, Paul Scheuringer und Obfrau Julia Forster.
50Bilder
  • Das Organisationsteam mit Oliver Wagner, Romana Hager, Paul Scheuringer und Obfrau Julia Forster.
  • Foto: Pointinger
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

WAIZENKIRCHEN (jmi). Einen großen Besucherzustrom gab es am Pfingstmontag beim Schaf- und Ziegenfest, veranstaltet von der Schafhaltervereinigung Inn- und Hausruckviertel. Obfrau Julia Forster und ihre Mitarbeiter luden dabei ins Schloss Weidenholz. Für die Besucher gab es neben Schafescheren und Wollverarbeitung noch vieles mehr zu sehen. Zahlreiche Schaf- und Ziegenzüchter stellten ihre Tiere aus, die natürlich auch ausgiebig gestreichelt werden durften. Gegen den Hunger half das reichhaltige Angebot mit Verkostungen. Die Imkerortsgruppe Waizenkirchen-Heiligenberg mit Obmann Manfred Feneberger präsentierte verschiedene heimische Honigprodukte. Sehr gefragt waren die köstlichen Bauernkrapfen der Ortsbäuerinnen. Sie buken 1.500 Krapfen und verwendeten dafür 97 Kilo Mehl. Für das kulinarische Wohl sorgte unter anderem auch das Gasthaus Mariandl.

Fotos: Josef Pointinger/BezirksRundschau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen