Kindergarten Parz | Grieskirchen
Natur erleben: Von der Birne zum Saft.

14Bilder

Hubert Enser (Stockbauer) aus Paschallern, dessen Neffe Felix die Gruppe 3 des Kindergartens Parz besucht, bot dem Kindergarten Parz seine Birnenernte von der Obstbaum-Allee St. Georgen an, um daraus Bio–Birnensaft herzustellen. Am 13. Oktober war es soweit: 21 Kinder aus dem Kindergarten Parz marschierten begeistert und aufgeregt zu ihrer Fruchtsaft-Mission.

In der Obstbaum-Allee (St. Georgener Allee) angekommen, fanden die Kinder gleich einmal einen vollgedeckten Tisch mit gesunder Jause und Bio–Säften zur Stärkung vor - liebevoll vorbereitet von Felix´ Mama und Oma.

Nach der gesunden Stärkung marschierten die Kinder mit ihren mitgebrachten Küberln aus, um die heruntergeschüttelten Birnen einzusammeln. Mit tatkräftiger Unterstützung von drei Kindergartenmüttern, Felix` Oma und Onkel Hubert, Lukas, dem Zivildiener des Kindergartens und den zwei begleitenden Pädagoginnen.

Nach getaner Arbeit war der Anhänger gut gefüllt, die Kinder stolz auf ihre Leistung und Herr Enser konnte die Birnen mit seinem Traktor zur Obstpresse fahren.

Eine Woche später wurde der Bio–Birnensaft geliefert - von Herrn Enser und Felix` Mama. Die Kinder und die Pädagoginnen waren erstaunt, wie viele Liter Saft aus den Birnen gepresst wurde. Außerdem brachte Felix vier große Plakate mit Fotos und Erklärungen, wie aus den gesammelten Birnen der Birnensaft entstanden ist. In den darauffolgenden Tagen standen immer wieder Kinder davor, um den Arbeitsablauf zu betrachten und zu besprechen.

Und natürlich lassen sich die Kinder des Kindergarten Parz den Birnensaft zur täglichen gesunden Jause gut schmecken.

Für unsere Kinder war das ein unvergessliches Erlebnis, eine wichtige Erfahrung und auch eine tolle Gelegenheit, einen Einblick in landwirtschaftliche Tätigkeiten und Arbeitsabläufe zu erhalten.

Bei diesem Ausflug erlebteb die Kleinen in der freien Natur die Entstehung eines Fruchtsaftes durch Einsatz ihrer eigenen Hände. Die Kinder lernen dadurch Vorgänge in der Natur kennen und deren Wert schätzen. Vor allem lernen die Kinder dabei, sich an den einfachen und natürlichen Vorgängen des Lebens zu begeistern! Dieser Ausflug ist übrigens nur ein Beispiel unseres engagierten Kindergartenteams, das ihren Beruf tatsächlich als Berufung sieht und nicht als „Pflichtübung! Ein großer Dank gilt der Familie Enser, die dieses tolle Erlebnis für die Kinder ermöglichte!“, so Bürgermeisterin Maria Pachner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen